Unser Orgel-Kirchenmusik Comedie (nur zum Spaß und positiv von den Sorgen ablenken)

  • Ersteller des Themas michahandicp
  • Erstellungsdatum
M

michahandicp

Dabei seit
12. Aug. 2016
Beiträge
22
Reaktionen
65
Hallo zusammen, um das ganze fair zu gestalten schlage ich vor, wir machen diesen Tread so, dass wir uns gegenseitig (uns selber auf die Schüppe nehmen) Mut und Humor zu unseren eigenen Fehlern, pannen oder was auch immer, natürlich im Rahmen der Forumregeln.

Da hänge ich heute bestimmt an den Schwarzen Tasten und bleibe da stecken ;-)

was kann ich tuen?
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
Gute Idee :-) Mir fällt jetzt auf die Schnelle zwar keine "passende lustige Orgelpanne" von mir ein (kommt aber noch bestimmt ;-) ), aber dafür ein Gedicht von Alex Grendelmeier, das mich heute morgen zum Schmunzeln brachte, weil ich es irgendwie niedlich fand :-)

Ein Holzwurm lebte unentdeckt
auf einer Orgel im Prospekt,
mit Blick auf Kanzel und auf Chor;
schön wie im Himmel kam's ihm vor.

Doch waren da noch Organisten,
die sonntags stets als gute Christen
gar wacker die Register zogen,
so dass sich oft die Balken bogen.

Und drückten sie dann das Pedal,
kam dessen Wirkung jedesmal
in des besagten Holzwurms Reich
so quasi einem Beben gleich:

Das Mehl fiel dann in großen Quanten
zurück auf seinen Fabrikanten,
weshalb er bald auf Schritt und Tritt
an chronischer Bronchitis litt,

wozu ein Hustenreiz gehörte
(der allerdings kaum jemand störte).
Der Zustand wurde, wie er war,
im Lauf der Zeiten unhaltbar.

Und so verließ mit schwerem Herzen
der Holzwurm Weihrauchduft und Kerzen
und machte sich aus seinem Staube.
Drauf hieß es prompt: "Ihm fehlt der Glaube"
 
Zuletzt bearbeitet:
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Sturz von der Orgelbank

Es ist nicht all zu lange her, ich saß im Unterricht gemütlich auf der Orgelbank. Mein Lehrer wollte mir etwas zeigen und meinte rutsch mal, setzte sich auf die Orgelbank und rutschte noch etwas rüber. Ich bin natürlich fleißig auch rübergerutscht. Rutschte und rutschte bis... ja plumps lag ich neben der Orgelbank.:dizzy:
 
Digedag

Digedag

Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.498
Reaktionen
2.346
Und ich habe vor kurzem glatt vergessen, dass es noch eine zwei Lesung gibt. Habe dann also schon nach dem Antwortpsalm sofort Dampf gemacht und nur noch die Lektorin vom Ambo schreiten sehen ... :-D
 
S

Silberfrau

Dabei seit
7. Sep. 2016
Beiträge
1
Reaktionen
1
Rutschte und rutschte bis... ja plumps lag ich neben der Orgelbank.:dizzy:

@Orgeltante Das kenne ich nur zu gut! Mir ist das auch schon mal fast passiert - mit dem Unterschied, dass ich mich geistesgegenwärtig noch am Arm meines Lehrers festgehalten habe... :blöd:

Gut erinnern kann ich mich auch noch an eine Stunde, zu der ich einfach richtig schlecht drauf war und auch nicht so wirklich gut vorbereitet: Mein Lehrer hört sich das erste Stück an, bis ich verzweifelt unterbreche und sagt nur: "Ich geh drüben den Gemeindesaal einräumen, dann hast du Zeit zum Üben und in einer halben Stunde komm ich wieder und dann setzen wir die Stunde fort...":bomb:
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.337
Mir ist mal ein Choralbuch von der Bank gefallen, und die Pfarrerin dachte, ich läge unten, und war drauf und dran, auf die Empore zu flitzen und mir Erste Hilfe zu leisten. Das hat aber auch einen ziemlichen Schlag getan :blöd:
 
Digedag

Digedag

Dabei seit
13. Jan. 2012
Beiträge
2.498
Reaktionen
2.346
Das ist einer Kollegin mal mit einem massiven Radiator passiert (selbiger stand hinter der Orgelbank, die auf einem kleinem "Podest" steht)
 
