Klavier zu breit...

L

Luk43

Dabei seit
30. Juli 2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,

wir besitzen ein altes Klavier, was momentan bei meinem Sohn im Zimmer steht, da er vor einigen Jahren angefangen hatte Klavier zu spielen. Das war aber leider nicht von Dauer und da so ein Teil ja ziemlich viel Platz weg nimmt soll es jetzt erst mal umziehen. Nur haben wir jetzt das Problem das es nicht mehr durch eine Tür (über eck) passt, da in der Zwischenzeit etwas umgebaut wurde. Daher würde ich gerne wissen ob es möglich ist das Teil mit den Tasten abbauen zu lassen um das Klavier ein paar Zentimeter schlanker zu machen?

Außerdem würde es mich interessieren wie teuer es ungefähr wäre das Klavier restaurieren zu lassen, das "Innenleben"(Hämmer usw.) wurden schon mal überholt, doch von außen sieht man dem Klavier leider an das es einiges mitgemacht hat.

Was es für ein Klavier und wie alt es genau ist weiß ich leider nicht, der Hersteller ist Rud. Imbach. Sohn (zumindest steht das auf der Klappe).

Lg
 
L

Luk43

Dabei seit
30. Juli 2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke erst einmal für die schnelle Antwort. Also ich denke ich werde mich mal nach einem Klavierbauer in der Nähe umsehen.

Die Seriennummer ist 9664. Bei Gelegenheit mache ich auch mal Fotos machen. Würde mich persönlich sehr interessieren was wir da überhaut stehen haben. Ist ein Familien Erbstück welches während des 2. Weltkrieges ins Haus gekommen sein muss. Was davor war weiß ich leider nicht.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
21.933
Reaktionen
20.999
Schon mal überlegt/ausgemessen, ob es senkrecht um´s Eck passt?
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.613
Reaktionen
8.746
Die Seriennummer ist 9664. Bei Gelegenheit mache ich auch mal Fotos machen. Würde mich persönlich sehr interessieren was wir da überhaut stehen haben. Ist ein Familien Erbstück welches während des 2. Weltkrieges ins Haus gekommen sein muss. Was davor war weiß ich leider nicht.
Die Seriennummer lässt darauf schließen, dass das Instrument etwa 1882 gebaut wurde.
 
L

Luk43

Dabei seit
30. Juli 2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Glaube schon zumindest sind über den Hämmer, noch andere Teile welche sich bewegen wenn man die Pedale benutzt...
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.613
Reaktionen
8.746
Dann ist es ein Oberdämpfer und d.h. nicht viel wert.
Sowas wird im 2- bis niedrigen 3-stelligen Bereich gehandelt, wenn überhaupt.
Zur Erklärung des Stichworts "Oberdämpfer" siehe hier:
http://stimmungen.de/verschiedenes/oberdaempfer/

Wenn das gute Stück auch optisch unansehnlich geworden ist, wäre ein Transport oder eine Restaurierung/Überholung mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden - außer einem möglichen ideellen Wert spricht nichts für ein solches Instrument.

LG von Rheinkultur
 
L

Luk43

Dabei seit
30. Juli 2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Naja verkauft werden sollte es sowieso nie, daher ist mir eig.egal wieviel es Wert ist. Wenn es finanziell mal passt werde ich mal einen Klavierbauer drüber schauen lassen. Platz haben wir eig. und warum dann wegwerfen...

Aber dank für die Info jetzt weiß man wenigstens mal wie alt es ist...
 
Barratt

Barratt

Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.443
Reaktionen
16.778
Nur haben wir jetzt das Problem das es nicht mehr durch eine Tür (über eck) passt, da in der Zwischenzeit etwas umgebaut wurde. Daher würde ich gerne wissen ob es möglich ist das Teil mit den Tasten abbauen zu lassen um das Klavier ein paar Zentimeter schlanker zu machen?

Die einfachere Variante ist, eine erfahrene Pianotransportfirma zu engagieren und schauen zu lassen, ob sie das Instrument hochkant um die Ecke schaffen können. Wenn im Zimmer genug Platz ist, das Klavier um 90° zu kippen, dürfte das kein Problem darstellen.
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.008
Reaktionen
2.332
Pianomovers kann sich das für um die 50 € (ich habe vergessen, wieviel es genau war) ansehen. Der Betrag wird beim Transportauftrag angerechnet.
 
french-lesson

french-lesson

Dabei seit
31. März 2014
Beiträge
149
Reaktionen
144
Hallo
Mit meiner neuen Anschaffung haben wir ein ähnliches Problem. In unserer Wohnung gibt es eine interne Treppe vom dritten zum vierten Stock, die etwas eng ist (auch wegen einer Dachschräge).
Das alte Klavier hat es problemlos geschafft, ist aber ein winziges Ding. Das neue Klavier ist aber grösser und breiter und könnte Schwierigkeiten haben.
Um sicher zu sein, dass es passt, habe ich eine Schablone mit Holzstäben gebaut (sehr rudimentär aber wirksam...) mit den maximalen Massen vom Klavier und so gesehen, dass es mit etwas Phantasie passt.
Die Transportfirma hat es auch gesehen und schickt gerade 4 Männer. Sie werden auf mongolisch fluchen, aber es wird klappen
Hier ein Photo:
Sciablona piano.jpg
 

thomas 1966

thomas 1966

Dabei seit
11. Aug. 2013
Beiträge
2.138
Reaktionen
2.166
...eine interne Treppe vom dritten zum vierten Stock, die etwas eng ist (auch wegen einer Dachschräge).
Das alte Klavier hat es problemlos geschafft, ist aber ein winziges Ding. Das neue Klavier ist aber grösser und breiter und könnte Schwierigkeiten haben.
...

Vermutlich ist die Treppe hinderlicher als die Türe.
Es ist schön zu lesen, das Klavier habe Schwierigkeiten - ich glaub dem ist das egal. :-)
 
 

Top Bottom