Neue Homepage erstellen?

antje2410

antje2410

Dabei seit
11. Dez. 2020
Beiträge
283
Reaktionen
364
Hallo,
da ich meine Homepage (klavierunterrichtsbezogen) nicht erreichen kann, habe ich recherchiert und bekam die Info, dass das Rechenzentrum des Anbieters (Beepworld), bei dem ich sie erstellt habe, abgebrannt ist.
Leider kein Witz, auch wenn ich erst reflexartig lachen musste, und danach recht saftig fluchen.
Was mache ich jetzt? Ich muss eine neue HP erstellen.
Habt Ihr einen Tipp?
Am liebsten wäre mir weiterhin ein kostenloser Anbieter, auch sollte es einfach zu händeln sein. Nach Recherche bin ich leicht überfordert.
Wäre dankbar für Hilfe.
LG
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.505
Reaktionen
2.999
Einfach abwarten, bis die wieder online sind, ist keine Option?
 
Sven

Sven

Dabei seit
31. Mai 2015
Beiträge
1.625
Reaktionen
1.016
Deine Frage entspricht genau der nach einer kostenlosen Klavierausbildung.

Es gibt Profis, die sich für Geld um so etwas kümmern.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.339
Reaktionen
21.561
Es gibt Profis, die sich für Geld um so etwas kümmern.
Dafür gibt es keinen Grund. Auf ne Homepage von nem Klavierlehrer sind Profis gar nicht scharf. Da bieten sich "Homepagebaukasten" besser an. Aber die sollten dann aber auch nicht kreuzfinanziert sein sondern mit den nötigen (nicht kostenlos erhältlichen) Standards aufwarten.
 
DonMias

DonMias

Dabei seit
10. Aug. 2015
Beiträge
2.505
Reaktionen
2.999
Aber die sollten dann aber auch nicht kreuzfinanziert sein sondern mit den nötigen (nicht kostenlos erhältlichen) Standards aufwarten.
Jub. Zumal eine einfache kleine Homepage auch für ein paar Euro im Monat zu kriegen ist. Ob man da als absoluter Laie selbst wirklich so einfach eine HP zusammenklicken kann, wie sie immer versprechen, dass kann ich allerdings nicht beurteilen.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.339
Reaktionen
21.561
Kann man bestimmt. Siehe Homepage von @Stilblüte oder @chiarina . Die sind doch gut (meines Wissens selbst)gemacht und die Ersteller ganz sicher keine Programmierprofis
 
instrumentenfreak

instrumentenfreak

Dabei seit
4. Juli 2011
Beiträge
232
Reaktionen
146
Die üblichen Anbieter Jimdo, Wix, Wordpress, ect. sind da sehr gut und einfach zu bedienen. Ich würde aber zumindest eine leserliche Domain erwerben. Wenn jemand auf seine Webseite verlinkt und der Link ungefähr so aussieht (www.alle_mein_entchen.jimdo.wordpress.wix.com.de.org (und so weiter)), verfliegt das Interesse schnell.
 
antje2410

antje2410

Dabei seit
11. Dez. 2020
Beiträge
283
Reaktionen
364
1. Steht auf der Seite, dass es Wochen dauern kann, bis das wieder läuft, aber es sehr wahrscheinlich sein kann, dass die Daten verloren sind.
2. Nein, ist privat, mit Zeug für meine Schüler. Meine berufliche ist woanders. Kannst also beruhigt sein, @Peter
3. @Sven das ist meine Sache, ob ich eine poplige HP für private Sachen selber setze oder nicht.
 
chiarina

chiarina

Dabei seit
12. Mai 2018
Beiträge
1.860
Reaktionen
6.463
Liebe Antje,

meine Website hat die Software Wordpress, wird gehostet von 1&1 Ionos und kostet mit Domain etwa 100€ im Jahr.

Ich habe das grosse Glück, dass mein Sohn Informatiker ist und das ganze Drumherum macht und gemacht hat.

Aber wenn man keine komplizierten Sonderwünsche hat wie ich :009:, kann man das auch allein managen.

Toi, toi, toi!

chiarina
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
28. Apr. 2011
Beiträge
8.882
Reaktionen
7.028
Wenn eine Homepage zu sehr nach selbstgebastelt und zu sehr nach kostenlos aussieht, bewirkt sie - jedenfalls bei mir - genau das Gegenteil von dem, wofür sie eigentlich gedacht ist: ich klicke woanders hin.

CW
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.571
Reaktionen
14.337
Ich hab meine Website komplett selbst gebaut und seither auch schon einmal ganz neu strukturiert. Das ist einige Stunden Arbeit und man braucht natürlich ein kleines bisschen ästhetisches Empfinden, um irgendeine Vorstellung zu entwickeln, wie es sein soll.
Meine Website läuft über jimdo und kostet 128€ im Jahr. Kann sein, dass es auch günstiger geht, aber ich hab keine Lust, mir woanders wieder eine neue Website zu basteln. Als Leistung habe ich die Website + eine personalisierte Mailadresse.

