Vernudelten Stimmwirbel entfernen? Und sehr schwerer Anschlag bei Euterpe Klavier..


T
toben
Dabei seit
19. Okt. 2015
Beiträge
12
Reaktionen
5
Hallo in die Runde!
Ein paar Fragen an die Fachleute..
Ich habe bei einem Euterpe Klavier aus den 60ern einen vernudelten Stimmwirbel.
Ist wohl vom letzten Klavierstimmer verdreht worden...auf diesen Wirbel bekommt man nämlich den Stimmhammer nicht ganz drauf da die Druckleiste etwas im Weg ist.
Wie bekomme ich den am einfachsten heraus?
Ich weiß, es gibt Stimmwirbel-Ausdreher...aber da mir das zum ersten mal begegnet und wahrscheinlich auch nicht so oft wieder wollte ich da jetzt kein extra Wekzeug für kaufen..
Vielleicht habt ihr ja einen einfachen Tipp..

Desweiteren hat selbiges Klavier einen ziemlich schweren Anschlag...besonders im Bassbereich...
Zum Drücken einer Taste braucht man im Schnitt mind. 75gr.
Ich habe die Tastenführungsstifte kontrolliert und mit Silikonspray etwas gefügiger gemacht..das brachte schon ein wenig, aber hauptsächlich liegt es wohl an den Dämpfern, die leisten ganz schön Widerstand.
Aber nicht nur, da die oben genannten 75gr. bei getretenem Pedal gemessen sind...macht man doch so oder?
Halbgang ist einigermaßen ok..
Was kann ich noch regulieren, gefügig machen um den Anschlag leichter zu machen?
Freue mich auf euere Antworten! :-)
Grüße!
Tobi
 
T
toben
Dabei seit
19. Okt. 2015
Beiträge
12
Reaktionen
5
Geht leider nicht...Klavier steht 20km weit weg :-(
Ja, das wird mit dem neuen Stimmwirbel nicht besser, da hast du Recht..soweit hab ich erstmal noch nicht gedacht..
ich wollte ihn nur erstmal raus haben.
Ich mache glaich mal ein Foto von einem anderen Klavier und beschreibe es daran nochmal..
 
T
toben
Dabei seit
19. Okt. 2015
Beiträge
12
Reaktionen
5
So, bei diesem Klavier geht der Stimmhammer gerade so vorbei..bei dem besagten anderen fehlt da eben 1 mm..
Wahrscheinlich sitzt dieser eine Wirbel etwas tiefer..
Ich denke mal ohne größeren Aufwand wird da nix zu machen sein... :-(
Könnte ja ein bißchen von der Leiste wegfräsen...oje..:009:
piano.jpg
 
altermann
altermann
Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
5.053
Reaktionen
4.683
Für solche Fälle gibt es abgesetzte Einsätze :017:
 
altermann
altermann
Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
5.053
Reaktionen
4.683
Die Einsätze haben einen kleineren Außendurchmesser.
 
T
toben
Dabei seit
19. Okt. 2015
Beiträge
12
Reaktionen
5
Werde mir wohl was basteln...
Danke schonmal für den Hinweis! :-)
Bleibt die Frage ob ich den vernudelten Wirbel auch ohne Wirbelausdreher rausbekomme..?
Und hat jemand noch Tipps wegen der schwergängigen Mechanik..?
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
157
Reaktionen
154
Moin!
Schwergängige Mechanik kann ich ein Lied von singen:
Schwere Mechanik im Schimmel 108

Kurzfassung:. Mit CLP Behandlung der Achsen kann das klappen, kann aber auch wesentlich aufwendiger sein :cry2:
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.498
Reaktionen
2.559
Ich habe für solche Fälle immer einen Billig Stimmhammer im Werkzeugkoffer. Die haben meist recht schmale Außenmaße. Klappt zumindest fast immer mit meinem Billigteil.

Also so etwas hier in der Art:

Kannst ja mal bei Meyne anrufen und nach dem Außenmaß fragen.

Ich habe gerade mal nachgemessen: mein alter Stimmhammer mit Holzgriff und wechselbaren Einsätzen von Hale bzw. Yamaha hat 14,3 mm. Mein Carbon Stimmhammer von Jahn hat Jahn Einsätze mit 13,9 mm. Der Billigheimer hat 13,0 mm.
 
Zuletzt bearbeitet:

T
tomtempest
Dabei seit
15. Okt. 2010
Beiträge
146
Reaktionen
82
 

Top Bottom