Kostenvoranschlag von Klavierbauer


L
Lochina
Dabei seit
13. März 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe einen alten Klavier Oberdämfer geschenkt bekommen und würde es gerne aufarbeiten lassen. Klavier ist von "Römhild-Heilbronn Söhne A.G" Berlin. N.O. Weltausstellung Brüssel 1910 Grand Prix.

Der Klavierbauer Stimmer sagten mir, das die Stimmwirbel nicht mehr so fest sitzen und ein kleiner Rissim Resonanzboden ist den man ohne Probleme beheben kann.
Wenn die Stimmwirbel ausgetauscht werden werden auch Saiten gewechselt und möchte dafür 2300 Euero.

Meine frage ist kostet das wirklich auch so viel?

PS wie kann ich Fotos hier rein setzen?

Mfg Lochina
 
K
Klavierbaumeister
Dabei seit
1. Jan. 2008
Beiträge
1.328
Reaktionen
189
Der genannte Preis bezieht sich also vemrutlich auf

Transport des Klaviers in die Werkstatt
Demontage
Resoboden austrocknen und spänen
neu Saiten, Wirbel, Saitenauflagefilze, etc.
Zusammenbau
Mehrmaliges Zwicken und Stimmen
Rücklieferung und Nachstimmung

M.E. geht der Preis schon in Ordnung, wenn die Arbeiten sauber ausgeführt werden und auch ein neuer Bass-Bezug gesponnen wird.

Aber:
Ich würde in einen alten Römhild-Oberdämpfer nicht so viel Geld reinstecken, es hatte schon seienn Grund, dass Du den geschenkt bekommen hast.

Kann man ihn gar nicht mehr stimmen oder halten die Wirbel noch und der Klavierstimmer gibt nur zu bedenken, dass sie etwas weich sitzen?
 
Nicola
Nicola
Dabei seit
9. Jan. 2009
Beiträge
273
Reaktionen
17
Hallo!

Ich hatte kurz ein altes Sauter hier, da war auch ein Gutachter da der für die Arbeiten (ziemlich das selbe was Du gerade nennst - Risse im Resonanzboden, Stimmwirbel, Saiten etc.) um die 3000 Euro genommen hätte.
Hat sich nicht rentiert.
Wenn es denn ein altes Erbstück gewesen wäre, was schon jahrzehntelang in der Familie wäre, und mein Herz dran hängt - dann ja. Aber nicht für ein Instrument zu dem man wie die Jungfrau zum Kind gekommen ist ;-)
Für 2300 Euro oder ein wenig mehr bekommst Du schon ein wesentlich jüngeres Gebrauchtinstrument hochwertiger Marken.

Fotos hochladen kannst Du z.B. bei www.imageshack.us
Einfach dann den Link kopieren und im Beitrag einsetzen.
 
L
Lochina
Dabei seit
13. März 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort.
Kann man auch die Stimmwirbel selber austauschen?
Ich bin selber Modelbauer also Handwerklich hoch begabt ;)
Gibt es irgendwo Bilder oder Videos von umtausch von Stimmwirbel?

Mfg Lochina
 
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Lochina,
ich würds Dir nicht empfehlen, das selbst zu machen, wenn das Klavier hinterher normal bespielt werden soll. Wenn Du das Klavier als Bastelobjekt verwenden willst, ohne Rücksicht auf Verluste, dann nur zu - ist bestimmt interessant das einmal zu tun. Ansehen kannst Du diese Arbeiten bei mir hier

Bilder hochladen kann man übrigens ganz einfach... Den Button "Grafik einfügen" im Nachrichtenfenster drücken - der Rest geht dann fast von alleine.

@Kavierbaumeister - der Preis scheint mir viel zu niedrig angesetzt für die Reparatur, wie Du sie aufzählst. Möglicherweise muss man den Rahmen raus stemmen bei der Demontage und nach dem trocknen den Stimmstock únd die Stege doppeln. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die Klaviatur und Mechanik beim Oberdämpfer keinerlei Reparaturbedarf hätte. Folglich nehme ich an, dass die Reparatur des Bodens wirklich nur eine Kleinigkeit im Randbereich ist, und ohne den Rahmen zu entfernen möglich sein muss, damit sich das preislich ausgeht.

LG
Klaviermacher
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
 

Top Bottom