offenes Klavier ???

siggi87

siggi87

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
244
Reaktionen
17
Guten Abend,

ich hätte mal eine kleine technische Frage:

In vielen Youtube-Videos sehe ich Klaviere, die offen sind, also die komplette Abdeckung ist weg, sodass man die komplette Mechanik sehen kann.
Ich denke mal, dass so der Druck im Gehäuse nicht entstehen kann, da er ja sofort entweicht.
Kann es sein, dass dadurch der Klangvolumen im Raum sich besser entfalten kann, ähnlich wie beim Flügel ?
Oder gibt es noch weitere zahlreiche Argumente ?
Macht es überhaupt Sinn, da ja ohne Ende Staub u.s.w. in die Mechanik kommt ?

Vielen Dank.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
Der Sound hat mit Druckaufbau gar nix zu tun. Die Entfernung der Frontplatte führt dazu, dass der Klang nicht nur hauptsächlich nach hinten, sondern auch nach vorne abstrahlt. Das gibt mehr "Druck" auf die Spielerbrust. Ist nix anderes wie das Öffnen des Flügeldeckels. Staubt natürlich mehr ein - beim Flügel auch. Reine Geschmacksfrage.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.783
Wenn es ein einigermaßen vernünftiges Klavier ist - kein Elfhundertpiepenchinapiano - , klingt es "offen" natürlich besser, ist ja logisch.

Nach dem letzten Ton spricht nix dagegen aber vieles dafür, es zur Staubvermeidung zu schließen, einschließlich des Tastaturdeckels.

CW
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.108
Reaktionen
9.217
klingt es "offen" natürlich besser, ist ja logisch.
Sorry, CW, das ist nicht richtig! Das hängt doch vom Stück ab und vom eigenen "Geschmack". Und: ganz besonders vom Instrument an sich! Nicht zu vergessen: auch vom Standort und der Aufstellung. Wenn ein Kalvier press an der Wand sein Dasein fristet, ist es natürlich eine Offenbarung, wenn man die Frontplatte abnimmt...

Es gibt nicht wenige Stücke, die mir am geschlossenen Flügel besser gefallen.

Ob man nun besser öffnet oder schließt, oder aber mit der Halböffnung besser fährt, das muss jeder für sich entscheiden.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.691
Reaktionen
6.783
Meine alte Kiste - Fritz Ohm, Braunschweig, ca. 1920 - stand früher natürlich mit dem Rücken zur Wand, wie die meisten Klaviere. Da habe ich immer die Frontplatte vor dem Spielen herausgenommen. Das ergab einen schön knackigen Klang.

Aber wenn es um Klang geht, geht es immer auch um Geschmack, das sehe ich auch so.

CW
 
 

Top Bottom