Jemand anderem die Arbeit überlassen ist sicher um ein Vielfaches teurer, außerdem hat man den Nachteil, dass man nicht selbst die Website aktuell halten kann.
 
C

Cecilie

Dabei seit
20. Sep. 2020
Beiträge
42
Reaktionen
34
Ich persoenlich bin mit allen kostenlosen Internetdingern sehr, sehr vorsichtig: Ich gebe zwar keinen Pfennig/Cent dafuer aus, aber: Der Dienstleister macht das ja nicht aus Naechstenliebe, sondern verdient mit meinen ihm geschenkten Daten ganz schoen viel Geld.
 
Musikanna

Musikanna

Dabei seit
23. Okt. 2007
Beiträge
2.118
Reaktionen
4.700
Kommt bei mir preislich aufs gleiche raus: Virtual Server 10€/Monat, Domainname 20€/Jahr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.571
Reaktionen
14.337
Entweder das, oder es handelt sich um Test- bzw. Lockangebote. Bei Jimdo zum Beispiel hat man in der kostenlosen Version einfach nicht alle Funktionen zur Verfügung und ein www.meinedomain.jimdo.de in der Browserzeile, was halt nicht sehr professionell aussieht.
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
432
Reaktionen
677
Man kann bei Wordpress sehr einfach einen Blog erstellen (auch kostenlos, mit bissl Geld dann werbefrei). Da gibts tolle vorgefertigte Layouts, sieht viel besser aus als viele Websites und das Format Blog eignet sich ziemlich gut anstelle einer klassischen Website! Alles, was man von einer Website erwartet - Menü, Seitenstruktur... - ist da (bzw. Kann man anlegen), aber gleichzeitig hat man ein viel flexibleres Format. Man kann schnell und einfach jederzeit aktuelle Beiträge anlegen, z.B. Konzerttermine, Nachberichte, Buchtipps, Übetipps... Das macht die Seite dann wesentlich informativer als die meisten nichtssagenden KL-Lehrerseiten.

Das Erstellen ist übrigens auch ohne jedes technisches Vorwissen sehr einfach. Man kann ganz einfach ausprobieren, mit den Elementen spielen...
 
antje2410

antje2410

Dabei seit
11. Dez. 2020
Beiträge
283
Reaktionen
364
Hallo, danke für die produktiven Tipps (dass die Seite kostenlos ist, war keine Bedingung, hätte ich noch dazuschreiben sollen).
Das mit dem Blog ist eine gute Idee, @Viva la musica , danke, darauf bin ich gar nicht gekommen. So habe ich dann meine berufliche HP und kann über den Blog die unterrichtsbezogenen Sachen einstellen.
LG!
 
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
432
Reaktionen
677
So habe ich dann meine berufliche HP und kann über den Blog die unterrichtsbezogenen Sachen
Klar, kannst auch beides nebeneinander machen. Aber der Trend geht ja auch bei Webseiten zu komplett blogartigen Strukturen, die teilweise nur noch aus dynamischem Content bestehen...
Meiner Meinung nach braucht man gar keine statischen Webseiten mehr, sondern nimmt im Blog aktuelle Beiträge auf die Startseite und setzt dann 2-3 Subseiten mit fixen Informationen dazu, die man ja übers Menü ansteuern kann (Unterrichtskonzept, Preise, Anfahrt, Kontakt...). Kann man alles direkt in Wordpress machen. Ganz einfach. Heißt "Seite anlegen" oder so.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.571
Reaktionen
14.337
V

Viva la musica

Dabei seit
18. Juli 2020
Beiträge
432
Reaktionen
677
Startseite und Menüpunkte haben Blogs und die neueren blogartigen Webseiten ja auch... :-)
Aber da kann ja auch mehr auf einer Startseite stehen als "Hallo, ich bin KL xy...."
Ich hab grad KL Webseiten dutzendweise auf der Suche nach neuer/m KL durchgeschaut und die sind fast alle gleich unaussagekräftig. Da ist man echt ratlos, wen man jetzt kontaktieren soll und warum. Ausser dem Auswahlkriterium, dass sie nett auf dem Foto aussehen und gut erreichbar sind, war da wenig abzulesen.
Dann schreiben sie alle noch (meist als nahezu einzige Zusatzinfo), wo und bei wem sie studiert haben. Was soll ich denn als Nicht-Experte daraus ablesen (ausser natürlich, dass sie studiert haben, das ist natürlich schon wichtig)? Viel interessanter wäre doch ein kurzer Beitrag dazu, der lebendig beschreibt, was die Studienschwerpunkte waren, was man da vielleicht besonders mochte, was man an Erkenntnissen weitergeben will...

Es wäre echt ziemlich leicht, sich mit einer auch nur etwas einfallsreicheren Seite positiv abzuheben...

Aber ich hatte auch jahrelang einen Blog, schreibe beruflich und tue mich mit Schreiben wesentlich leichter als mit dem Klavier spielen....;-)
Liegt vielleicht nicht jedem.

Also wer nicht gern schreibt: selbst ein Buch- oder Musiktipp auf einer KL Webseite wäre schon eine kleine Sensation in diesem Umfeld...
 
 

Top Bottom