Steinway Flügel verkaufen...leider unwissend

A

Anesthetize

Dabei seit
März 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo :)
Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einem Klavierforum anmelde. Meine ganze Familie hat gespielt...nur ich leider nie :mad:
Der Grund warum ich mich angemeldet habe, ist leider ein anderer. Mein Opa ist verstorben und hat einen Steinway Flügel hinterlassen.
Da in meiner Familie leider keiner Platz hat um das schöne Stück unterzubringen, soll es verkauft werden.
Leider kenne ich mich gar nicht aus und weiß nicht wie ich vorgehen soll.
Den Wert lasse ich am durch einen Händler feststellen, oder?
Hat man gute Chancen, einen Flügel privat zu verkaufen (durch inserieren) oder ist man bei einem Händler besser aufgehoben?
Fragen über Fragen...:)

Aber jetzt zeige ich ihn euch erst mal.

http://s14.directupload.net/images/130313/u7vkldnj.jpg
http://s1.directupload.net/images/130313/t3966fqx.jpg
http://s1.directupload.net/images/130313/46s9o2gd.jpg

Leider sind das die einzigen 3 Bilder die ich habe, er steht nämlich 200 km entfernt.
Meine Recherchen haben ergeben, dass es sich wohl um das Modell A-188 handelt und ca. 1957 erbaut wurde. Leider ist vorne über den Tasten ein wenig der Lack ab.
Den sonstigen Zustand kann ich natürlich nicht beurteilen.

Vielleicht kann mir jemand helfen, ich würde mich sehr über Antworten freuen!
 
A

Anesthetize

Dabei seit
März 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Oh...okay. Ich habe das Foto mit dem Handy gemacht. Vielleicht wegen dem Blitz und goldenem Schriftzug? Ich versichere euch, er ist in echt da :-D
 
P

Pianosupply

Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
300
Reaktionen
1
Das sieht nur so aus... Kommt immer auf den Lichteinfall an, gerade bei Gehäusen mit Maserung passiert das schnell.

Fachmann holen schätzen lassen. Und sonst stellstn einfach mal bei Pianomovers rein. Guckst vorher was die im Geschäft generalüberholt und gebraucht so kosten und dann denkst dir nen Preis als VHB aus.

LG von
Patrick

...dem Holzgehäuse immer mehr zusagen....
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Hallo Anesthetize,

Wo steht der Flügel?
Wenn man Interesse zeigt, helfen ja die Bilder nicht viel. Man muss den Flügel genauer inspizieren und hören.

LG
Michael
 
A

Anesthetize

Dabei seit
März 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Der Flügel steht in Darmstadt zum inspizieren bereit.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.950
Reaktionen
702
Geh mal zu Piano-Berg in Darmstadt...
 
Tarchen

Tarchen

Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
191
Reaktionen
155
Ich glaube, KBM verweist eher auf Herrn Berg in seiner Funktion als Sachverständiger, der auch Gutachten erstellt. Selbiges hatte ich Anesthetize auch schon geschrieben.
 

Tarchen

Tarchen

Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
191
Reaktionen
155
Fragt sich, WO er das ist :) Berg ist eben in Darmstadt ansässig und stellt damit doch die logischste Adresse dar.
 
S

Styx

Guest
Fragt sich, WO er das ist :) Berg ist eben in Darmstadt ansässig und stellt damit doch die logischste Adresse dar.
Nee klar, ich kenne den Kollegen aus Darmstadt auch ned. Ich persönlich habe nur im Beispiel von KBerM so meine Bedenken wenn man sich als Händler auf gewisse "asiatische Marken" festnagelt, und damit der Neutralität anderer Marken oder auch Nichtmarkeninstrumente verlustig wird. In wie weit man dann noch als Sachverständiger objektiv urteilen kann sei mal dahingestellt.

Viele Grüße

Styx
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.950
Reaktionen
702
Styx, es gibt in Deutschland durchaus genügend angesehene Klavierbauer und Händler die für so einen Flügel einen angemessenen Marktpreis festlegen können da brauchts nicht zwangweise einen österreichischen Klavierstimmer dazu.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
4

443hertz

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
76
Reaktionen
162
@ Styx

kann es sein das du ein Meister im austeilen aber allenfalls ein Lehrling im einstecken bist ?

Gruß
Martin
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.294
Ist ja nett daß Du nicht gleich die Bezeichnung "Straßenfeger" verwendest - Mit Deiner Arroganz tust Du Dir nicht wirklich einen Gefallen, es sei denn Du haßt Deine Mitmenschen
Wenn hinter Deiner Beitragszahl 3 Nullen stehen, kannst mich des noch mal fragen :D
Hallo Styx,
Ich empfinde Deine Antwort auf 443Hz mindestens ebenso Arrogant...

