Natalie Schwamova

D

dussek

Dabei seit
30. Mai 2009
Beiträge
270
Reaktionen
56
Weiß nicht ob diese fantastische Nachwuchspianistin hier schon mal vorgestellt wurde, ist auf jeden Fall ein Ohrenschmaus:)

Beethoven - Rondo e capriccio op.129 - Rage over the lost penny - YouTube

Beim Aarhus-Klavierwettbewerb ging sie allerdings leer aus, während einer den 1. Preis erhielt, der es schaffte "den Flügel so zu verstimmen und die Mechanik zu schädigen, dass man sich fragte, was das solle...":D (vgl. "PianoNews 3/2013, S. 34)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.644
Reaktionen
11.249
Ohrenschmaus, das trifft es wohl. Danke für diesen link dussek, habe mir auch die anderen Videos von ihr angeschaut, beeindruckend. Sie schreibt sich übrigens Schwamová, eventuell kannst Du ja noch den Namen um ein "w" ergänzen.

LG
Christian
 
D

dussek

Dabei seit
30. Mai 2009
Beiträge
270
Reaktionen
56
Ohrenschmaus, das trifft es wohl. Danke für diesen link dussek, habe mir auch die anderen Videos von ihr angeschaut, beeindruckend. Sie schreibt sich übrigens Schwamová, eventuell kannst Du ja noch den Namen um ein "w" ergänzen.

LG
Christian
Danke für den Hinweis, hab die Schreibweise aus PianoNews und die ist in der Tat falsch. Thread-Titel kann man aber anscheinend nicht mehr nachträglich ändern.

Der genannte erstplatzierte Grobian ist übrigens ebenfalls ein hervorragender Pianist, weiß nicht was Carsten Dürer da zu motzen hatte:

I. Stravinsky - Trois mouvements de Petrouchka - YouTube

Bei "Petrouchka" muss man halt reinhauen, bei Brendel sind da auch die Fingernägel gesplittert:eek:
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
23. Mai 2012
Beiträge
9.644
Reaktionen
11.249
Der Gewinner ist wohl 2 Jahre älter als Schwamová und hat schon mehrere Preise gewonnen, mit 17 so eine Petruschka hinzulegen, das kann man nur bewundern. Es gibt eine unglaublich hohe Zahl an tollen Nachwuchspianisten/innen so dass man sich um die Zukunft der klassischen Klaviermusik diesbezüglich keine Sorgen machen muss. Leider wird wohl nur ein Bruchteil dieser jungen Künstler auch wirklich trotz ihres Talentes und Fleißes so bekannt werden, dass sie von Konzerttätigkeiten so leben können -geschweige denn ein Plattenlabel finden werden- wie sie es verdient hätten. Da muss ich direkt wieder an den z .Zt. parallel laufenden Faden von lavendel und kölnklavier bzgl. der Finanzierbarkeit von Konzerten denken. Alles traurig aber wahr:-(.
 
LMG

LMG

Dabei seit
1. Jan. 1970
Beiträge
3.651
Reaktionen
776
Hi all,

hier

About Aarhus International Piano Competition

kann man unter den Menüpunkten "Participants A" und "Participants B" die Programme der Kandidaten lesen:

Unglaublich, was diese jungen Leute so draufhaben. :shock:

LG, Olli !
 
Beaufort

Beaufort

Dabei seit
22. Jan. 2016
Beiträge
76
Reaktionen
49
Hallo,
ich habe sie heute das erste Mal gehört, bei YouTube. Ich habe für das kommende Jahr vor, mich einmal ernsthaft mit Beethoven "Die Wut über den verlorenen Groschen" op. 129 zu beschäftigen, und so bin ich auf sie gestoßen. Besonders die Chopin Interpretationen sind hinreißend gut. Für 17 Jahre einfach unglaublich
 
D

Doc88

Guest
@Beaufort
Genau so ging es mir auch. Heute erstmals die j unge Dame gehört. Phantastisch.
Bin sofort zum Yamaha gestürzt und hab das Rondo wieder mal angespielt.
Das steht jetzt auch auf meiner Liste 2017 für eine Intensivbearbeitung.
Die Interpretation des Mädels ist für das zarte Alter von elf beeindruckend.

:super::super::super:
 
Dreiklang

Dreiklang

Dabei seit
14. Nov. 2010
Beiträge
9.533
Reaktionen
1.157
Bin auch, unabhängig von diesem Faden, über sie gestolpert auf Youtube. Was soll ich sagen: es passiert relativ selten, dass ich einem Klavierspieler länger zuhören mag, aber hier ist es mir passiert, und gleich bei mehreren Stücken.

Was diese Jugend-Wettbewerbe so angeht: die scheinen mir heutzutage eher eine Präsentation von "höher-schneller-weiter" zu sein, denn Musik, die man sich jetzt gerne anhören will.

Ganz anders hier; ich habe den Eindruck, die Musik ist das wichtigste, und alles andere kommt danach.

Hier mal ein wenig der "Mensch" hinter dieser Pianistin:

View: https://www.youtube.com/watch?v=ggXCod4VW9c
 

Similar threads

 

Top Bottom