Kommt ein Vogel geflogen

  • Ersteller des Themas TheTasteOfPiano
  • Erstellungsdatum
TheTasteOfPiano

TheTasteOfPiano

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
122
Reaktionen
76
Ich hab gerade viel um die Ohren, daher konnte ich in Sachen Musik zuletzt wenig aktiv sein. Jetzt hat es aber doch geklappt und ich konnte endlich mal wieder ein neues Video für mein Kinderliederprojekt fertigstellen. Es ist eine freie Interpretation des klassischen Volksliedes "Kommt ein Vogel geflogen". Bei den beiden Strophen habe ich mich möglichst am Original orientiert, die Zwischenspiele sind dagegen "frei erfunden". Außerdem habe ich mich beim Gesang dieses Mal für eine Kinderstimme entschieden, die - wie ich finde - sehr schön zu diesem Lied passt.

 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.263
Reaktionen
793
Exakt 11 Minuten vor dem Posting Deines aktuellen Meisterwerks hast Du meine letzte Einspielung geliket, ohne sie angehört zu haben (meine Einspielung kann Dir gar nicht gefallen und übersteigt zudem Deinen Horizont).

Koppelgeschäft? Abgelehnt!
Bitte "unliken" ! Danke!
 
TheTasteOfPiano

TheTasteOfPiano

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
122
Reaktionen
76
So ein Blödsinn. Natürlich hab ich dein Stück angehört. Was macht das denn für einen Sinn. Und was Bitteschön bringt mir dein Like hier in diesem Forum?
 
Dorforganistin

Dorforganistin

Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.666
Reaktionen
2.324
Ich bin zwar "nur" Tante, habe aber jahrelang u.a. in Kitas gearbeitet und sehr viel mit Kindern (und Eltern) gesungen. Die meisten sind es völlig zufrieden, wenn einfach nur gesungen wird, live und in Farbe, und sogar ohne Begleitung.
Ich mag traditionelle Kinderlieder am liebsten, wenn sie ohne größere Schnörkel begleitet werden, und habe das auch bei Kindern oft festgestellt. Aber auch die haben natürlich ihren eigenen Geschmack.

Für die Kinder in meiner Familie würde ich das Arrangement hier nicht hernehmen, mir ist das zu viel Plingpling in den hohen Oktaven, aber vielleicht liegt's auch am PC und den Kopfhörern, dass das einfach im Ohr "zwickt".

http://www.volksliedsammlung.de/kommtein.html
Hier steht, dass es ursprünglich gar kein Kinderlied war, sondern erst im 20. Jh. dazu wurde.
 
T

terrigol

Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.051
Reaktionen
1.369
Es geht doch nichts über den Test am lebenden Objekt. Meinen Kindern gefällt bei Arrangement 1 die Singstimme nicht, den Rest finden sie ganz gut. Bei der Bewertung von Arrangement 2 sind sie leider zu nichts zu gebrauchen, da sie ja Henry kennen. Und seine Einspielungen sind stilistisch immer zu erkennen. :-D:-DDa interessiert sie mehr, wann der nächste Besuch ist. Über dem Geplapper war dann das Lied zu Ende, auf die Frage, wie es ihnen gefallen hat, konnten sie sich leider an das Arrangement gar nicht mehr erinnern. :denken: :-D :-D
Aber am allerallerbesten gefällt ihnen die Version vom Freund meines Großen. Nur Gesang, ohne jegliche Begleitung, ohne Schnickschnack. Der hat allerdings auch eine wirklich schöne Stimme, wurde jetzt beim Kreuzchor genommen. :-)
 
TheTasteOfPiano

TheTasteOfPiano

Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
122
Reaktionen
76
@terrigol: Wie alt sind denn deine Kinder?
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
9.868
Reaktionen
6.521
Meine sind derzeit 9 und 12.......und sehr sehr unterschiedlich...aber Kinderlieder mögen sie gleichermaßen ;-)

LG
Henry
 

Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.107
Reaktionen
5.919
Das Intro hört sich genauso an wie bei den letzten Liedern, der Rest klimpert so daher, die Kinderstimmen halte ich für unglücklich ausgewählt. Das können andere Kinder musikalischer.

Du siehst, dass auch dieses Lied hier nicht unbedingt auf Zustimmung trifft. Versuch es doch mal in einem Elternforum...
 
S

SequoyahSami

Guest
J

JackyJoker

Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
343
Reaktionen
262
Es ist ein bisschen schade, weil da sicherlich viel Arbeit drinsteckt: ich muss sagen, mir gefällt die Singstimme leider auch nicht und das Zuhören bereitet mir keine Freude. Es kommt darauf hinaus, was du damit vor hast; machst du das nur zum Spaß, du kennst das singende Kind? Passt.
Soll es mehr Leuten gefallen? Dann musst du noch mehr Arbeit reinstecken.
 
thepianist73

thepianist73

Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.183
Reaktionen
698
Muss man selber Kinder haben, um das beurteilen zu können? Ernst gemeinte Frage. Ich hab keine Kinder. Und mir gehts wie den Vorschreibern: Ich find das Arrangement nicht schön. Irgendwie zieht sich da bei mir was zusammen. Sorry!
Damit möchte ich mir jedoch wirklich kein Urteil über den grossen Arbeitsaufwand, die Qualität deiner Arbeitsschritte und deine sicher wahnsinnig grosse Motivation erlauben. Das verdient Respekt. Ich persönlich mags einfach gar nicht.

