Pianoteq 8 ... Update unbedingt durchführen :-)

  • Ersteller des Themas Universaldilettant
  • Erstellungsdatum


Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
Nabend zusammen...

Nur falls jemand noch nachdenkt, ob das Update lohnt... NICHT DENKEN, MACHEN! Sofort!!! :blöd:

JEDE Version lässt sich für 29.- auf Version 8 erneuern.

Wenn ich drüber nachdenke was einige für Klänge in Ihrem Digis hinlegen, ist der Preis ein Witz wenn man die Steigerung in Klangqualität und Spielbarkeit betrachtet.

Und die Version 7.5 war alles andere als schlecht (besonderes der Steinway D New York)
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
Exakt werden das wohl nur die Entwickler beantworten können... ;-)

Ich beschränke mich auf mein Bauchgefühl (Ohrgefühl? Fingergefühl? Was auch immer...) und das ist uneingeschränkt positiv :super:

Jeder der sich nur irgendwann mal für das Pianoteq System des Physical Modelling interessiert hat und irgendwann mal eine Version gezogen hat (und eventuell dann wieder eingemottet) sollte sich das Update gönnen.

Falls du Pianoteq nicht kennst, Demo ziehen ...
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
734
Reaktionen
753
@Universaldilettant : dein Bauchgefühl in aller Ehren, aber wenn du von "Steigerung in Klangqualität und Spielbarkeit" sprichst, muss das doch irgendwie greifbar sein? Wenn das nur die Entwickler beantworten können, und nicht die Benutzer, dann kann das wohl kaum weltbewegend sein? Oder wie dieser Herr es ausdrückt:

"Another new feature in this release is improvements to the piano model. Well, they always say that they improved this in every release, I really can't hear the difference, I was pretty happy with it before."


https://www.youtube.com/watch/?v=Izp8p5u1QOk
 
bernybutterfly
bernybutterfly
Dabei seit
20. Nov. 2022
Beiträge
40
Reaktionen
32
Ich kann den Qualitätssprung bestätigen. Wärmer, fülliger, die Töne haben einen schönen "Kern".
Empfehlenswert.
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
@Universaldilettant : dein Bauchgefühl in aller Ehren, aber wenn du von "Steigerung in Klangqualität und Spielbarkeit" sprichst, muss das doch irgendwie greifbar sein? Wenn das nur die Entwickler beantworten können, und nicht die Benutzer, dann kann das wohl kaum weltbewegend sein? Oder wie dieser Herr es ausdrückt:

Vertrau doch einfach deinen eigenen Ohren bzw. Fingern! Spielst du denn überhaupt mit Pianoteq?

Da kommen bestimmt noch dutzende Filmchen, welche das "Grunddilemma" von Pianoteq wieder beleuchten, das es natürlich Samplebasierte VST gibt, die realistischer Klingen, und das der von "Aussen" zu hörende Klang vorher auch schon super war (was bei Pianoteq definitiv aber Geschmackssache ist)

Mein Tip war einfach für die Pianoteq Besitzer, das die neue Variante vom Invest einfach top ist....

Pianoteq "hängt jetzt noch besser am Gas" (Dynamik, Klangfarben, Intonation, Halleffekte....) falls dir das hilft :-)
 
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
734
Reaktionen
753
Vertrau doch einfach deinen eigenen Ohren bzw. Fingern!
Na, das klingt doch schon besser als
Wenig. Weder mit Version 5, 6 noch mit Version 7 bin ich wirklich warm geworden. Obwohl es jedesmal Stimmen gab, die meinten, die Verbesserungen seien ein Qualitäts"sprung". Ich vertraue halt meinen Ohren... ;-)
 
bernybutterfly
bernybutterfly
Dabei seit
20. Nov. 2022
Beiträge
40
Reaktionen
32
Das ist ja ohnehin alles relativ: Die Ohren, die Qualität, der Anspruch, die Fähigkeiten, die Mittel ... .

Alles "Elektrische" ist ein Kompromiss.
 
Y
yanni
Dabei seit
15. Nov. 2022
Beiträge
18
Reaktionen
1
Wenn wir dann schon beim Thema sind. Bei VSL gibt es gerade einen Black Friday Sale. Bei ca. 30%-40% Rabatt kann das dann attraktiv sein. Gibt dort auch einen 30 Tage Demo Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
Na, das klingt doch schon besser als "...."

Wenig. Weder mit Version 5, 6 noch mit Version 7 bin ich wirklich warm geworden. Obwohl es jedesmal Stimmen gab, die meinten, die Verbesserungen seien ein Qualitäts"sprung". Ich vertraue halt meinen Ohren... ;-)

Ich gebe zu, war ein wenig "marktschreierisch" :blöd:

Aber ich bin begeistert über diesen Qualitätssprung (bis zu Version 6 fand ich PT auch grütze...)

