Los gehts-ich begebe mich auf Flügelsuche. Weich und warm und gnädig. Unterstützung gewünscht!


K..
K..
Dabei seit
1. Okt. 2017
Beiträge
34
Reaktionen
12
Ich kenne mich ein wenig mit Bechstein aus und darf Dir durchaus versichern, dass das dunkle Türkis bis weit in die 20er Jahre die Originalfarbe der Auflagefilze war.
Dann war wohl jemand mutig und hat einfach mal was neues gewählt😉 vielleicht wollte der Flügel auch selbst was moderneres. Ich werde ihn fragen, wenn er hier ist.
Das dunkle türkis finde ich aber auch hübsch, das olivgrün wiederum überhaupt nicht… über Geschmack lässt sich streiten. Und darüber, ob man den original treu bleiben muss wohl auch.
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
10.038
Reaktionen
5.694
Und darüber, ob man den original treu bleiben muss wohl auch.
Steinway-Flügel haben roten Filz, außer die mit Holzoberfläche, (Nußbaum, Eiche) die haben grünen Filz.
Wenn nun ein schwarzer Flügel mit grünem Filz auftaucht, ist der lackiert worden, ohne weitere Bearbeitung.
(Saitentausch, Wirbel, Resonanzbodenreparatur,Stimmstock etc.)
 
Annaklena
Annaklena
Dabei seit
13. Apr. 2017
Beiträge
482
Reaktionen
340
nein ein digitales geht gar nicht, die Erfahrung von „gnädig“ habe ich mal auf einen alten Bechstein gehabt: ich hatte das Gefühl, das trotz meiner Fehler und meiner zu laufen linken Hand usw es für mich schön klang, mit den stainways genau umgekehrt, die haben meine Mängel gefühlt hervorgehoben.
Hast Du mal den Novus 10S von Kawai in Betracht gezogen? Oder schon mal angespielt? Das ist der Digitalflügel von Kawai, und wenn der nicht gnädig ist, dann weiß ich auch nicht. :001:
Oder generell Flügel von Kawai. Die sind alle sehr gnädig. Und grundsätzlich trotz hoher Qualität preiswerter als die beiden Nobelmarken.

Ich hatte vor vielen Jahren übrigens mal einen Schimmel-Flügel. Ca. 1,70m lang. Der war auch extrem gnädig. Und vom Klang her weich und warm. Und voller im Ton, als die Länge vermuten lässt.
 
K..
K..
Dabei seit
1. Okt. 2017
Beiträge
34
Reaktionen
12
Hast Du mal den Novus 10S von Kawai in Betracht gezogen? Oder schon mal angespielt? Das ist der Digitalflügel von Kawai, und wenn der nicht gnädig ist, dann weiß ich auch nicht. :001:
Oder generell Flügel von Kawai. Die sind alle sehr gnädig. Und grundsätzlich trotz hoher Qualität preiswerter als die beiden Nobelmarken.

Ich hatte vor vielen Jahren übrigens mal einen Schimmel-Flügel. Ca. 1,70m lang. Der war auch extrem gnädig. Und vom Klang her weich und warm. Und voller im Ton, als die Länge vermuten lässt.
Schau an, so unterschiedlich ist das Empfinden. Durchweg alle Kawais, die ich gehört habe - noch sehr ausführlich am Samstag - lassen mich total kalt, sie sind für mich fast wie digitale Intrumente, quasi unbeseelt. Ein digitales Instrument kommt sowieso nicht in Frage.
Schimmel habe ich bisher nur als Klaviere gehört und gespielt, auch noch am Samstag - auch die mochte ich leider gar nicht. Aber egal: ich bin schon fündig geworden ♥️
 
 

Top Bottom