Mode und Klavier

R

Rosenspieß

Guest
....womit mir
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Moonlight

Moonlight

Dabei seit
10. Apr. 2006
Beiträge
237
Reaktionen
1
....Denn irgendwie finde ich es auch erheiternd, darüber zu sinnieren, ob das Klavierspiel zur Frisur passt, oder ob man als Musiker Melone tragen sollte....

Hi Rosenspieß,

als sich bei mir in der Firma herumgesprochen hatte, dass ich mir ein Klavier gekauft habe und nun anfange, Klavier spielen zu lernen, da kamen sehe viele positive Reaktionen darauf, aber die Antwort von einem Kollegen werde ich wohl nie vergessen! Sie lautete: "Da hast Du aber die völlig falsche Frisur dafür, Pianistinnen haben doch immer lange Haare, die sie dann dramatisch vor und zurück schleudern" :shock:

Ich war sprachlos. ;)

Liebe Grüße
Moonlight
 
no peil

no peil

Dabei seit
11. Apr. 2006
Beiträge
160
Reaktionen
2
....womit mir die Frage "lange Fingernägel" umfassend beantwortet erscheint...

Naja, so eine kleine Erörterung der Frage, inwiefern -insbesondere in jungen Jahren (um es nicht Adoleszenz zu nennen)- das Klavierspiel doch auch so ewtas wie ein schickes modisches Accessoire darstellt, welches das eigene Ego schmückt und befördert, fände ich schon noch ganz interessant.
..... Gibt es Meinungen dazu?..... ;-)

Rosenspieß, da Du so artig nachfragst möchte ich Dir zunächst ein freudiges ;Ja, es gibt Meinungen dazu, entgegenrufen. Und die Meine täte ich dann auch kund wenn Du zu diesem Zwecke einen neuen Diskussionsfaden an anderer Stelle aufziehen (einfädeln) würdest.

Klartext: Magst Du nicht den neuen Thread eröffnen ?

Die Fragestellung unserer holden Dulcinea scheint ja auch ausreichend erörtert und abschließend geklärt zu sein, oder ?

no peil
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.033
Reaktionen
21.131
Habe ein neues Thema eröffnet.
 
Stilblüte

Stilblüte

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
21. Jan. 2007
Beiträge
10.445
Reaktionen
14.078
Bei mir ist das eher andersrum: ich frag mich weniger, ob die Farbe meiner Strümpfe zum Klavier passt und meine Haare im gleichen Glanz erstrahlen wie das Klavier, sondern eher, wie ich schön bequem sitzen kann ohne abgeschnürt zu sein und die Arme nicht bewegen zu können, oder wir ich meine Haare so wegstecken kann, dass sie mir nicht ins Gesicht fallen und mir die Vorstellung versauen, weil ich meine Finger nicht mehr sehe.

Das war ein Satz!
Blüte
 
K

keyla

Guest
.
Naja, so eine kleine Erörterung der Frage, inwiefern -insbesondere in jungen Jahren (um es nicht Adoleszenz zu nennen)- das Klavierspiel doch auch so ewtas wie ein schickes modisches Accessoire darstellt, welches das eigene Ego schmückt und befördert, fände ich schon noch ganz interessant.
also klavier fördert mein ego, weil ich das gefühl gut finde etwas zu können.
und ich freue mich auch, wenn freunde oder lehrer von mir zu konzerten kommen und mich loben oder so. trotzdem würde ich auch weiter spielen, wenn alle mich dafür auslachen würden. die "mode" ist sozusagen positiver nebeneffekt
 
 

Top Bottom