Pre-College???

L

Lisa1996

Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo,

Ich habe vor, nach der Schule (Abi 2014) Musik zu studieren.
Allerdings habe ich Bedenken, ob ich direkt danach schon bereit für dieses (Musikpädagogik-) Studium bin. Daher habe ich mich im Internet schlau gemacht und das Pre-College von Dr. Hochs Konservatorium gefunden.
STIFTUNG DR. HOCH'S KONSERVATORIUM FRANKFURT AM MAIN

Hat jemand damit Erfahrung oder insgesamt Ratschläge in Bezug darauf, wie viel das einem bringt?
Vielleicht hat ja jemand etwas Vergleichbares gemacht oder macht es noch immer?
Und wie hoch ist das Niveau dort insgesamt und in den Aufnahmeprüfungen?

Mein Nebenfach ist übrigens Fagott und ich nehme auch schon seit einem Jahr Musiktheorie-Unterricht, falls das wichtig ist.

Viele Grüße,
Lisa.
 
R

Rebecca

Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
191
Reaktionen
38
Hi Lisa,

ich würde dort mal anrufen und mich erkundigen, ob du einen Studenten- oder vergleichbaren Status hast, wenn du du dort inskribiert bist. Vll lohnt sich das dann wg. Kindergeld oder was auch immer... wenn nicht, würde ich dir davon eher abraten.
Es dürfte günstiger und praktischer für dich sein, einfach ein Jahr Pause zu machen und in der Zeit sehr guten Unterricht zu nehmen, am besten bei einem Prof der Hochschule, an der du die Aufnahmeprüfung machen willst. Falls du Studentenstatus haben willst, kannst du dich (so machen es einige) inzwischen für irgendetwas anderes einschreiben, vll Musikwissenschaft oder so, ohne wirklich hinzugehen ;) Wenn du Glück hast, wird dir zumindest ein Musikgeschichteseminar später angerechnet, sodass du dich im "richtigen" Studium nicht so arg langweilen musst ;)

Von Kommilitonen weiß ich, dass es Berufsfachschulen für Musik gibt, die allgemein recht niveaulos sind, von denen aber immer mal wieder Absolventen die Aufnahmeprüfung an Hochschulen bestehen... allerdings werden die meist schief beäugt...

Liebe Grüße
 
 

Top Bottom