Power Üben frei nach Chang?

  • Ersteller des Themas Klavirus
  • Erstellungsdatum
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Hallo,

in der Pianonews fand ich grade diesen Artikel:

http://hau.to/klavier-lernen/Informieren.html

und bin geschockt! Versucht hier einer, aus dem kostenlosen Chang-Buch Profit zu schlagen?
Der Hammer ist allerdings das Angebot mit einer stummen (!) Tastatur...

Komme gar nicht drüber weg, und der Preis für ein bisschen Pappe...

Klavirus
 
S

SonjaH

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Darüber bin ich auch schon gestolpert.
Das Schlimme daran ist, dass Werbung allgemein durchaus die Haltung der Gesellschaft widerspiegelt.
Musik ist eine Ware geworden wie jede andere.

Bei den Profimusikern wird es auch penetrant: man denke an die Vermarktung von Netrebko und diversen Tenören, was womöglich als Solches schon gar nicht mehr auffällt, denke an Wolfsaugenfotos, Auftritte a la Nigel Kennedy, eine Dame, die Mae oder so heißt, Pogorelich mit dem gequälten Schlurfen auf die Bühne mit Einmalseidenschuhen in Blau etc.....
Wobei ich den Personen nicht ihre Eigenheiten wegnehmen möchte, im Gegenteil: nur dieses bewusste Ausschlachten lassen stört mich sehr.

SonjaH
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.874
Reaktionen
17.963
scherzando

Der Hammer ist allerdings das Angebot mit einer stummen (!) Tastatur...

Komme gar nicht drüber weg, und der Preis für ein bisschen Pappe...
ja, das Material ist nicht gerade prima - ich fände eine aufblasbare Reiseklaviatur geschickter: einerseits kann die Intensität des Aufblasens gelenkschonend wirken (man muss ja nicht prall aufpusten), andererseits wäre die aufblasbare Variante multifunktionlal (etwa bei Seenot als Schwimmhilfe)

:p

wie auch immer: wer das kauft, der braucht das und soll das auch haben.

Gruß, Rolf
 
Haydnspaß

Haydnspaß

Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
100
Naja, das Problem ist doch, daß er einen frei im Internet verfügbaren Text nimmt und ihn verkauft. Urheberrechtlich geht sowas schonmal garnicht.
Wobei ich natürlich nicht weiß, was er da genau "verkauft". Bei den Waren handelt es sich möglicherweise auch nur um die zusammensteckbare Karton-Tastatur + Lernkärtchen und Drehscheibe.

Äußerst dubios, die Sache.

Und dann das mit dem 110% Rückgaberecht... :D
 
S

SonjaH

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Wow, das ist ja dreist.
so genau les ich sowas gar nicht.
"1000mal schneller" und "ganz einfach" reicht mir schon.
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Ich denke mal, er hat einfach den Chang etwas entrümpelt, in 2 Hefte drucken lassen, das wars. Dazu ein paar Pappen, der Preis ist einfach frech, dazu noch die Behauptung, das Ganze wäre 500€ oder so wert.

Das ist genauso, als wenn ich eine geklaute Diplomarbeit abgebe und mich dafür noch auszeichnen lasse...

Und die Tastatur ist doch wohl das Letzte, da ist ja das Rollpiano noch besser, da kommen wenigstens Töne raus, aber wie Rolf so treffend bemerkte, soll es nur kaufen, wer's "braucht". :?

Klavirus
 
Frédéric Chopin

Frédéric Chopin

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
732
Reaktionen
104
Diese Seite finde ich eine verlogene Frechheit!:
Alle gut ausgebildeten Klavierlehrer seinen schlecht und würden ihren Schülern nicht beibringen, wie man richtig übt.
Da kann ich nur den Kopf schütteln!

Und, daß man ein Stück nicht von vorne bis hinten durchspielt, sondern auch abschnittsweise übt, sollte wohl jeder Klavierlehrer wissen.

Kauft bloß kein Produkt auf dieser Seite, sondern gebt Euer Geld lieber für einen gut ausgebildeten Klavierlehrer aus!


Da lernt ihr nämlich mehr, also nur die Grundsatzprinzipien, die hier für ein Vermögen von einem Geschäftsmann verkauft werden.


