Prokofjew-Visions Fugitive Op. 22 - Ridicolosamente

Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.990
Reaktionen
2.312
Die famosen Einspielungen von marcus und Klavirus hatte mich neugierig gemacht, ob man das reizvolle Stück auch noch auf andere Art und Weise verstehen kann. Ich dachte weniger an diabolisch, russisch, toccatamäßig sondern an ironisch, grotesk. Darauf schienen mir Titel und Vortragsbezeichnungen zu deuten, an die ich mich aber auch nicht immer gehalten habe.

Geübt habe ich nun ca. 6 Wochen fast täglich. Schwierig war auch, daß meine Hände sich wie kleine Kinder benahmen. Wo die Linke gerade spielte, wollte dann auch die RH spielen. Da habe ich lange gebraucht, um denen die nötige Rücksicht beizubringen. Aber Hände und Finger haben ihren Spass bei dem Stück.
Es ist auch ein Experiment. Aber erstmal ist Schluss für mich damit, obwohl ein paar kleine Fehler drin sind, die ersten zwei oberen Terzen LH, die schnellen Vorschläge/Arpeggien...
Aufnahme: S&S V125, Zoom H2
Bin gespannt auf Reaktionen.

[MP3="https://www.clavio.de/forum/upload/mp3/1235940484.mp3"]asdfghjklp[/MP3]

Gruss
Moderato
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Hey Moderato, willkommen im Klub :D

Ich find die Idee mit dem kleinen Accelerando anfangs cool, wie die Musik da langsam Fahrt aufnimmt.
Insgesamt find ich dein langsames Tempo auch sehr reizvoll.

Sag mal, was machst du denn in den Takten 21/29? Das geht einem direkt ins Ohr.

Wie viele verschiedene Interpretationsmöglichkeiten es doch gibt!

lg marcus
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Ich weiß nicht genau, was Du meinst. In den Takten 21 und 26 wollte ich eigentlich die gehaltenen Töne auf b bzw des deutlicher klingen lassen, d.h. die 16tel RH und Terzen noch leiser.
Hab nochmal genauer hingehört. Du spielst die 16tel etwas schneller als das Tempo es vorschreiben würde.
In Takt 21 zusätzlich das a' etwas kürzer als eine Achtel.

lg marcus
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.990
Reaktionen
2.312
Hab nochmal genauer hingehört...
lg marcus
...ich jetzt auch. Es stimmt, meine Tempowechsel vorher haben mich da wohl etwas kunfus gemacht. Das war nicht gewollt. Danke für den Hinweis, so kann ich demnächst besser darauf achten.
Ich habe wegen der Überkreuzungen auch zeitgleich ein Video gemacht. Da habe ich dann einen Fehler im ersten Takt gesehen, die Taste b von der oberen Terz hatte sich gar nicht bewegt. Direkt gehört hatte ich das nicht. Ich wollte die MP3 dann statt der Originalaudiospur ins Video integrieren, habe das aber mit Quicktime nicht genau genug hinbekommen.
 
Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Hallo Moderato,

mir gefällt das Accelerando am Anfang auch recht gut, auch die anderen Tempowechsel. Dadurch kommt ein Moment der Unberechenbarkeit rein, noch zusätzlich zum hüpfenden Notentext. Ich hatte beim Hören das Bild eines knorrigen Gnoms, der angriffslustig grinst und herumspringt.

Grüße von
Fips
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.990
Reaktionen
2.312
Hallo Moderato,

mir gefällt das Accelerando am Anfang auch recht gut, auch die anderen Tempowechsel. Dadurch kommt ein Moment der Unberechenbarkeit rein, noch zusätzlich zum hüpfenden Notentext. Ich hatte beim Hören das Bild eines knorrigen Gnoms, der angriffslustig grinst und herumspringt.

Grüße von
Fips
Freut mich Fips, daß Du es so empfunden hast. Ich hatte mal nach der Bedeutung von "Ridicolosamente" gesucht finde die Quelle aber jetzt nicht mehr. Demnach bedeutet es grotesk, vielleicht auch lächerlich. Aber es läßt Spielraum.

Gruss
Moderato
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Hei ho, Moderato,

mir gefällt es richtig gut, wie Du das Tempo gerade an den richtigen Stellen variierst und es klingt, obwohl Du es vermutlich nicht wolltest, noch eine Spur "diabolischer" als bei mir (scheint mir jedenfalls so).

Es wirkt durchdacht und ich werde es mir noch mal zur Brust nehmen, zumal meine KL meint, es wäre was für's Vorspiel...

Klavirus

PS @Moderato und Marcus: Was nehmen wir als nächstes? Noch'n Prokoffjew?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Ich habe die Noten jetzt ja da, würde aber sagen, vom Schwierigkeitsgrad nicht schwerer (bist mir eben doch voraus...)

Schlage Du was vor (nur nicht die 16, habe ich probiert, da kriegt man 'nen Krampf in der Linken...)

Übrigens bin ich ab 10.3. erst mal ca. 4 Wochen weg (Reha), falls dort, was wahrscheinlich ist, kein Piano ist, wird sich's wohl noch hinziehen...:(
Noten würde ich aber mal mitnehmen für den Fall...

