Orgel und Blockflöte bzw. Cello

Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Ich habe eine Freundin, die Blockflöte (schwere Stücke) und Cello (leicht mit mittel) spielt (nein natürlich nicht zugleich! ;-)). Mit ihr gemeinsam möchte ich gerne was an der Orgel spielen. Nun lerne ich ja noch nicht zu lange Orgel, sodass es da nicht zu schwer einhergehen sollte. Könnt ihr mir eventuell schöne Stücken empfehlen. Wäre schön, wenn es entsprechende Noten zu erwerben gäbe (bitte wenn möglich gleich Heft oder Quelle mit angeben, damit ich das dann auch finde.
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
Ich kenn' mich in dem Bereich leider nicht wirklich gut aus, aber vielleicht kann ich dir doch ein klein wenig weiterhelfen ;-)

Allerdings kann ich dir was Notenmaterial und Quelle anbelangt, leider nicht behilflich sein.

- Vivaldi, Flötenkonzert C-Dur: "Largo" (ich wollte es ursprünglich mit Orgel, Flöte, Violine und Harfe machen, aber nur mit Orgel und Flöte klingt es auch recht schön, wie ich finde...)
- Telemann, Sonate a-moll
- Arvo Pärt, Spiegel im Spiegel, arrangiert für Orgel und Flöte (Altflöte, Blockflöte) oder eben Cello oder beides, als Variation
- Bach, Air, arrangiert für Orgel und Flöte
- Vivaldi, concerto grosso, den Mittelteil... ich habs mal mit dem Orchester gespielt, aber ich denke arrangiert für Orgel und Flöte (Querflöte, Piccolo, Altflöte) könnte es auch schön klingen...

...von Kropfreiter gibts glaube ich auch noch "vier Stücke für Flöte und Orgel"... ist nicht ganz mein Geschmack, aber vielleicht gefällts dir ja? ;-)

...oder auch das Concerto F-Dur von Sammartini? Da gibts auf youtube ein paar Hörproben ;-)

Also wie gesagt, ich kenn mich da selbst noch viel zu wenig aus, aber vielleicht ist ja unter den ganzen Vorschlägen doch was interessantes für dich dabei :-)

Liebe Grüße und viel Spaß beim "Zusammen-Musizieren",
Deva
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
...oder hier, zum Pari Intervallo von Pärt, drüber improvisieren... in deinem/euren Fall dann mit Flöte :-)Ist leider nur mit meinem Handy aufgenommen, aber ich finde die Version wunderschön.

 
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Danke @devasya ich werde mal reinhören, was mir meisten zusagt...
 
Axel

Axel

Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.201
Reaktionen
605
Im Prinzip geht da jede barocke Blockflötensonate: Händel, Telemann usw. Die Continuostimme bewegt sich immer im gleichen Schwierigkeitsgrad. Welche Blockflöte soll es denn sein?
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.337
Mit der Blockflöte würde ich diese Fassung nicht spielen.
@Axel hat ja schon Händel genannt, da muss man halt schauen, ob die schnellen Sätze jeweils schon machbar sind oder ob man kreativ etwas weglassen muss ;)
Leider habe ich sonst nur Stücke im Fundus, die für Anfänger am Tasteninstrument recht anstrengend sind. Bzw falls ich irgendwas anderes habe, liegt das in einer Kiste und entzieht sich meinem Zugriff ;)
 
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Im Prinzip geht da jede barocke Blockflötensonate: Händel, Telemann usw. Die Continuostimme bewegt sich immer im gleichen Schwierigkeitsgrad. Welche Blockflöte soll es denn sein?

Da ist sie Variabel, sie spielt Sopran, Alt und Tenor. Ich glaube aber am liebsten Sopran. Beim Ave Maria fehlt mirt auch irgendwie meine Fußstimme... ohne Fuß komm ich noch nicht so gut klar... :konfus:

Das Largo gefällt mir schon recht gut und das ist denke ich machbar. Muss ich mal in die Noten blicken. Begleitung auf Akkordbasis passt schon, darf halt nur kein irre-Orgelsolo drin sein :lol: Ein bisschen üben kann ich dafür ja auch...

Kennt einer das Stück hier: Das gefällt mir ganz gut und ist definitiv gut machbar.

Hat einer Erfahrung mit Stücken von Leopold Mozart? Gibt es da was geeignetes (Meine Freundin mag den ziemlich und würde sich sicher freuen)?
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.337
Wenn Du "ohne Fuß" nicht klar kommst, wird es aber schwierig mit den "üblichen Verdächtigen". Es sei denn, Du spielst die Cellostimme noch im Pedal dazu :p
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
@Orgeltante


...und, hast du mittlerweile ein paar schöne Stücke gefunden? Oder bist womöglich schon fleißig am spielen derselben? :-)
 

Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Naja ... also vorerst hab ich ein paar Ideen, aber noch keine Rückmeldung der Flöterin. Außerdem war ich heute auf einem Orgel-Querflöte-Konzert und bin schon wieder voller machbarer Ideen :-D Aber um das ganze zu verstehen mache ich im Moment den Umweg und lerne grade erstmal schnell Flöte :-D. Das Largo ist auch mit auf die Liste gerutscht, ich denke, dass das machbar ist.
außerdem durchforste ich gerade Telemanns Noten, das Problem ist hier nur, dass ich nur Klaviernoten dazu hab. Aber dann übe ich eben mal ohne Fuß klar zu kommen.
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
Ideen sind doch schon mal eine gute Voraussetzung für alles weitere das noch kommen mag. Grad neulich auf dem Flohmarkt hab ich ne ganze Menge Noten entdeckt (Händel, Telemann) für Flöte und Klavier/Orgel (?!)... da musst ich dann an dich denken, du hättest deine Freude dran gehabt ;-)

Ich hab ja seit längerem wieder meine Violine ausgepackt und fidel ein wenig drauf rum und ja, ich finde auch, dass es manchmal ein recht guter Weg sein kann, sich einem Stück auch über das andere (vielleicht zweite beteiligte) Instrument zu nähern :-)

Viel Spaß noch beim Flöten und Orgeln und vielleicht auch.... Cello spielen? ;-)
 
Musicanne

Musicanne

Dabei seit
21. Apr. 2011
Beiträge
253
Reaktionen
70
@Orgeltante und @devasya

Dann passt mal auf dass euer 2. Instrument nicht zum 1. Instrument wird ;-)

So ist es mir passiert als ich Noten für C-Flöte und Klavier (Tanzweisen für Wolfgang Amadeus Mozart von Leopold Mozart*) ausgeliehen habe. Da ist mir eingefallen, dass ich ja noch meine Schulblockflöte hatte und so nahm es seinen Lauf und nu ist sie mein 1. Instrument und Cembalo mein 2. Mir gefällt's :-).

Viele Grüße
Musicanne

*
DSC00071.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
oh ja, wenn es allerdings nach mir gänge, würde ich mindestens 10-15 Instrumente richtig schick spielen können. Aber nunja, ich glaube, die Orgel verdrängt so schnell nix. Da gibt es einfach nich viel zu viele schöne Stücke zu lernen.
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
Dann passt mal auf dass euer 2. Instrument nicht zum 1. Instrument wird ;-)

...ich glaube nicht, dass mir das passieren wird - Orgel und Cembalo sind meine absoluten Trauminstrumente ;-) Auf meiner "to-do-liste" steht immer noch: mir vier Wochen am Stück Urlaub nehmen und eine kleine Orgelreise zu starten. Bei dieser hier würd' ich dann anfangen:


Violine hab ich neben Blockflöte als Kind/Jugendliche fast sieben Jahre lang gespielt, war aber nicht so mein Fall muss ich sagen. Das Instrument ist wunderschön (ich denke da nur an Brahms Violinkonzert mit Anne-Sophie-Mutter und Karajan), aber ich bin nie wirklich richtig warm geworden damit. Trotzdem macht es Spaß, nebenher wieder ein wenig zu spielen.

Was ich aber in absehbarer Zeit auf jeden Fall lernen möchte ist: Hackbrett, Zither oder Harfe. Muss mich nur noch für eines der drei entscheiden ;-)
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
22. Apr. 2015
Beiträge
2.675
Reaktionen
2.337
Ist doch klar, Du fängst mit Hackbrett an, gehst dann zur Harfe über, und dann kommt die Zither. Immer schön dem Alphabet nach. :super:
 
devasya

devasya

Dabei seit
20. Apr. 2013
Beiträge
487
Reaktionen
414
...oder am besten alles gleichzeitig: die Harfe kommt in die Mitte, mit der linken Zehe zupf ich die Saiten der Zither und der rechte große Zeh... kommt aufs Hackbrett :lol: Ich stell mir das grad bildlich vor :lol:
 
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
...ich glaube nicht, dass mir das passieren wird - Orgel und Cembalo sind meine absoluten Trauminstrumente ;-) Auf meiner "to-do-liste" steht immer noch: mir vier Wochen am Stück Urlaub nehmen und eine kleine Orgelreise zu starten. Bei dieser hier würd' ich dann anfangen:


Violine hab ich neben Blockflöte als Kind/Jugendliche fast sieben Jahre lang gespielt, war aber nicht so mein Fall muss ich sagen. Das Instrument ist wunderschön (ich denke da nur an Brahms Violinkonzert mit Anne-Sophie-Mutter und Karajan), aber ich bin nie wirklich richtig warm geworden damit. Trotzdem macht es Spaß, nebenher wieder ein wenig zu spielen.

Was ich aber in absehbarer Zeit auf jeden Fall lernen möchte ist: Hackbrett, Zither oder Harfe. Muss mich nur noch für eines der drei entscheiden ;-)

Oh ja, ich träume auch von mindestens 4 Wochen (eher 1/2 Jahr) urlaub für eine Orgelreise... Hab jetzt übrigens die Sopranflöte ein wenig beatmet und muss sagen, ich glaube ich brauche tiefere Flöten :lol:..
 
Orgeltante

Orgeltante

Dabei seit
9. Okt. 2015
Beiträge
671
Reaktionen
550
Also wir haben ja ne Zither, aber ich muss sagen, dass ist bei uns jetzt nicht so schwer... eher so wie malen nach Zahlen... :-D
 
 

Top Bottom