Liebe Grüße, Mario
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Shigeru

Shigeru

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.238
Reaktionen
410
Und dann das mit dem 110% Rückgaberecht... :D
Aus dem Impressum: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.

Durch die entstandenen Zinsen werden dann von den 110 % wieder 5 % abgezogen. ???

Auf Rechnung kaufen kann man jedenfalls nicht.
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.874
Reaktionen
17.963
Wofür man ihm allerdings schon einen gewissen Verdienst zugestehen sollte ...

... und, wie wir lesen, verwandt mit Schubert außerdem: Schubert Nachf.

;)
sehr verdienstvoll im Sinne von Sparmaßnahmen seitens des "hau.to"Verlages ist es, bei der Eigenwerbung gerade für das hier diskutierte Produkt einen Buchstaben einzusparen: es wird als Flagschiff beworben :D

mit Schubert verwandt? ach, das sind wir alle doch, schließlich gehen wir auf Adam und Eva zurück :p
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Im übrigen Leben ist Blume Diplom-Informatiker, arbeitete als Manager in Großunternehmen und ist seit 1999 als Unternehmer in den Bereichen Informationstechnologie, Internet und Verlagswesen tätig.
Nötig hat er's nicht, aber er weiß wohl, wie's geht...

:rolleyes:

Klavirus
 

netti

netti

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
421
Reaktionen
8
Lustig, dass eine Georgische Klavierdozentin genannt ist.. wir hatten 2 Au Pairs aus Georgien, die mit Pappklaviaturen gequält wurden... als Kinder in der Musikschule. Es gab halt kein Klavier.. weder bei den Klavierlehrern noch daheim. :rolleyes:
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Hau to make money...
 
B

Bachopin

Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
264
Hi,

2 Vorschläge:

1.) Wir sollten unsere Beiträge hier im Forum auch "günstig" vermarkten.
8,88 Euro für einen wichtigen Beitrag (z. B. von Rolf oder von mir, na ja bei mir gehts vieleicht auch billiger, 88 Cent oder so ;-) ). Nur wenn man zahlt kann man ihn lesen.

2.) Es gibt dort ein 110% Rückgaberecht. Man bekommt bei Rückgabe mehr Geld zurück wie man gezahlt hat. Wir sollten alle dort bestellen und dann das Rückgaberecht einfordern. Das wäre doch witzig. ;-)

Gruß
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.123
Reaktionen
5.816
Stimmt ja wirklich:

Sollte „Power-Üben für Klavier“ nicht drastisch die Lerngeschwindigkeit steigern, erhalten Sie bei Rücksendung innerhalb von 30 Tagen 110% des Preises, also €96,80, von uns zurück erstattet.
Aber wahrscheinlich bleibt man auf den Portokosten sitzen.

Gibt es da eine E-Mail-Adresse? Konnte keine finden. Wir könnten ja mal ein paar Anfragen satirischer Art starten...:D

Klavirus
 
rolf

rolf

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
27.874
Reaktionen
17.963
...man könnte dem Pappklaviaturenvermarkter anbieten (freilich kostenpflichtig!), eine Regenhaut für das power-üben im Freien bei schlechter Witterung zu entwickeln - wäre ja traurig, wenn die Pappklaviaturen aufweichen (was ja bei heftigem power-üben auch in geschlossenen Räumen infolge Transpiration geschehen könnte) - - - aber an diesem gewiß patentrechtlich komplizierten Zusatzequipment beteilige ich mich erst dann, wenn der Pappklaviaturenvermarkter sein Flaggschiff korrigiert :D

Gruß, Rolf
 
Paderblues

Paderblues

Dabei seit
März 2009
Beiträge
93
Reaktionen
5
Das heißt im Klartext: An einem Tag den Fortschritt machen, den wir bei „intuitiver“ Übungstechnik in ca. drei Jahren machen würden. Setzen Sie sich ruhig hin und verdauen Sie das erst einmal.

Das kauf' ich mir, das habe ich schon immer gesucht ... ;)

Ich hätte noch eine Flash-Animation im Angebot, wo man auf dem Bildschirm mit der Maus auf Tasten clicken kann, da kommen wenigstens Töne zu Stande. Macht dann 88,88€. Ich versuche damit jetzt mal das WTK zu üben, oder ein Chopin-Präludium.

Rainer
 
 

Top Bottom