Peter16Fuß

Peter16Fuß

Dabei seit
11. Mai 2015
Beiträge
89
Reaktionen
61
Ich kann von einer skurrilen Nebenwirkung des Pedalspiels berichten. Hatte heute beim Patrozinium (Kirchweih) zu spielen und hab beim Üben vorher ordentlich ne Schippe draufgelegt weil ich viele neue Sachen spielen wollte: Ergebnis war ein irrer Wadenkrampf diese Nacht. Alkohol oder Sport als mögliche andere Ursache fallen aus. Einen Wadenkrampf hab ich seit Jahren nicht mehr gehabt. Aber ich habe eben mein Übepensum verdoppelt - deswegen glaub ich, dass das Orgeln dran schuld ist. Sollte vielleicht meine Pedaltechnik überprüfen ;-) Auf das Spielen hat der Krampf keinen Einfluss gehabt, nur bin ich deutlich langsamer die Empore hochgekommen ;-)
 
L

Lübeck

Dabei seit
19. Okt. 2019
Beiträge
373
Reaktionen
83
Hier, um den Tread mal weiterzuführen, eine Sache, die eigentlich jeder kennt.
Wir Organisten sind eigentlich kein dummes Volk. Wir kennen uns mit Musikgeschichte, Musiktheorie, Orgelbau etc. aus und spielen anspruchsvolle Stücke, die viel Koordination brauchen. Jedoch sind wir manchmal einfach zu blöd, bis sechs zu zählen, wenn es um die Strophen geht.
Bei uns geht die Pastorin immer bei der letzten Strophe des Liedes vor der Predigt auf die Kanzel. Blöd nur, wenn man diese vergisst und sich dann für die folgende Stille und die blöden Gesichter verantwortlich (zurecht!?) macht.
 
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Naja ich verzähle mich öfter mal. Manchmal mache ich mir einen Registrierplan und registriere alle 2 Strophen um. Aber wenn man sich dann doch verzählt kann auch mal ne Strophe mehr rauskommen, als das Lied eigentlich hat. Oder (auch schon gehabt) die Gemeinde stimmt fröhlich die letzte (vergessene) Strophe an. Peinlich? Vielleicht... eher menschlich.:022: Hab auch schon richtig gezählt und trotzdem zu wenig gespielt. Ich war absolut überzeugt, dass das Lied nur 4 statt 5 Strophen hat :014:
 
altermann

altermann

Dabei seit
26. Jan. 2011
Beiträge
4.693
Reaktionen
4.356
Am übelsten sind Lieder mit Strophe, Refrain, Strophe, Refrain usw.
Da weiß man oft nicht mehr genau wo man ist.

:017:
 

Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.312
Reaktionen
12.002
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.337
Unsere Pfarrerin geht zum Predigen so gut wie nie auf die Kanzel. Mir bleibt also gar nichts anderes übrig, als brav die Verse zu zählen.
 
M

MartinH

Dabei seit
28. Mai 2008
Beiträge
334
Reaktionen
95
Sowas sieht man auch ab und zu:
 

Anhänge

  • IMG_20191108_105826.jpg
    IMG_20191108_105826.jpg
    541,5 KB · Aufrufe: 31
S

St. Francois de Paola

Dabei seit
20. Apr. 2015
Beiträge
524
Reaktionen
261
. Jedoch sind wir manchmal einfach zu blöd, bis sechs zu zählen, wenn es um die Strophen geht.
Bei uns geht die Pastorin immer bei der letzten Strophe des Liedes vor der Predigt auf die Kanzel. Blöd nur, wenn man diese vergisst und sich dann für die folgende Stille und die blöden Gesichter verantwortlich (zurecht!?) macht.

Ich habe mal vergessen wieviele Strophen zu spielen sind. Erst habe ich dann versucht zwischen erster und zweiter Strophe blitzartig im Gesangbuch nachzublättern, was nicht ging.
Dann habe ich teils nur zweistimmig (r.H. + Pedal) gespielt und mit der linken Hand geblättert. Gab wohl ein wenig nervöses Tempo und war nicht schön mitzusingen, konnte die totale Katastrophe aber abwenden.

Mir ist mal ein Choralbuch von der Bank gefallen

Mir vom Notenpult, habe dann mit heldenhafter Reaktion mit dem linken Fuß verhindert, dass während der Begrüßung ein im Plenum registrierter Cluster erklingt.
 
S

St. Francois de Paola

Dabei seit
20. Apr. 2015
Beiträge
524
Reaktionen
261
Mir ist es auch mal passiert, dass ein Choral aufgeteilt wurde, Strophe 1+2, blabla, Strophe 3, blabla Strophe 4.
Dann habe ich Strophe 3, wie ich es in so Fällen kenne ohne Intonation spielen wollen. Hat aber niemand gesungen.
Habe dann irgendwie etwas Intonationsähnliches, nicht gerade Elegantes daher improvisiert.
 
 

Top Bottom