Information ausblenden

Ludos Mozart-Jahr 2020

Dieses Thema im Forum "Klavierspielen & Klavierüben" wurde erstellt von Kleiner Ludo, 3. Feb. 2020.

  1. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    (Un)passend zum Jahr des L-v-B habe ich mich derzeit in die eigentlich viel zu schweren Mozart-Sonaten verliebt, auch weil die Ludwig-Exemplare noch schwerer zugänglich für mich sind. Nach meinem Chopin-Walzerjahr 2019 ist nun also Mozart-Zeit 2020. Auf dem Speiseplan stehen, ausser den Kugeln, KV 545, 282, 330, 333, 331, 485, 332 und die 2.Konzertsätze Nr. 23, 21 und 20 (mit Tomplay) auf dem Programm. Mal sehen was herauskommt...ohne KL. Bin gerade beim Anspielen vom 1. Satz KV 333 derzeit meine Lieblingssonate.
    Im März soll ein Kawai CA-99 EB ins Haus, dann soll es hier auch häufiger Aufnahmen geben und Chopin muss auf Soundcloud Platz machen. Derzeit habe ich ja nur einen akustischen Flügel. ;-)
    So long.
     
  2. Muck
    Offline

    Muck

    Beiträge:
    873
    Das sind 2 Sätze pro Monat. Respekt. Obwohl ich wirklich schon viel Mozart gespielt habe und auch glaube ganz gut mit ihm zurecht komme würde ich das nicht schaffen. Der 2. Satz des d-moll Konzerts hat es übrigens richtig in sich. Viel Erfolg!
     
    Kleiner Ludo gefällt das.
  3. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    Danke, naja kv 545 und 282 kann ich schon so halbwegs spielen seit 2019 und kv 330 kann ich zumindest schon sehr langsam durchspielen, wie 333 1. Satz. Der 2. Satz von 330 ja schon eher einfach. 331 3. Satz habe schonmal mit Lehrer angespielt vor x Jahren. Da ich 332 und Klavierkonzerte eher als Zugabe einplane, konnte es - auf bescheidenem musikalischen Niveau -also machbar sein.
     
    Muck und Robinson gefällt das.
  4. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    @Kleiner Ludo
    Gratuliere zum CA99 !!
    Hoffe es ist so toll wie mein CA 97.
    Auf alle Fälle möchte ich den Resonanzboden nie mehr missen.
    Ich habe vor kurzem auf einem DP ohne Resonanzboden gespielt das war ein Gefühl wie auf einem Keyboard. Diese leichten Schwingungen in den Fingern haben mir sehr gefehlt.
    Einziger Nachteil ist das Pedal, das klappt nicht so gut wie an einem akustischen Flügel. Hoffe das ist dann besser an deinem neuen KAWAI CA 99 EB.
    Von Mozart habe ich den Türkischen Marsch und die kleine Nachtmusik auch schon gelernt. Aber mir liegt Mozart nicht so.
    Vor kurzem habe ich die Mondscheinsonate angefangen.

    Auch ohne KL. Dafür mit einem Online Kurs von Fanny Engelhard.
    Bis jetzt klappt es ganz gut !

    Deine Einspielungen gefallen mir !
     
    Kleiner Ludo gefällt das.
  5. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    Naja das CA-99 ist noch nicht gekauft, mein (gebraucht gekauftes) CA-97 habe ich vor 2 Monaten (gewinnbringend) verkauft. Eigentlich sollte es das NV-5 werden, aber jetzt kommt das CA-99 mit verbesserter Soundengine und da soll ich die alte kaufen? Ich werde aber mal beide nebeneinander anspielen bevor ich kaufe...da ich mittelfristig auch einen gebrauchten Flügel kaufen möchte sollte das CA-99 reichen, oder das CA-79? Ausserdem ist die Mechanik am NV-5 eventuell lauter?...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Feb. 2020
    Robinson gefällt das.
  6. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    Ich finde den Reso sehr sehr wichtig.
    Der macht ein DP erst zum Klavier.
    Natürlich ist ein akustischer Flügel,egal wie alt wenn er gut gestimmt ist ,immer zu bevorzugen.
    Aber ich hasse verstimmte Instrumente, da ich fast alles irgendwann auswendig spiele und eigentlich dann nicht mehr auf die Tasten schaue komme ich jedesmal raus ,wenn so ein schräger Ton dabei ist.