Klavirus
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Was ist denn das für ne Logik ? :D
Gerade weil ich dir "voraus bin", solltest du eher entscheiden...

Naja, meine Vorschläge wären die Nummern 1,5,6,12. Wobei 5 nicht ohne ist, glaube ich. Der Vorteil ist aber die Stücke sind alle schön kurz.

Wer würde noch mitmachen ?

lg marcus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Fips7

Fips7

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.371
Hallo Marcus, Klavirus und Moderato,

ich würde auch mitmachen. Von den nicht so schwer spielbaren Nummern gefallen mir 3, 11, 16 und 17 am besten. Aber ich will mich jetzt hier mal nicht vordrängeln. Macht ihr euch was aus, ich folge euch.

Viele Grüße von
Fips


PS: Von den etwas schwereren Nummern finde ich 5, 9 und 15 und von den ganz schweren 4 und 14 am besten. Ich muss allerdings hinzufügen, dass ich die Stücke nur vom Hören kenne und den Schwierigkeitsgrad aus dem Notenbild heraus abgeschätzt habe...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.990
Reaktionen
2.312
Ich kann auch nur bei einfachen und möglichst kurzen Stücken mitmachen. Praktisch den ganzen März kann ich wegen Urlaub gar nichts üben, vielleicht Noten lernen. Dann ab Anfang Mai habe ich bis Mitte September kein Klavier zur Verfügung. Da gehe ich Segeln. Das ist jedes Jahr so. Also habe ich 4 Wochen im April. Nur sind meine Finger bestimmt nicht so flink wie Eure.;)

Moderato
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Bei mir ist es ja ähnlich, ich kann ab nächster Woche bis kurz vor Ostern auch nicht üben (Reha). Drückt mir die Daumen, dass dort wenigstens ein "Tastentier" rumsteht, dass meine Finger nicht einrosten. Von anderen moralischen Missstimmungen bei Fehlen eines Klaviers mal ganz abgesehen...:(

Spontan würde ich sagen die Nr. 17. Passt für mich auch gut als Kontrast zur 10 beim Vorspiel. :D Und schaut erst mal nicht so zeitraubend aus... Ich könnte ja eine Kopie mit zur Reha nehmen und es wie Moderato machen, erst mal die Noten lernen...

Was meint Ihr?
Und natürlich dürfte es kein Abgabedatum geben, sondern jeder stellt sein Stück rein, wenn er meint, dass es soweit ist.

Klavirus
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Mit 17 wäre ich auch einverstanden. Wobei ich befürchte, dass da doch ein bisschen Arbeit auf uns zukommt. Aber warum nicht :)

lg marcus
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Ja, hab ich, die 1 ist mir doch zu melodisch. :rolleyes: Was "diabolisches" hatten wir ja grade.

Wieviel Arbeit drin steckt, sehe ich natürlich, aber ob die bei der 1 weniger wäre? Außerdem diese komplizierten Fingersätze :D Die 17 ist etwas länger, dafür aber schön verträumt... und übersichtlicher. Oder stört sich wer an den Vorzeichen? Mittlerweile habe ich eine richtige Aversion gegen Stücke in C-Dur oder a-Moll entwickelt, eigenartig, ne?

Startschuss?
Und wer fertig ist, stellt ein. Wenn die Einspielungen schön verteilt eintrudeln wie letztes Mal, ist es doch ideal.

Klavirus

PS: Wo kommen die Einspielungen hin? Hier ins Einspielforum oder zu den Workshops?
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Hallo, Mitstreiter,

habe schon mal damit begonnen (mit der Nr. 17) und ärgere mich, dass ich es noch nicht auswendig kann, die T 5-10 sind da wie verhext :mad:, klebe also noch an den Noten, außerdem gehts langsam und die Melodei ist nicht grade einprägsam.

Wie haltet ihr es mit der Verteilung der Hände bei T 19-22, bevor die linke die Melodie spielt? In meinen Noten steht nichts dazu. Wegen der Fingersätze habe ich mir aber noch eine andere Ausgabe kopiert und dort steht ab der 2. Achtel "m.s.", also linke Hand, und "sim.", scheinbar bis zur Melodie. Das ist eine russische Ausgabe, allerdings scheints mir, dass die Verteilung nur Beschäftigungstherapie für die linke ist, die vll. sonst in der Gegend rum dirigiert. :D

Und, wie weit seid Ihr denn? Ich hab noch bis Montag Zeit, es in meinen Denkapparat zu bekommen, dann geht's fort, vll. 3-4 Wochen ohne Klavier.:(

Mir gefällt das Stück immer besser. Hier eine YT-Aufnahme: http://www.youtube.com/watch?v=RSxSs0grYCA

Klavirus
 
.marcus.

.marcus.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.720
Reaktionen
1.138
Und, wie weit seid Ihr denn? Ich hab noch bis Montag Zeit, es in meinen Denkapparat zu bekommen, dann geht's fort, vll. 3-4 Wochen ohne Klavier.:(
Ich habe erst angefangen. Wie macht ihr denn die Takte 13-14 links ? Ich find es sehr unbequem erst linke Hand unter der rechten zu spielen und dann ab dem ges über der rechten.

lg marcus
 
 

Top Bottom