Musikempfehlung: Gesang f Unterhaltung


R
Rodrigo
Dabei seit
28. Dez. 2007
Beiträge
176
Reaktionen
0
Hallo,

heute bin ich auf der Suche nach einer Musikempfehlung. Es geht darum das Publikum zwischen verschiedenen Schauspielstücken musikalisch etwas zu unterhalten. Es soll mit einer Sängerin von mir am Klavier begleitet besetzt sein.

Nun ist nur die Frage welche Lieder wählt man um das Publikum zu begeistern? Die Leute können in den Pausen den Zuschauerraum nicht verlassen, dennoch wird wohl Musik die die Leute fesselt schöner sein. Wir würden klassische Gesangsliteratur ebenso wie Musical etc. bevorzugen.

Ihr habt doch bestimmt einige Stücke die ihr mir anbieten könnt.

Nächtliche Grüßte
Rodrigo
 
G
gubu
Guest
Rodrigo, evtl. hilft es, wenn Du sagst, was es für Schauspielstücke sind und welches Publikum erwartet wird...
Gruß vom
G.
 
R
Rodrigo
Dabei seit
28. Dez. 2007
Beiträge
176
Reaktionen
0
In den Stücken soll es um "Lügen" gehen. Das Publikum werden junge Leute sein, es kommen aber bestimmt auch ein paar ältere Herrschaften.

Die Musik muss damit aber nicht in Verbindung stehen. Es könnte auch ein Extra-Programm sein, das dann hinten an die Schauspielstücke angehanden wird. Schreibt einfach mal eure Ideen...

MFG
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Kurt Weill kann man für solche Zwecke immer nehmen,
weil er - egal ob für den bürgerlichen Konzertbetrieb, für Brechts Theater
oder für den Broadway - immer gute Musik komponiert hat,
und weil seine Musik die sonst hochgeachtete Grenze zwischen
ernst und unterhaltsam einfach nicht akzeptiert.

...vielleicht nicht gerade die sattsam bekannten "Dreigroschenoper"-Songs,
aber so schöne Sachen wie "Der Abschiedsbrief", "Youkali-Tango", "Es regnet",
"Speak low" etc...

Oder Satie-Chansons? Es gibt Perlen darunter, nicht nur das beliebte "Je te veux"
...es ist, wie bei Weill, Musik, die den Unterschied zwischen ernst
und unterhaltsam nicht kennt.
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
11
was ist mit Max Rabe?
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
Georg Kreisler? Manches wäre auch von einer Frau zu singen. Mein Favorit: zwei alte Tanten tanzen Tango in der Nacht...
 
R
Rodrigo
Dabei seit
28. Dez. 2007
Beiträge
176
Reaktionen
0
Kurt Weil ist auf jeden Fall schonmal dabei denke ich, wenn die Sängerin mitspielt. Kannst du noch ein paar weitere Titel nennen Gomez de Riquet? Das wär cool.;)

An die Noten von Georg Kreisler und Bodo Wartke heranzukommen empfinde ich als sehr schwer und dann können nur diese Leute das so unbeschreiblich rüberbringen. Trotzdem aber Danke für die Vorschläge.

Max Raabe ist auch noch ne interessante Anregung, mal sehen es von dem noch alles gibt, da wird sich sicher was finden.

Bitte noch alle weiteren Einfälle posten.

MFG :blues:
Rodi
 
G
Gomez de Riquet
Guest
Hi, Rodrigo!

Du hast eine Sängerin?

Da käme noch unendlich viel in Frage:

Marlene Dietrich-Chansons, Zarah Leander-Chansons,
Lieder aus den UFA-Tonfilmen der dreißiger und vierziger Jahre -
zwar eine verfängliche Zeit, in der und für die diese Sachen
komponiert worden sind - das weiß ich, aber sie sind besser als ihr Ruf
(und Goebbels, für dessen Durchhalte-Filme sie geschrieben wurden,
war nie zufrieden damit, weil sie nicht martialisch waren...)

Nachkriegszeit gefällig? Hildegard Knef: "Für mich soll's rote Rosen regnen".

Ist die Dame des Französischen mächtig?
Dann könnte sie in einem Ozean der Möglichkeiten schwimmen:
Chansons von Edith Piaf oder Juliette Gréco -
aber bitte wirklich auf Französisch gesungen, klingt sonst nicht gut!

Ich glaube, mit diesem Material hast Du mehr,
als für eine Theaterpause zu verkraften ist.

Viele Grüße,

Christoph
 
pppetc
pppetc
Dabei seit
8. Jan. 2009
Beiträge
3.513
Reaktionen
4
N'Abend

In den Stücken soll es um "Lügen" gehen.

....

Die Musik muss damit aber nicht in Verbindung stehen.


Muß nicht und darf nicht?

Muß nicht, aber kann?

Sollte letzteres der Fall sein:

Nur Nicht Aus Liebe Weinen

Da heißt es unter anderm:


Denn als ich mich an Dich verloren,
hab ich eines anderen gedacht, -
so ward die Lüge geboren,
schon in der ersten Nacht.


Und selbstverständlich der von Gomez bereits
genannte Abschiedsbrief:

Wenn Du nicht willst,
dann sags mir ins Gesicht....


gruß

stephan


---------
XXXXXXXXXXXXX
---------
 
Stuemperle
Stuemperle
Dabei seit
5. Dez. 2006
Beiträge
1.084
Reaktionen
22
In den Stücken soll es um "Lügen" gehen.
"Tränen lügen nicht" :D
Ne, ernsthaft: Das Lügenlied von Ernst Moritz Arndt:
http://de.wikisource.org/wiki/Das_Lügenlied
Müsstest Du "nur" schnell noch vertonen, wobei in Richtung Sprechgesang wohl besser wäre wegen der Länge.
Würde gut zu "Schöner Lügen" 10. Heidelberger Chanconfest passen. http://www.schoenerluegen.de/ . Ist's in diesem Zusammenhang?

LG
 
R
Rodrigo
Dabei seit
28. Dez. 2007
Beiträge
176
Reaktionen
0
:kuss:,

hey echt coole Stücke die hier gekommen sind. Wir haben sehr viel davon verwendet und nun gehts ans einüben. :klavier:

Ich freue mich dennoch über weitere Tips, vielleicht kann man die dann beim nächsten mal verwenden ;)

Mit bestem Dank
rodi
 
 

Top Bottom