Stagepiano


Mikifan
Mikifan
Dabei seit
16. Mai 2009
Beiträge
400
Reaktionen
4
Hallooooo ihr alle! :p

Ich hoffe ich gehe euch mit dieser wohl allen bekannten Frage nicht auf die Nerven, ;)
aber ich habe über die Suchfunktion noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden.
Ich suche ein Stagepiano, weiß aber nicht, welches gut für mich ist. Was habt ihr zu empfehlen?
Ich habe bereits auf dem Yamaha P-155 sehr viel gespielt, bin aber nicht ganz zufrieden.
Der Klavierklang vorallem in der ganz hohen/tiefen Lage ist doch etwas künstlich. :? Preislich sollte das Ganze so ungefähr bei 1.000 € liegen.
Kann auch mehr sein, wenn es wirklich gut ist und es sich lohnt, das Geld zu investieren.

Danke für allerlei Hinweise :kuss:

Viele Grüße,

Mikifan
 
silversliv3r
silversliv3r
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
368
Reaktionen
0
Hey Miki,
Da ich im Moment auch einen digitalen transportablen Klavierersatz suche, kann ich dir vielleicht einige Dinge sagen..

Man kann grundsätzlich zwischen zwei Arten von Stagepianos unterscheiden:

Das eine sind, ich sag mal, "richtige" Stagepianos. Meistens haben die keine integrierten Lautsprecher, dafür oft massenweise Funktionen, Bedienelemente, Regler und eignen sich auch sehr gut als Controllerkeyboard, falls das Keyboard per Midi an einen externen Sounderzeuger angeschlossen werden soll.

Das andere sind eine Mischform aus Stage- und Homepianos. Sie unterscheiden sich von reinen Homepianos durch ihre "Keyboardform", während die anderen ja oft Klavieren nachempfunden sind, allerdings haben sie oft nicht so eine große Anzahl an Controllern und Funktionen für den Live-Einsatz, dafür haben sie oft bereits integrierte Lautsprecher. Sie eignen sich aber trotzdem für den Live-Einsatz, da sie transportabel sind.

Es gibt im Grunde genommen drei Haupthersteller von beiden Gruppen, das sind Yamaha, Kawai und Roland. Daneben gibts natürlich noch Korg, Kurzweil und andere, aber die haben bei weitem nicht so ein breites Angebot.

Bei Yamaha ist die Mischversion das P155, das du bereits angespielt hast, in die erste Gruppe würde das CP33 und das CP50 hineinpassen, letzteres ist mit 1600 € allerdings schon ziemlich weit über deinem Budget. Bei Kawai wäre das P155-Äquivalent das ES-6, und das bühnenorientierte Gegenstück dazu ist das MP5, das MP8II ist mit 2000 € wohl viel zu teuer. Bei Roland gibt es die Mischversion einmal als FP-4 und als etwas teureres FP-7, die andere Serie besteht aus RD-300GX und RD-700GX, wobei das zweite wieder mit 2100 € zu teuer ist.

Meine Vorschläge liegen alle über 1000 € und das hat zwei Gründe: Man kann grundsätzlich die Einsteigerklasse und die Mittelklasse bei Stagepianos unterscheiden, die obigen Modelle wären schon im unteren Mittelklassebereich. Da du Pianist bist, kann ich mir vorstellen, dass dir eine gute Tastatur wichtig ist und da gibt es zwischen den klapprigen Mechaniken unter 1000 € und der unteren Mittelklasse schon große Unterschiede. Der zweite Grund ist, dass du ja mit dem P-155 schon unzufrieden warst, weswegen ich nicht glaube, dass du mit etwas, was preislich deutlich drunter liegt, zufrieden sein wirst.

Ich kann dir ja mal sagen, was ich genommen hab, nämlich das Roland FP-7. Ich lege keinen großen Wert auf Hundertschaften von Controllerfunktionen, sondern in erster Linie auf eine gute Tastatur und in zweiter Linie auf einen guten Klang. Das ES-6 war mir zu leichtgängig und das P-155 war mir wiederum zu schwergängig, das Roland FP-4 mochte ich vom Anschlag auch nicht wirklich. Das FP-7 liegt ungefähr in der Mitte zwischen Kawai ES-6 und Yamaha P-155 und für meinen Geschmack nicht optimal (das kann nur ein echtes Klavier/Flügel ;)), aber von den getesten am besten. Natürlich ist es mit 1500 € deutlich teurer als deine 1000 €, das musst du abwägen, aber ich finde, dass sich der 300 € Aufpreis gegenüber anderen beiden lohnt, weil die Tastatur mir deutlich besser gefällt.

Das andere wäre der Klang und da kannst du eigentlich nur selber probieren. Rein objektiv sind die alle gut, von hochwertigen Flügeln aufgenommen, das ist einfach Geschmackssache, das musst du dann schauen.

Alles Liebe
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J
jack200
Dabei seit
19. Aug. 2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Es gibt natürlich heutzutage auch schon die Silentpianos wo du dann wirklich eine richtige Klaviatur hast und trotzdem digital spielen kannst... Nur mal als Idee...
 
 

Top Bottom