Laiennoten, covermusic u.co

E

elli

Guest
Da leider einige rastamans Thread völlig in den falschen Hals bekommen haben hier nochmal:

tach,
welches sind denn die besten TEY-Quellen? Natürlich im iNet und Portofrei ;-)
Es geht nicht darum, teure Noten um die Ecke raubkopiert zu ergattern, sondern überhaupt Noten zu finden, die jemand selbst verfasst und zur freien Verfügung ins Netz gestellt hat, mit dem Hinweis, bestimmte Inhaberrechte nicht bewusst verletzen zu wollen und damit natürlich auszuschließen, dass die Noten zweckentfremdet doch vermarktet werden - geschieht nämlich laufend. Cover von x zur freien privaten Verfügung erscheint auf einmal in einem Portal y nicht kostenfrei (die berufen sich dann natürlich nicht auf Inhaberrechte, sondern auf Finderechte - Service sozusagen.)

Über you tube sind da viele Möglichkeiten, allerdings haben sehr erfolgreiche Coverschreiber inzwischen ihre Werke nur noch gegen Obolus zu vergeben. Angefangen haben sie aber für umsonst, als Selbstwerbung sozusagen. Manche easy Versionen werden ja auch als tutorials umsonst angeboten - dafür wird kein Geld genommen, sondern der Poster hat es sich halt als Hobby erkoren, solche zu verfassen. Besonders fleißig sind da die asiatischen User.

Eine in Zusammenhang mit Laiennoten besonders herausragende Seite ist:

http://www.free-scores.com/index_uk.php3

Diese Seite ist zugleich auch ein ganz normales Verkaufsportal.

Eine weitere, die allerdings nicht ein Medium für viele Autoren ist, sondern der Autor selbst stellt seine Bearbeitungen ins Netz:
http://www.klavier-noten.com/kostenlose-musiknoten.htm
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.800
Wer schöne Noten haben will, geht in 's Musikgeschäft.

Wer Gratisnoten haben will, geht in 's Internet.

CW
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.732
Reaktionen
20.698
Merkwürdige Logik.
 
E

elli

Guest
Wer schöne Noten haben will, geht in 's Musikgeschäft.

Wer Gratisnoten haben will, geht in 's Internet.

CW
Im Musikgeschäft gibt es nur etablierte Noten. Wer interessiert an ausgefallenem ist, kann im Netz vieles finden. Allerdings muss man auch ein paar skills haben, um davon zu profitieren - dazu gehört vor allem Noten lesen können und sich Fingersätze selbst erarbeiten können - ganz abgesehen von musikalischen Fähigkeiten. Wie sagte doch ein junger User von Blinktutorials so in etwa - Lied fühlen können -
 
 

Top Bottom