Vergleich zwischen Privaten Klavierunterricht und Öffentlichem Klavierunterricht

  • Ersteller des Themas christiaaaaaan
  • Erstellungsdatum

christiaaaaaan
christiaaaaaan
Dabei seit
16. Juli 2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen!!!

Ich habe in unserer Öffentlichen Musikschule keinen Platz mehr bekommmen!!!
Jetz wollte ich euch fragen, wie viel die Musikschulen /pro Monat verlanegen, und wie viel Kosten auf mich zukommen wenn ich Privaten Unterricht nehem??

Ich müsste ein Jahr warten um Klavierunterricht zu bekommen ( An der öffentlichen Musikschule)

Aber, falls ein Privat unterricht nicht allzuviel mehr, oder gleich viel kosten würde, möchte ich diesen Herbst schon anfangen!!!

mfg
 
Tiillyy
Tiillyy
Dabei seit
19. Juli 2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Habe jetzt doch eine Klavierlehrerin in Schwandorf gefunden. Gerade mit ihr telefoniert und mich fürs neue "Schuljahr" angemeldet. :-D
Kostet im Monat 62,- Euro/ 45 Min. in der Woche.
LG, Tilly
 
christiaaaaaan
christiaaaaaan
Dabei seit
16. Juli 2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
DANKE !!!

Ja das ist doch super!!!

Ja ich muss mir einen Privaten lehrer nehemn, da in der Musikschule kein Platz mehr ist !!!

Die Musikschule würde 148 Euro Pro halbjahr / 25 Minuten pro Woche kosten!!!

Da ich 25 für sehr kurz empfinde nehme ich 45 oder 60 min und dann ist auch nicht viel um!!!

Kanns kaum erwarten endlich los zu legen!!!

Tilly, was hast du eig für ein Klavier/Flügel??
 
christiaaaaaan
christiaaaaaan
Dabei seit
16. Juli 2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Ja toll oder ??
Habe am Donnerstag mal ne Probestunde, mal schaun :)

mfg
 
Tiillyy
Tiillyy
Dabei seit
19. Juli 2008
Beiträge
27
Reaktionen
0
Na dann wünsch ich Dir viel Spaß!
:-D
Tilly
 
christiaaaaaan
christiaaaaaan
Dabei seit
16. Juli 2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Danke:-D dir auch mit deinem Klavier !!

mfg
 
christiaaaaaan
christiaaaaaan
Dabei seit
16. Juli 2008
Beiträge
64
Reaktionen
0
Sooo toll!!
War heute bei meiner neuen Klavierlehrerin, die ist Spitze, viel Fachwissen und sehr nett !!!

Hatte lange Gespräche mit ihr, da ich kanpp zur Kassa bin !!
Zahl für 450 min jetzt 20 Euro, kann aber zwischendurch immer kommen (ohne was zu bezahlen ) um auf ihrem Flügel zu spielen!
Denn ich werde mir erst ein Klavier zulegenwenn ich weiß das sit es zu 100% ( kommt mir jetzt schon so vor, aber ich muss schaun, wie sichs entwickelt, und auch wegen dem Gweld!!!

Ich weiß nicht, warum ich gerade Klavier so toll finde, und finds Blöd dass Klaviere so teuer sind ;)

mfg !!

Ich fahr morgen wieder dahin und spiel auf dem Flügel, hab mir nie gedacht, dass sowas möglich ist!!
 
Odi
Odi
Dabei seit
7. Aug. 2008
Beiträge
74
Reaktionen
0
Bei uns kostet Privatunterricht rund 10€ die 1/2 Stunde
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
billig!

Hallo liebe Schreiber in diesem thread,

das ist aber billig, wow.

Ich dachte, unter 35 € kommt man nicht weg pro Stunde privat für qualifizierten Unterricht?:cool:

Ich zahle 40 Euro pro Stunde. Das ist mir das aber wert, weil es eine sehr gute Lehrerin ist. An Hochschulen kann man aber bequem noch mehr bezahlen! Kürzlich sprach ich mit einem (an der Hochschule tätigen) Lehrer, der wollte 60 Euro pro Stunde, bei Vorbereitung auf Studium 100 Euro.
Also, wenn man solche Preise gehört hat, dann zuckt man nicht mehr zusammen bei 40 Euro.
Ich bin ohnehin der Meinung, lieber etwas mehr für qualifizierten Unterricht bezahlen als weniger für schlechten Unterricht. Und die Chemie zwischen Schüler und Lehrer muss unbedingt stimmen.

LG
violapiano
 

Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Musikschulen müssen nicht umbedingt die beste Wahl sein. Man bekommt zwar (theoretisch jedenfalls) die Garantie, daß man keinen Hobbypianisten mit Halbwissen als Lehrer bekommt aber die Bandbreite bei privaten Lehrern ist nach oben hin ebenso groß wie nach unten, sowohl fachlich als auch preislich. Der einzige Nachteil ist, daß man halt selbst beurteilen muß, ob ein privater Lehrer qualifiziert ist oder nicht. Aber dafür gibt es Probestunden und manchmal auch den Bekanntenkreis (Empfehlungen) und man muß sich nicht umbedingt gleich auf ein halbes Jahr festlegen.
 
 

Top Bottom