    Übrigens kann man das Tastenklappern im VT auf ganz leise einstellen.
     
  7. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    Ich glaube nicht, das dies für das reine mechanische "Klappern" geht.;-)
     
  8. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    Ich werde wahrscheinlich das CA-99 nehmen. da ich das Design besser finde als beim CA-79 +Soundboard, und es eine leisere Mechanik und eine neuere Soundengine als das NV-5 hat. Dann kann ich mir in Ruhe überlegen, ob noch ein Flügel dazukommen soll...
     
    Robinson gefällt das.
  9. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    So würde ich es auch machen.
    Glaub mir die paar Euro mehr bringen dir ganz viel Spielgenuss.
    Ich habe damals auch genauso überlegt.
    Bei jedem Anspielen im Geschäft als blutiger Anfänger konnte ich nicht genau definieren warum mir das 97 besser gefällt. Erst viel später wurde mir bewusst,dass es das leichte vibrieren in den Fingern ist was den Unterschied ausmacht.
     
  10. Kleiner Ludo
    Offline

    Kleiner Ludo

    Beiträge:
    864
    So jetzt ist es "nur" ein Kawai CA-79 in Polished Ebony geworden, am Montag geliefert.
    Erster Eindruck: das beste DP das ich je (besessen und) bespielt habe (inklusive Yam CLP 840, Yam P105, Casio PX160, CA91, CA-95, CA-97). Tastatur finde ich super und auch der Sound ist toll/besser im Vergleich zum CA-97, eine echte Verbesserung.
    Freitag habe ich (fast) frei, da darf ich es mal richtig in die Mangel nehmen.
     
  11. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    Glückwunsch!!!!
    Was heißt hier nur das CA 79 !!!
    Hauptsache die Begeisterung hält lange an !
    Schade, dass zur Zeit das Corona wütet , sonst hätte ich schon ein Musikhaus besucht und die Neuen von KAWAI getestet.
    Weiterhin viel Freude mit dem Neuen !!!
     
  12. Bavaria blu
    Offline

    Bavaria blu

    Beiträge:
    154
    Ich selbst habe das Kawai CA-99 bin auch sehr zufrieden.
    Beide Geräte dürften wohl derzeit bis 4000 Euro die Speerspitze der Digis darstellen, mit Abstand.
     
  13. Ferdinand
    Offline

    Ferdinand

    Beiträge:
    1.033
    ..... ich bin mit dem Vorgänger CA98 auch happy, ätzend finde ich nur das Touch-Display, erstens auf der falschen Seite und zweitens saublöd zu bedienen. Zum Glück benutze ich immer nur eine Grundeinstellung :musik032:
     
  14. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    Dann schließe ich mich an und sage mit meinem CA 97 bin ich seit 2016 sehr sehr zufrieden.
     
  15. Bavaria blu
    Offline

    Bavaria blu

    Beiträge:
    154
    https://www.kawai-global.com/support/updates/
    Hier gibt es die neuesten Firmwares. Unbedingt einspielen.
     
  16. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    Ich habe noch nie ein Software Update gemacht. Auch nicht der Händler als er es aufgestellt hat.
    Stecker rein, einschalten und spielen. Bis zum heutigen Tag.
    Warum sollte ich ein Update machen?
    Für was ist das gut und wichtig ?
     
  17. Bavaria blu
    Offline

    Bavaria blu

    Beiträge:
    154
    Ein Digi besteht aus mechanischen und elektronischen Teilen. Die mechanischen Tastenbewegungen werden letzendlich in akustische Töne umgewandelt. Hier gibt es sehr raffinierte Algorithmen und Methoden.
    Die Firmware (also die eingespeicherte Software) steuert die gesamte Elektronik, angefangen vom Touch Screen bis zur Tonausgabe. Da kein Programm jeweils fehlerfrei ist , gibt es bei guten Firmen regelmäßige Updates dieser Programme (ähnlich einem App Update). Automatisch werden diese Updates aber nicht eingespielt, das muss man selbst tun.
    Auf der von mir verlinkten Homepage, habe dir ein Dokument herruntergeladen, indem du nachlesen kannst was KAWAI für das CA97 alles verbessert hat. Dieses Dokument befindet sich im Anhang.
     

    Anhänge:

  18. Robinson
    Offline

    Robinson

    Beiträge:
    432
    @Bavaria blu
    Danke für die Info.
    Das werde ich dann auch tun und hoffen dass, das Update nichts schlechter macht.