Locations gesucht für "Hauskonzerte" im Rheinland, Sponsored by Steinway!

  • Ersteller des Themas Pianojayjay
  • Erstellungsdatum
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Ich hatte gerade ein äußerst interessantes Gespräch mit dem Geschäftsführer von Steinway Düsseldorf. Wir haben eigentlich das Event in Köln im April besprechen wollen, haben dann aber noch gegenseitig Ideen vorgetragen, was wir gerne machen würden. Dabei teilte er mir mit, er würde gerne die Tradition der Hauskonzerte wiederbeleben. Ihm fehle die Zeit hierfür, aber er wisse, dass ich wohl "ziemlich gut" darin sei, solche Sachen zu organisieren.

Sofern wir Locations finden, d.h. große Privathäuser, kleiner Säle und ein entsprechendes Publikum kommt, so würde er uns den Flügel KOSTENLOSE zur Verfügung stellen! Also, vor allem an Euch hier im Rheinland, d.h. @Marlene, @Ancolie, @pianochris66 und wie Ihr alle heisst: Kennt Ihr Locations, wo man das gut machen kann? Die Pianisten darf ich übrigens aussuchen, er würde sich da ganz auf mein Urteilsvermögen verlassen.....
 
I

Infinity

Dabei seit
23. Sep. 2014
Beiträge
712
Reaktionen
454
Hi,

Hoffentlich denkt Ihr auch an Veranstalterhaftung und andere Abgaben.

Interessant, dass Firmen wie Steinway von professionellen Pianisten Geld wollen, aber reichen Laien Instrumente kostenlos verleihen.
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Kannst Du eigentlich auch was anderes außer meckern in diesem Forum? Ist ja nicht mehr auszuhalten! Wenn es Dir nicht passt was wir machen, so brauchst Du Dich ja nicht beteiligen.... was ich mit denen organisiere, das ist meine Sache!
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
was wäre denn ein "entsprechendes" Publikum? Hauskonzerte sind ja schon meistens eher private Veranstaltungen, oder? Nur, damit ich das richtig verstehe.

Leute, die entweder selber auf die Idee kommen könnten vielleicht mal ein Instrument zu erwerben oder die wiederum welche kennen, die vielleicht Interesse hätten ein Instrument irgendwann zu erwerben.... Können ja mal drüber quatschen, das kann man nicht in drei Sätzen erzählen
 
HoeHue

HoeHue

Dabei seit
17. Nov. 2010
Beiträge
1.259
Reaktionen
122
Hm. Also Leute, die bereits ein Instrument haben und damit glücklich sind, sind also weniger erwünscht, ... .

Obwohl, der Trend geht ja zum x-t Flügel.
Hab' ich gehört.
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Aber auch die wollen vielleicht irgendwann was neues...
 
sail67

sail67

Dabei seit
21. Juli 2015
Beiträge
341
Reaktionen
371
@Pianojayjay ich frag mal, ob meine Firma Konferenzsäle zur Verfügung stellt. Größe bis 120 Leute, aber auch teilbar, mit Bestuhlung.
Ich meine der Lastenaufzug geht auch auf die 1. Etage wo die Säle sind.
 
sail67

sail67

Dabei seit
21. Juli 2015
Beiträge
341
Reaktionen
371
:-)Da wir für Banken arbeiten ist ein wenig Kapital vorhanden.
 
I

Infinity

Dabei seit
23. Sep. 2014
Beiträge
712
Reaktionen
454
Kannst Du eigentlich auch was anderes außer meckern in diesem Forum? Ist ja nicht mehr auszuhalten! Wenn es Dir nicht passt was wir machen, so brauchst Du Dich ja nicht beteiligen.... was ich mit denen organisiere, das ist meine Sache!

Hi,

Und wenn das für mich Steinway mehr und mehr unglaubwürdig macht, ist es auch meine Sache.

Es geht ums Angeberei und Klaviere verkaufen. Tupperware Party.

Um die Musik geht es gar nicht mehr.
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Hi,

Und wenn das für mich Steinway mehr und mehr unglaubwürdig macht, ist es auch meine Sache.

Es geht ums Angeberei und Klaviere verkaufen. Tupperware Party.

