Leder (Fänger) im normalen Handel erhältlich?


Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Hallo,

Einige von euch werden sich erinnern, dass mein altes Zimmermannklavier verschlissene Fängerleder hat. Ich habe neulich eine Bestellung bei Schaff aufgegeben, mit allerhand Werkzeug und Materialien, und u.a. auch Fängerleder und -filz. Da die Fänger vom Zimmermann ziemlich groß sind, brauchte ich 3 Streifen aus dem Katalog und hatte es auch so bestellt.

Nun haben die mir nur einen Streifen geschickt (auch nur einen verrechnet), weil der neue Vorrat erst in zwei Wochen hereinkommt. Sie meinten, ich sollte halt nachbestellen - aber eine Mindestbestellung (mit Mindestporto nach Südafrika) kommt auf 40 Euro, ist also völlig unangemessen. Somit kann ich die Fänger nicht neu beziehen.

Nun überlege ich, im Lederfachhandel nachzufragen. Da müsste ich aber wissen, ob das Leder, welches im Klavier verwendet wird, ein besonderes ist? Worauf müsste ich in erster Linie achten?

Merke: ich will nur, dass der Fang wieder ordentlich funktioniert (Filze kommen ja auch neu) und optisch besser dasteht. Es muss kein superhochwertiges Hirsch- oder sonstiges Wildleder sein. Auch Schaff hat im Katalog die Optionen "standard quality" und "high quality buckskin". Ich hatte mir schlicht "standard leather" bestellt, weil das Zimmermann nach einer Teilrevision ohnehin etwas wild zusammengebastelt ist.

Könnt ihr mir Richtwerte geben, und seien sie auch ganz intuitiv, wonach ich im Lederhandel fragen sollte?

Tiersorte?
Vollleder oder Spaltleder?
Wenn Spaltleder, Narben- oder Fleischspalt?
Rauhheit?
Dicke?
Sonstige Besonderheiten an Narben- oder Fleischseite?
Verwendete Gerbstoffe?
Weichheit, Dehnbarkeit, Fülle?
etc.?

Wenn ich es recht verstehe, wird der Narben an den Fänger geklebt, so dass die Fleischseite vom Filz gefangen werden kann. Insofern käme es wohl eher auf die Beschaffenheit der Fleischseite an?

Dank und Gruß,
Mark
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Mark,

Warum nimmst Du nicht den einen Streifen, den Du erhalten hast und gehst damit zum Lederhändler. Er wird Dir das am ehesten passende dazu finden.

Südafrika... vielleicht Antilope oder Krokodilleder :D

LG
Michael
 
Klimperer
Klimperer
Dabei seit
17. Aug. 2009
Beiträge
2.179
Reaktionen
297
Hallo Michael,

Haha, Krokodil... Oder doch gleich Elefantenhaut, passend zu den harten Chinahammerköpfen? :p

Das Paket ist erst heute auf den Postweg gegangen. Ich hatte noch sofort nach Erhalten der Rechnungs-Email versucht, es aufzuhalten, bis der neue Vorrat da ist, aber vergeblich.

Dein Vorschlag ist natürlich einleuchtend! Ich hatte halt angedacht, während der Wartezeit schon mal beim Lederhändler nachzufragen.

Stimmt es aber soweit, dass die rauhe Seite dem Filz zugewandt sein soll?

Ciao,
Mark
 
 

Top Bottom