Software für Musikvideos mit Partiturbegleitung

  • Ersteller des Themas Phoenix2021
  • Erstellungsdatum
Phoenix2021
Phoenix2021
Dabei seit
7. Mai 2021
Beiträge
24
Reaktionen
37
Hallo zusammen,
womöglich ist die Frage bereits gestellt und beantwortet worden, aber ich habe nichts in der Suche finden können - oder nicht richtig gegoogled ;-)

Es gibt ja z.B. auf YouTube unzählige Musikvideos mit Partiturbegleitung, also mit parallel zur Musik laufenden, "automatisch umblätternden" Screenshots/Scans der gedruckten Noten.

Kennt jemand eine Software, die bei der Erstellung eines solchen Videos eingesetzt wird, oder läuft es auf Handarbeit hinaus (alle Seiten scannen, dann manuell jede Seite an der richtigen Stelle einfügen, Seite für Seite)...?

Danke für Eure Rückmeldungen!
 
Felix
Felix
(ehemals Datenvegetarier)
Dabei seit
9. Aug. 2016
Beiträge
298
Reaktionen
402
Hallo,

von einer Automatik weiß ich nichts, ich kann mir auch nicht vorstellen, wie das gehen sollte. Händisch lässt sich das mit den gängigen Schnittsuiten unterschiedlich komfortabel erledigen, bei Resolve z.B. ist das kein nennenswerter Aufwand. Vorausgesetzt natürlich, das Notenmaterial liegt bereits digitalisiert vor.
 
Phoenix2021
Phoenix2021
Dabei seit
7. Mai 2021
Beiträge
24
Reaktionen
37
Hallo und danke für die Rückmeldung!
Klar, bei Resolve oder Magix oder Konsorten ist es eine überschaubare Aufgabe.
Ich wollte nur eruieren, ob es ggf. andere Möglichkeiten gibt, von dem man nicht weiß.
Manchmal wundert man sich, was es alles schon gibt ;-)...kann mir es ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es eine Automatik, gibt, aber wer weiß?
 
Mac_News
Mac_News
Dabei seit
18. Juli 2019
Beiträge
263
Reaktionen
184
Der gängigste Weg wäre wahrscheinlich das Musik-Video einzuspielen und dann im Partiturprogramm das Abspielen mit der im Video verwendeten Zeit/dem Tempo zu starten. Dabei den Bildschirm "aufnehmen" und den entsprechenden Teilausschnitt als Fenster mit im Video einblenden.

Damit bliebe zumindest der Aufwand überschaubar ... und ob der Fortschrittsbalken jetzt wirklich 100 % passen muss, wird bei den vielen Elementen die man verarbeiten muss (Hände gucken, Hören, Lesen) wahrscheinlich gar nicht auffallen. Spielt man das Video mit Metronom ein, sind die Chancen aber ungleich höher 👍

Gruß
Martin
 
Phoenix2021
Phoenix2021
Dabei seit
7. Mai 2021
Beiträge
24
Reaktionen
37
Der gängigste Weg wäre wahrscheinlich das Musik-Video einzuspielen und dann im Partiturprogramm das Abspielen mit der im Video verwendeten Zeit/dem Tempo zu starten. Dabei den Bildschirm "aufnehmen" und den entsprechenden Teilausschnitt als Fenster mit im Video einblenden.

Damit bliebe zumindest der Aufwand überschaubar ... und ob der Fortschrittsbalken jetzt wirklich 100 % passen muss, wird bei den vielen Elementen die man verarbeiten muss (Hände gucken, Hören, Lesen) wahrscheinlich gar nicht auffallen. Spielt man das Video mit Metronom ein, sind die Chancen aber ungleich höher 👍

Gruß
Martin
Vielen Dank für die Rückmeldung!
Tatsächlich kann es so für neu einzuspielende Stücke gemacht werden, ich meinte eher "Score Videos", also solche mit eingescannten/abfotografierten Partiturseiten im Zusammenhang mit einer existierenden Aufnahme. So was wie dies:

 
H
HenkL
Dabei seit
23. Juni 2020
Beiträge
96
Reaktionen
49
Ich würde das mit OBS Studio aufnehmen, in einem Aufnahmegerät wird die Musik abgespielt, in einem zweiten wird das Fenster mit den Noten (gescannt, seitenweise als PDF) aufgenommen und Du blätterst beim Mithören jeweils rechtzeitig um. Klingt nach mehr als es ist, das ist eigentlich recht einfach, OBS Studio ist eine wunderbare Software.
 
 

Top Bottom