LG
Michael
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.868
Reaktionen
974
to whom it may concern.

Leider mutiert die ehedem mal sehr hilfreich, ruhig und freundlich gewesene Rubrik "Klavier kaufen" immer mehr zu einem widerwärtigen Sandkasten der immergleichen Klopperheinis.

Dann kommen noch die Speizialeffekte hinzu, diese rotierenden Dollarzeichen beim Erwähnen bestimmer Namen, und die allseitige Unterstellerei.

Hier in diesem speziellen Fall zudem noch wieder mal die Manie, sich bescheuerte Nicks zuzulegen.

Und im Eingangsposting gleich zu benennen, dass man niemals an Klavierspielen interessiert gewesen sei, aber durchaus sehr daran interessiert, Opas Flügel zu fett Barem zu machen..

Tarchen, fahr hin und schnapp dir den A-188. Bevor wieder diese "hilfreichen Klavierentsorger" ausschwärmen und dem armen Threaderöffner um eine Kleinigkeit Geldes hilfreich das Entsorgen uralter Klaviere abnehmen, sehr verdienstvolle und gänzlich uneigennützige Gesellen, nobelpreiswürdig.

Das Wort vom "Österreichischen Klavierstimmer" ist eine Unverschämtheit.

Ich habe den dreisten Vogel zum Gesperrtwerden hingehängt. Soll mal eine sanfte Auszeit zum Nachdenken genießen.
 
A

Anesthetize

Dabei seit
März 2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Wiedereinaussteiger, danke für diesen sehr netten Beitrag. Ich denke, ich muss mir nicht anhängen lassen, aus Opas Flügel "fett Bares" machen zu wollen. Muss ich mich rechtfertigen, dass ich nie Klavier gespielt habe? Dass mein Großvater gestorben ist und der Flügel keine Verwendung hat? Soll ich ihn auf den Spermüll stellen?
Falls das mit dem bescheuerten Nick auf mich bezogen war. Mein Nick ist ein Lied der Band Porcupine Tree. Solltest du dir mal anhören.
 
Wiedereinaussteiger

Wiedereinaussteiger

Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.868
Reaktionen
974
@Anaesthetize, an "Nettsein" liegt mir wenig. An "Rechtfertigungen" bin ich gänzlich uninteressiert. Ich bitte auch um Vergebung, mit neuerer Musik als Chopin und Ragtime kann ich mich nicht befassen. Musik höre ich primär die, die ich auch selber zu spielen versuche, um mein Spiel zu verbessern. Zum Anästhetisieren verwende ich, selten, Ärzte meines Vertrauens. Die finde ich eher weniger in Klavierforen, weil Ärzte in der Regel zu wenig Zeit haben, um sich hier mitzuteilen. Mache hier doch, was du willst - mich persönlich öden diese schlauen "Benutzer" des Internet an, die sich in Weinforen anmelden, wenn sie den geerbten 1963er Affenthaler vom Oppa verticken wollen, und hierzu erstmal die Expertise der Foren abfragen, um von Kennern beim Preis nicht über den Tisch gezogen werden zu können, und ähnliches. Denn sie nehmen nur, sie geben nix. Der öde Schlag selbstbezogener Menschen der heutigen geizgeilen Neuzeit. Du magst ja ein toller Mensch sein, vielleicht Amnesty, vielleicht Freie Bürger, was weiß ich. Du befindest dich jedoch hier als Nichtklavierspieler (und zu vermuten am Geldmaximieren Interessierter) in einer Runde von primär Klavierspielenden (bis auf diese Klavierbauer und -meister, die ich auch nicht so mag: denen es reicht, Klavier zu bauen statt zu spielen.)

Zum optimalen Verkaufen eines A-188 hätte ich dir eine große Menge Tips geben können, aber das Gekloppe hier widert mich weiterhin an, und du bist da mit deiner Avance, Opas Steini optimal zu verticken, leider gerade an den Falschen geraten. Vielleicht hat es ncihtmal was mit dir zu tun, vielleicht war auch nur eines meiner 30 Bierchen gestern schlecht.

Dein Tun hat meine Sympa nicht. Aber wir sind ein (..oft, meist..) noch freies Land. Mache, was du willst, Kohle oder auch nicht, es interessiert mich nicht, sowenig wie ein A-188 aus der Zeit von 1957.

Anders, wenn es ein 1956er wäre. Ich sammle 1956.
 
 

Top Bottom