Ich halte die Kinderstimme für nicht optimal gewählt. Mir gefällt auch dieses kitschige Piano nicht. Ich kann sowas nicht fertig hören, ohne mich zu zwingen.
Aber eben, ich hab auch keine Kinder, bin da hormonell also anders strukturiert.

Ich respektiere natürlich den Aufwand, und dass du scheinbar ganz in deiner Rolle als Vater aufzugehen scheinst. Darüber, dass du mit deinem Baby Klavier spielst und das Video davon ins Netz stellst, kann man verschiedener Meinung sein. Meine persönliche wäre, dass ich keine Videos/Fotos meiner Kinder öffentlich ins Netz stellen würde. Nein. Einfach nicht. Nie.

Zum Schluss ganz ehrlich die allgemeine Frage (gern zur Diskussion):
Wie sehr sprechen Kinder wirklich auf so süssliches Gesäusel an?
Und wenn ja, in welchem Alter?

Das interessiert mich mangels Erfahrung selber wirklich sehr.

Ich frage das, weil es ja zB in der Tierspielzeugindustrie so vielen Krimskrams gibt mit weiss nicht was für Pipapo und Plüschviechern, Düften, Spielzeug in allen Farben und Formen Geräuschen und weiss nicht wie aufwendig daher gemacht (dabei haben Katzen und Hunde ein sehr eingeschränktes Farbensehen). Es ist eigentlich klar, dass das die Tiere ziemlich gar nicht beeindruckt. Dem Hund ist es auch egal, ob jetzt da Hunde oder Knochen auf dem Napf oder auf dem Halsband oder der Hütte aufgemalt sind. Er bemerkt das nicht.

Also macht die Tierspielzeugindustrie diesen Firlefanz für die (erwachsenen) Halter. Die kaufen den Mist ja auch.

Mein Hund spielte am liebsten mit einem zerbissenen Tennisball. Und seinem Lieblingsstock. Meine Katze hatte einiges Spielzeug (immer wieder geschenkt gekriegt). Sie liebte eine einfache weisse Schnur, der sie wie verrückt nachjagte. Genauso wie dem roten Punkt meines Laserpointers. Alle anderen Spielzeuge waren für beide Tiere ziemlich bis völlig uninteressant. Sie hatten keinen Bezug dazu.

Wie ist das bei diesen unzähligen Kinderliederversionen? Sind die für die Kinder, oder eher für die Erwachsenen?

Natürlich ist Singen, Lieder lernen und Tanzen in der Entwicklung des Kindes sehr sehr wichtig. Auch die Stimme der Eltern dabei. Meine Mutter hat sehr viel mit uns gesungen.

Aber ob Kinder sich von solchen Arrangements angesprochen fühlen, weiss ich nicht. Meine Nichte ist 2 Jahre alt. Die ignoriert alle diese Kinderlieder auf dem Tablet. Uninteressant. Peppa Pig jedoch liebt sie. Was sie auch liebt: Wenn man mit ihr singt (ohne solche Videso) und mit ihr tanzt. Das kann die stundenlang. Also wenn ich das mit ihr mache. Nicht ein Video mit Musik.
Die einzigen Kinderlieder auf dem Bildschirm (TV), die sie ansprechen, sind Videos, wo man Kinder sieht Tanzen und Singen. Dann tanzt sie dazu vorm TV mit. Dazu hat sie einen Bezug (Kinder, Bewegungen, Musik).

Ich hab an ihr beide Lieder von @TheTasteOfPiano getestet. Sie hat selber nach ca. 10sec weggeklickt (zu Peppa bzw. einer brasilianischen Kinderseite, sie wächst zweisprachig auf). Es hat sie null angesprochen.

Wer hat Erfahrungen mit Kleinkindern und Liedern?

Wie gesagt @TheTasteOfPiano, ich will dich und deinen grossen Aufwand damit nicht beurteilen, aber vielleicht interessiert dich die Diskussion (wenn hier eine entsteht) über diese Kinderlieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.263
Reaktionen
793
Das Intro hört sich genauso an wie bei den letzten Liedern, der Rest klimpert so daher, die Kinderstimmen halte ich für unglücklich ausgewählt. Das können andere Kinder musikalischer.

Du siehst, dass auch dieses Lied hier nicht unbedingt auf Zustimmung trifft. Versuch es doch mal in einem Elternforum...
Das Kind im Video mag eine schöne Naturstimme haben, wer weiß... Was man in dem Video hört wurde offensichtlich durch die bei aktuellem Dudel-Pop übliche Effektmaschinerie gejagt und klingt dementsprechend nach Mini-Playback-Show. Wir sind hier ja nur die Klick-Rate-Verstärker, aber vielleicht steht ttop's Abonnentenschaft auf diesen Sound...
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.106
Reaktionen
9.214
Bei mir ist ja schon eine Zeit her, aber wenn meine Kinder singen wollten, dann wollten sie singen. Da wären Intros und Zwischspiel völlig kontraproduktiv gewesen. Auf den Einsatz warten? Fehlanzeige: Singen wollen sie! Und zwar laut und mit Inbrunst! ;-)
 
Pianojayjay

Pianojayjay

Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.107
Reaktionen
5.919
Es gibt eine alte Filmrolle auf 7mm, die mein Vater früher gemacht hat. Da bin ich knapp 2,5 Jahre alt und singe das Lied.... Herrlich, sich das jetzt anzusehen und anzuhören!
 
 

Top Bottom