Schiefe Töne wenn Moderator aktiv ist?!

K

Knight

Dabei seit
21. Juni 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Clavianer,

wenn ich bei meinem Klavier den Moderator aktiviere (Filzbahn zwischen Klöppel und Saite) hören sich manche Töne schief an. Besonders im Diskant.

Wie kann ich das Problem beheben?

Marke: Yamaha
Modell: M5J


Danke!
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
188
Den Filzstreifen von unten her zwischen den einzelnen Saitenchören leicht einschneiden oder noch besser: Vom Klavierstimmer einschneiden lassen.
 
K

Knight

Dabei seit
21. Juni 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Super vielen dank für die schnelle Antwort.

Hilft das wirklich?
Evtll Beispielfoto nachdem ich mich richten kann beim Schneiden?



Gruß
 
Petz

Petz

Dabei seit
26. Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
Das Problem ist, das der Moderatorfilz bei engen Saitenabständen durch seine Steifheit auch Saiten des benachbarten Tones beim Anschlag mit zu Schwingungen anregt.
Wenn Du so deutlich sichtbare Anschlagsspuren der Hammerköpfe am Moderatorfilz haben solltest wie auf dem beigefügten Bild dann brauchst Du den nur entsprechend der, von mir an einigen Stellen grün eingezeichneten Linien bis zum oberen Ende des Anschlagsbereiches einzuschneiden. Dadurch wird der Filz in Teilstreifen "zerlegt" und somit die Übertragung auf Nachbarsaiten so stark vermindert das sie nicht mehr störend wirkt.
In Wirklichkeit sind die Schnitte gerade und wirken nur aufgrund der Kameraperspektive auf dem Foto kurvig.
Zum Schnitt ist es am einfachsten, den Moderator rauszunehmen und den Filz auf einem Tisch liegend zu bearbeiten.
 

Anhänge

  • Moderatoreinschnitte.jpg
    Moderatoreinschnitte.jpg
    14,9 KB · Aufrufe: 45
K

Knight

Dabei seit
21. Juni 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Das Problem ist, das der Moderatorfilz bei engen Saitenabständen durch seine Steifheit auch Saiten des benachbarten Tones beim Anschlag mit zu Schwingungen anregt.
Wenn Du so deutlich sichtbare Anschlagsspuren der Hammerköpfe am Moderatorfilz haben solltest wie auf dem beigefügten Bild dann brauchst Du den nur entsprechend der, von mir an einigen Stellen grün eingezeichneten Linien bis zum oberen Ende des Anschlagsbereiches einzuschneiden. Dadurch wird der Filz in Teilstreifen "zerlegt" und somit die Übertragung auf Nachbarsaiten so stark vermindert das sie nicht mehr störend wirkt.
In Wirklichkeit sind die Schnitte gerade und wirken nur aufgrund der Kameraperspektive auf dem Foto kurvig.
Zum Schnitt ist es am einfachsten, den Moderator rauszunehmen und den Filz auf einem Tisch liegend zu bearbeiten.


Super vielen dank euch beiden!!!

echt klasse :D

Grüße
 
klaviermacher

klaviermacher

Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.296
Hallo Knight,

Noch besser ist es, wenn Du jeweils ein Millimeter starkes Stück Material aus dem Filz herausschneidest, sodass die benachbarten Streifen auf keinen Fall angeregt werden, zur Saite zu fliegen.

Es empfiehlt sich daher zuvor mittels einem Durchpause (Blau)Papier an den weißen Moderator-Filz gehalten jeden Ton leicht anzuschlagen, falls die Anschlagsstelle nicht schon sehr deutlich erkennbar ist. Die Farbe geht hinterher zwar nicht ab, aber das macht wohl weniger, als wenn die Einzelstreifen nach getaner Arbeit nicht schön mittig treffen. ;)

LG
Michael
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
188
 

Top Bottom