Das erste mal hat es mich "inspiriert" länger zu spielen als üblich, einzutauchen in die Tiefe der Klänge, und (im Zusammenspiel mit meinem KDP 120) Klangfarben selbst beim Steinway D zu erforschen (der ja Steinway typisch recht grundtönig realisiert ist)

Für MICH ein absoluter No-Brainer das Update zu investieren...

Im Übrigen spiele ich alle DIGIs nur per (sehr guten) offenen Kopfhörer, über Lautsprecher ertrage ich überhaupt nix, weder Sample basiert oder PT :angst:
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
Wenn wir dann schon beim Thema sind. Bei VSL gibt es gerade einen Black Friday Sale. Bei ca. 30%-40% Rabatt kann das dann attraktiv sein. Gibt dort auch einen 30 Tage Demo Version.

Die VSL Dinger sind für mich das krasse Gegenteil von Pianoteq. Der Klang ist grandios gut, die Spielbarkeit ist gruselig (zumindestens bei den mir zur Verfügung stehend Klaviaturen: VPC1 und KDP 120).

Ruhig mal ausprobieren, die Demos sind NICHT eingeschränkt!

Für mich fühlt sich das an, als hätten die Klänge "keinen Kontakt zur Klaviatur"... anders kann ich es nicht beschreiben, das hat mich NULL zum Spielen verführt.

Was bei mir gut funktioniert ist Garritan CFX, das ist zwar urmelalt und riesig gross, aber ist eine tolle Kombi von Klangqualität und Spielbarkeit.
 
Y
yanni
Dabei seit
15. Nov. 2022
Beiträge
18
Reaktionen
1
Die VSL Dinger sind für mich das krasse Gegenteil von Pianoteq. Der Klang ist grandios gut, die Spielbarkeit ist gruselig (zumindestens bei den mir zur Verfügung stehend Klaviaturen: VPC1 und KDP 120).
Mhh. Interessant. Ich überlege mir gerade die VPC1 und VSL zu kaufen. Sehr seltsam, dass Du das Spielgefühl als so schlecht empfindest. Das hört man bei den Demos natürlich nicht. Pianoteq (7) habe ich aber sowieso. Es könnte dann auch VPC1 und Pianoteq werden falls VSL nicht passt.

Hast Du einmal mit den Velocity Kurven beim VPC1 rumgespielt? Dafür gibt es glaube ich auch einen Editor. Vielleicht macht das einen Unterschied ? Empfindest Du den Unterschied zwischen VPC1 und KDP120 sehr groß bei Pianoteq ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dromeus
Dromeus
Dabei seit
23. März 2021
Beiträge
734
Reaktionen
753
Was hat eigentlich eine klassische Gitarre in Pianoteq zu suchen? Der Klang ist nicht bescheiden, er ist echt beschissen. Die schlechteste gemodelte Gitarre ever???
 
Tastenjunkie
Tastenjunkie
Dabei seit
6. Dez. 2011
Beiträge
1.353
Reaktionen
985
Danke für die Info @Universaldilettant !

Ich hänge noch auf der 6er-Version, habe gerade andere Prioritäten, aber jetzt habe ich ein Argument mehr trotzdem upzugraden.

Wie so oft im Leben ist auch bei Pianoteq das Problem: Die einen sagen so, die anderen sagen so :007:

Aber ich finde es schon seit fast 10 Jahren toll !

LG

TJ
 
Universaldilettant
Universaldilettant
Dabei seit
20. Jan. 2020
Beiträge
307
Reaktionen
264
Hast Du einmal mit den Velocity Kurven beim VPC1 rumgespielt? Dafür gibt es glaube ich auch einen Editor. Vielleicht macht das einen Unterschied ? Empfindest Du den Unterschied zwischen VPC1 und KDP120 sehr groß bei Pianoteq ?

Das VPC1 ist ein tolles Instrument, insbesondere für Pianoteq! Aber die VSL Instrumente haben irgendwie einen anderes Problem, das löst man nicht mit Velocity Kurven.
Vielleicht ist es aber auch nur Geschmackssache... Ich mag die nicht spielen.

Bei Pianoteq ist die Präzision beim KDP120 etwas geringer (z.B Wiederholbarkeit einzelner Anschlagswerte) aber für mich ist die Tastatur DEUTLICH angenehmer zu spielen, da die Gewichtung viel leichter ist!

Das VPC1 simuliert eine Flügeltastatur mit wirklichem hohem Spiel-Gewicht, das war nix für mich dauerhaft.
 
 

Top Bottom