Schiedmayer Adagio G157 (2006) == Young Chang G-157 ?

M

meierzwo

Guest
Hallo zusammen,

ich habe die Gelegenheit mir einen Schiedmayer Adagio G157 von 2006 anzuschauen.
Auf Bildern sieht das Gerät identisch zum Young Chang G-157 aus.
Lässt sich das hier bestätigen? Wie kann ich denn herausfinden, was das wirklich für ein Gerät ist.
Schiedmayer baut ja schon ewig keine eigenen Flügel mehr.

Viele Grüße,
meierzwo
 
M

meierzwo

Guest
Ich weiß, dass es eine Schiedmayer GmbH in Wuppertal gab (ab 2004, 2006 insolvent), welche Instrumente fertigen ließ oder zukaufte bei Sauter, Seiler, Steinberg aber auch in Korea und China.
Wenn ich nun so ein Instrument vor mir habe...wie kann ich erkennen, wer der reale Hersteller war? Gibt es irgendwelche Erkennungszeichen, wenn kein Aufdruck zu finden ist?

meierzwo
 
agraffentoni

agraffentoni

Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
8.947
Reaktionen
5.013
Am ehesten ließe sich das vielleicht an der Mechanik erkennen.
Dazu müßte man aber direkt vergleichen können.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
10. Jan. 2008
Beiträge
1.972
Reaktionen
722
Der ist aus chinesischer oder koreanischer Herstellung...
 
M

meierzwo

Guest
Danke für die Antworten...ich denke auch der kommt aus China (nicht mehr aus Korea da zu jung).
Naja, wir werden sehen. Habe neulich ein paar kleine Yamahas angespielt (GB-1, GC-1, auch C-1) und war (um ehrlich zu sein) nicht wirklich begeistert. Der sich bei mir sonst recht schnell einstellende Gedanke "Haben wollen" kam jedenfalls nicht auf ;-)
 
M

meierzwo

Guest
Kurzes Feedback:
Ich habe keine sonstigen Angabe am Flügel gefunden, aber folgendes hat sich ergeben:
  • Mechanik machte in der Mittellage Geräusche, beim leise spielen deutlich zu hören.
  • Ich fand den Druckpunkt extrem und auch sonst die Mechanik schwer kontrollierbar. Pianissimo ging so gut wie gar nicht, weil 50% meiner Anschläge verloren gingen. Lag vielleicht auch an mir.
  • Klang war (gemessen an der Größe) eigentlich OK.
 
 

Top Bottom