Es zwingt dich keiner mitzumachen. Aber Hauptsache immer alles von vornherein mies machen, rum nörgeln. Über die Gründe kann ich nur spekulieren. Teure Tupperware übrigens.... Ok, in einem Flügel kannst du auch viel Gemüse aufbewahren..,,
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
@Infinity: Diese "Tupperparties" sind schon seit langem gang und gäbe - sowohl für die Hausfrau (gesponsert von Tupper & co), als auch als exklusives Dinner mit 10 Gästen im nächtlichen Museum und Reich-Ranicki als Sitznachbar (gesponsert von der Privatbank). Scheint zu funzen - weshalb sollte also S&S das nicht tun? Wenns schee macht?
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
Das erste konkrete Angebot für ein Konzert steht, die Dame wollte so etwas schon immer machen.... Jetzt mit Steinway besprechen!
 
sail67

sail67

Dabei seit
21. Juli 2015
Beiträge
341
Reaktionen
371
Hallo @Pianojayjay
Eine tolle Location ist das Alte Pfandhaus in Köln. Kleiner Saal für 220 Personen maximal, durch die kleine U-förmige Anordnung der Sitzreihen und mittendrin ein Flügel ergibt das eine tolle Atmosphäre. Auch nur mit 100 Leuten sieht es nicht verloren und leer aus. Ich habe dort ein Jazz-Konzert Piano Solo hören können. Keine Ahnung was die Kosten wären. Der Pianist ist mitten im Publikum.
http://www.altes-pfandhaus.de/anfragebuchung.html
 
J

jannis

Dabei seit
27. Sep. 2008
Beiträge
479
Reaktionen
552
Hallo @Pianojayjay
Eine tolle Location ist das Alte Pfandhaus in Köln. Kleiner Saal für 220 Personen maximal, durch die kleine U-förmige Anordnung der Sitzreihen und mittendrin ein Flügel ergibt das eine tolle Atmosphäre. Auch nur mit 100 Leuten sieht es nicht verloren und leer aus. Ich habe dort ein Jazz-Konzert Piano Solo hören können. Keine Ahnung was die Kosten wären. Der Pianist ist mitten im Publikum.
http://www.altes-pfandhaus.de/anfragebuchung.html

Ich bin jetzt auch gleich noch Miesmacher Nummer 2: Ein Saal fuer 220 Personen fuer ein Hauskonzert? Irgendwie ein schraeges Konzept. Ein Hauskonzert war fuer mich bis jetzt eine Privatveranstaltung, zu der man durch persoenliche Einladung kam. Ein Salon, wo man sich mit vielleicht 10-20 Bekannten trifft. Hier scheint etwas anderes geplant zu sein? Solange dann nicht Fluegel wie Waschmittel angepriesen werden...
Allerdings finde ich es schon gut, das kulturelle Leben auf verschiedene Weise zu bereichern, nur der Begriff "Hauskonzert" weckt bei mir andere Assoziationen.
Jannis
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
17. Mai 2013
Beiträge
6.161
Reaktionen
6.079
@jannis : nein, du bist kein Miesmacher. So etwas ginge in der Tat darüber hinaus. Es soll aber Leute mit recht großen Wohnzimmern geben, solche sind angesprochen
 
J

jannis

Dabei seit
27. Sep. 2008
Beiträge
479
Reaktionen
552
Ich dachte anfangs, der "Salon" solle wiederbelebt werden, was ich eine sehr gute Idee faende. Mit 16m^2 groszem Musikzimmer leider nicht moeglich...
Aber bei einem "Salon", also einer Art Dauereinrichtung von Leuten, die sich zum Musizieren treffen, sollte natuerlich ein Instrument vorhanden sein und nicht "zum Konzert" hintransportiert werden muessen. Ich kenne das Prinzip des "Salons" aus Frankreich, dort gibt es so etwas anscheinend manchmal noch, hier in Deutschland ist es mir noch nicht untergekommen. Bei Marlene koennte es so sein? Aber ich verkehre hier auch in anderen Kreisen als vor einigen Jahren in Frankreich, wo ich relativ viele ueber viel Zeit verfuegende Senioren kannte. Hier ist das eher nicht so. Diese "Salons" haben natuerlich auch Vor- und Nachteile. Z.B. war ganz klar, dasz keinerlei Zensur der Beitraege stattfindet. Manche waren unterirdisch. Vielleicht auch deshalb meine Allergie gegen und Angst vor sich ueberschaetzenden Laien. Legendaer der Floetist, dessen Instrument meist einen Viertelton zu tief gestimmt war. Manchmal waren die Stuecke aber auch einfach zwar perfekt aber "langweilig" gespielt.
Viele Gruesze
Jannis
 
 

Top Bottom