Lascia ch'io pianga (Händel-Moszowski)

Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.805
Reaktionen
9.977
Hallo,

eigentlich wollte ich ja über Ostern Repertoirpflege machen aber ich brauche Tapetenwechsel und wollte mich mal mit etwas neuem beschäftigen. Leider bekomme ich keinen schlüssigen Fingersatz zustande. Bei IMSLP gibt es zwar Noten mit einzelnen Einträgen aber trotzdem hakelt es so wie ich es versuche.

Weiß jemand wo ich die Noten mit Fingersatz bekomme oder könnt Ihr mir sonst irgendwie weiterhelfen beim Sortieren der Finger auf den Tasten?

https://www.dropbox.com/s/tfc3moem8uj47hk/Lascia_1.jpeg
https://www.dropbox.com/s/tjjf0asnospd575/Lascia_2.jpeg

Liebe Grüße
Marlene
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.281
Reaktionen
8.238
Auffällig bei dem Satzbild dieser Bearbeitung: Wie ein Choralsatz für gemischten Chor bleiben beide Hände durchgängig in der Mittellage. Das bedeutet, dass die Aufteilung der Töne auf beide Hände so wie notiert nicht der Weisheit letzter Schluß bedeutet. Nicht immer muss alles, was im oberen System notiert ist, mit den Fingern der rechten Hand gespielt werden und alles Untenstehende mit links. Ein Beispiel unter vielen: In T. 35 auf der 2. Viertel würde ich das fis aus dem oberen System in die linke Hand nehmen, so dass die Tonfortschreitung in der rechten Hand auf Schlag 3 ohne Holpern (543132) erfolgen kann, wobei die oft noch propagierte Vermeidung des Daumens auf schwarzen Tasten ein veralteter "Glaubenssatz" ist. In T. 36 auf der 1 wird das cis der linken Hand mit dem Daumen rechts gespielt, die Tonfortschreitung fis-eis dafür mit 32 und das hohe cis auf 1 natürlich mit 5.

Das ist ein Beispiel unter vielen aus dem Stück. Aufgabe: Prüfe in allen Fällen, in denen Du Dich mit einer organisch klingenden Ausführung schwer tust, ob es keine alternative Möglichkeit des Spielens gibt, indem Du Töne (vor allem gleicher Dauer) der jeweils anderen Hand zuweist. Wie gesagt: Nicht immer spielt man alles, was oben steht, mit rechts und den Rest mit links...!

Frohes Schaffen dabei wünscht
mit LG Rheinkultur
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.805
Reaktionen
9.977
Danke, Rheinkultur, für Deine Rückmeldung.

Inzwischen habe ich noch anderweitig Hilfe mit dem Fingersatz bekommen und somit kann ich dieses Thema schon erfolgreich abschließen und mich jetzt Händel zuwenden.

Schöne Feiertage!

Ich liiiiibe Clavio!!!!! :-):super:
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.985
Reaktionen
2.311
Bekam gleich wieder Gänsehaut, Erinnerung an Klavierretterjubiläum, Michael und natürlich Kampfgürkchen.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.805
Reaktionen
9.977
Und ich habe Gänsehaut bekommen als ich mich vorhin erstmals beidhändig an „Lascia“ versucht habe (hui, war das eine Fingerakrobatik).

Leider „höre“ ich noch nichts, wenn ich Noten lese, also ich kann mir den Klang nicht vorstellen der hinter so einem beidhändigen Akkord steckt. Als ich dann Takt 45 gespielt habe, der ja eigentlich unscheinbar aussieht, war ich ziemlich überrascht über diesen Klang und dieser hat die Gänsehaut verursacht. Um mich langsam von hinten Note für Note bis Takt 39 vorzuarbeiten (Arbeit ist es in der Tat noch) habe ich 40 Minuten gebraucht. Curby würde das jetzt so kommentieren:

Das ist mir aber egal, manche(r) braucht halt länger um ans Ziel zu gelangen.
 
C

Curby

Guest
Und ich habe Gänsehaut bekommen als ich mich vorhin erstmals beidhändig an „Lascia“ versucht habe (hui, war das eine Fingerakrobatik).

Leider „höre“ ich noch nichts, wenn ich Noten lese, also ich kann mir den Klang nicht vorstellen der hinter so einem beidhändigen Akkord steckt. Als ich dann Takt 45 gespielt habe, der ja eigentlich unscheinbar aussieht, war ich ziemlich überrascht über diesen Klang und dieser hat die Gänsehaut verursacht. Um mich langsam von hinten Note für Note bis Takt 39 vorzuarbeiten (Arbeit ist es in der Tat noch) habe ich 40 Minuten gebraucht. Curby würde das jetzt so kommentieren:



Das ist mir aber egal, manche(r) braucht halt länger um ans Ziel zu gelangen.
Unsinn. Jetzt bin ich gebrandmarkt :-D. Wenn du dafür 5 Jahre und 3 Stunden pro Tag gebraucht hättest, DANN hättest du kein Talent!
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.805
Reaktionen
9.977
Na gut, Curby, wir reden nochmal darüber wenn ich es vorspielreif spielen kann. ;-):-).
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.985
Reaktionen
2.311
....Leider „höre“ ich noch nichts, wenn ich Noten lese, also ich kann mir den Klang nicht vorstellen....
Ist bei mir auch nach über 50 Jahren so, es sei denn, ich habe es schon mal gehört. Vielleicht kann ich deshalb auch nichts Unbekanntes ohne Noten nachspielen, auch wenn es noch so einfach ist. Habe es aber auch nie geübt. Wenn es mich stören würde, hätte ich schon längst aufgehört mich mit einem Klavier zu beschäftigen.
 
Marlene

Marlene

Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
12.805
Reaktionen
9.977
Ist bei mir auch nach über 50 Jahren so, es sei denn, ich habe es schon mal gehört.
Danke, Manfred, es hat mir gut getan das zu lesen, denn dann muss ich mir keinen "Kopf" mehr darüber machen, dass ich es nach der kurzen Zeit am Klavier nicht vermag zu hören. Und stören sollte es einen in der Tat nicht, denn man hört es ja, wenn man es spielt.
 
 

Top Bottom