Noten Kaufloaden

Stuemperle

Stuemperle

Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.083
Reaktionen
21
Statt über Urheberrechtsverletzungen zu klagen sollten die Musikverlage eher sich um zeitgemäße Vertriebswege bemühen.

Denn ehe ich im Forum nach irgendwas frag und vielleicht jemand antwortet und der das dann irgendwann einscannt und mir mailt oder so gehe ich doch viel lieber auf eine Site, wo mir der Anfang des Stücks im Notensatz präsentiert wird, ich mir den Anfang des Arrangements anhören kann und wenn's ist was ich suche sind die 3 Euro für den Download von PDF und MIDI das geringste Hemmnis.

Stattdessen muss ich für 15 € ein Heft kaufen, von dem mir von den 10 Liedern _vielleicht_ (hab's nicht gesehen geschweige gehört!) _ein_ Stück gefällt. Da frag ich doch lieber im Forum: Lee Evans "A Day in the life of a fool"?

NEIEN, ich hab's bestellt! 10 Lieder, 15,95€ + 2,50€ Versandkosten. Nur wegen dem einen, vielleicht für den Papierkorb, *grrr*.

Kurzum, wisst ihr noch mehr Adressen für den Notenkaufload als:
http://www.musicnotes.com/
http://www.sheetmusicdirect.com
? Dann lasst es uns bitte alle wissen, uns zum Plaisier und den Musikverlagen als Mahnung.

Happy Klimper!
Manfred
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.095
Reaktionen
5.806
Hallo,

ich kenne noch diesen Anbieter:

http://www.sheetmusicnow.com/

Dort bekommt man, wenn man die Zeitschrift PIANONEWS hat bzw. eine Kundennummer ;) , aller 2 Monate 10 kostenlose Downloads ausgewählter Stücke.

Klavirus
 
Steffen D.

Steffen D.

Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
37
Reaktionen
0
Wer weiss was?

@stuemperle: Nur beiläufig möchte ich erwähnen, dass die Praxis, einzelne Lieder zu erwerben, den urhebenden Künstler ebenso vor die Wand fahren lässt, wie die in der Urheberrechtsdebatte kritisierten Vorgehensweisen. Es ist bekannt, dass die Musikindustrie in Sachen Cd bemerkenswerte Einbrüche erfährt, weil eben von 10 Liedern oft nur eines gewünscht wird. Soviel zum moralingesäuerten Hörvergnügen.

Für die Komponisten und Verlage sicher traurig, aber das Internet machts möglich und Mögliches wird genutzt. Der Umfang ist nicht kontrollierbar und so wird sich auch in der Urheberrechtsfrage einiges tun müssen. :D
Meine Standpunkte dazu habe ich ja schon geäussert. Gut.
Dann frage ich aber an dieser Stelle, ob nicht jemand den finnischen Schlager "Kevät" (komp.Liisa Akimoff/arr.Heidi Kyrö) in einer für Klavier geeigneten Version kennt. Wäre nett, ich bezahle auch 3,50!
 
T

thomasz

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
188
Reaktionen
0
Etwas Ähnliches wie Kaufloaden, nämlich Noten-Print-on demand, gibt es über folgende Website:
http://www.inter-note.com/
Allerdings ist (fast) nur klassische Musik erhältlich und nur von Komponisten, die schon länger als 70 Jahre tot sind - aus den bekannten urheberrechtlichen Gründen. Außerdem enthalten die Klaviernoten zum Teil keine Fingersätze.
Gruß, Thomas
 
S

scubakarin

Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
Notenkaufload

Hallo,
die Adresse von Ingrid 20000 kannte ich noch nicht. Habe sofort gestöbert und finde sie gut. Bei www.alle-noten.de kann man auch mal reinschaun.
Karin
 
 

Top Bottom