Klavierunterricht

  • Ersteller des Themas bloodsucker
  • Erstellungsdatum

B
bloodsucker
Dabei seit
12. Juni 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi Leute

Also ich bin 22 Jahre alt und bin Student und wohne nähe Stuttgart. Soviel mal zu mir :-)
Ich will schon seit ich 11 oder so bin Klavier spielen, jedoch habe ich als Kind nie dürfen bzw. es wurde ggf. einfach nicht ernst genommen?! Naja wie auch immer, die Faszination blieb und steigt von Jahr zu Jahr.

Meine Tante hat einen Flügel und kann auch ganz gut spielen, da höre ich immer sehr gerne zu und „wünsche“ mir Lieder :-)

Jetzt war die letzte Woche so, das ich jeden Tag bei meinem Freund zu Hause war und mich um Blumen usw. gekümmert habe weil er im Urlaub war. Dort stand ein Klavier.. und naja.. es gibt ein Lied das ich mir von meiner Tante immer wünsche: Bach - Präludium C-Dur BWV 846.
Habe mir die Noten von wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Präludium ) geholt und hab mal angefangen das zu spielen.
Heute nun kann ich die erste Notenseite komplett auswendig spielen und hört sich auch gut an für das das ich nie Unterricht hatte oder es sonst irgendwo gelernt hätte.

Das Problem ist halt, das ich ja im Prinzip das ganze „falsch“ lerne. Nach dem ersten Tag haben mir z.B. der ganze Abend beide Hände weh getan, weil ich immer so verkrampft mit den Fingern war.
Oder auch das Notenlesen kann ich nicht wirklich, ich schau mir die Noten an, such immer die nächsten 3-4 Tasten und lerne diesen Schritt bis ich irgendwann alles auswendig kann.

Nun die eigentliche Frage, wo finde ich einen Klavierlehrer? Habe hier im Forum schon gelesen in Musikschulen, und habe dann mal im Internet geschaut jedoch gibt es im Umkreis von 35km bei mir nur JUGENDmusikschulen?! VHS bieten auch keine Klavierkurse an. Wo und wie kommt man denn noch an Unterricht ran?

Und mit wie viel Minuten/Stunden pro Monat muss man denn so rechnen wenn man einfach nur mal so das Grundsätzliche lernen will und nebenher mit nem Buch lernt?

Liebe Grüße
Sascha
 
Hartmut
Hartmut
Dabei seit
24. März 2006
Beiträge
542
Reaktionen
203
wo wohnst du denn genau?

Der Hartmut
 
W
Weedjo
Dabei seit
21. Mai 2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
Schau mal hier nach.
Vielleicht findest du da ja was =)

Desweiteren würde ich dir empfehlen in der Zeitung nachzuschauen. Bei uns (Hessen) sind die Zeitungen immer voll mit Angeboten.

Mfg Weedjo
 
Kingofbali
Kingofbali
Dabei seit
7. Juni 2006
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe mir auch einen Klavierlehrer gesucht. Musikschulen kannst Du vergessen: dort musst Du Dich "semesterweise" in "Klassen" eintragen.
Eine Alternative wäre, sich einen Klavierstudenten zu suchen, der Dir für ein paar Euro als Nebentätigkeit hilft.
Lehrer ist auf jeden Fall sinnvoll, im Anfang vielleicht 30-40 min pro Woche, nur zum Durchsprechen, Üben von Problemstellungen und gezielter Hilfe. Grösster Mehrwert eines Lehrers ist das Gesamtkonzept, das er haben sollte, mit dem er Dich von der Tonleiter bis zur Sonate führt, ohne dass Du die Lust verlierst oder unterfordert wärst. Üben musst Du eh alleine.

Viel ERfolg und Viel Spass!

Gruß
Bernd
 
Hartmut
Hartmut
Dabei seit
24. März 2006
Beiträge
542
Reaktionen
203
Die Geschichte mit dem Studenten wäre auch mein Vorschlag gewesen, in Stuttgart gibt es ja eine Musikhochschule...
Ansonsten haben die beiden renommierten Klavierhäuser in Stuttgart (Matthaes und Fischer) soweit ich weiß angeschlossene Musikschulen; bei Fischer bin ich mir sicher.

Der Hartmut
 
W
Wu Wei
Dabei seit
5. Mai 2006
Beiträge
2.421
Reaktionen
2
Die Studentenwerke bieten auch meist eine Jobvermittlung an, die dann von Musikstudenten gern genutzt wird. Auf der Seite www.studentenwerk-stuttgart.de habe ich allerdings nicht direkt einen Verweis darauf gefunden. Vielleicht rufst du ja mal dort an – oder eben bei der Hochschule direkt, wie Hartmut schon empfahl.

Wu Wei
 
B
bloodsucker
Dabei seit
12. Juni 2006
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi..

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich wohn zwar schon etwas weiter weg von Stuttgart (Mössingen - ~30-45min) aber das wäre ja noch okay ist ja nicht jeden Tag :)

Ok dann werd ich nun mal dort anrufen und zusätzlich noch in Zeitungen schauen :-)

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß
Sascha
 
S
Siggi
Dabei seit
18. Mai 2006
Beiträge
203
Reaktionen
0
Zitat von Kingofbali:
Hallo,

Musikschulen kannst Du vergessen: dort musst Du Dich "semesterweise" in "Klassen" eintragen.

Musikschulen haben meist eine Kündigungsfrist nur jeweils zum Semesterende.

Es ist jedoch oft möglich, jederzeit anzufangen, da Klavier im allgemeinen im Einzelunterricht unterrichtet wird und auch die Unterrichtszeit je nach Schule recht oder extrem flexibel (teilweise bis 21:00 Uhr und auch Samstags) auszuwählen.
 
 

Top Bottom