Kawai MP11

cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.799
Mit welcher Verstärkeranlage soll es betrieben werden?

'N Soundbeispiel wäre schön...

CW
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Soundbeispiele sind doch auf der Homepage.
 
cwtoons

cwtoons

Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
8.703
Reaktionen
6.799
Stimmt, hatte ich übersehen.

Nun ja, die klingen perfekt. Da wäre so eine selbstgestrickte Aufnahme 'mal ganz informativ. Deswegen auch meine Frage nach der Anlage.

CW
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Naja, ich denke, es kommen nur Kopfhörer, vernünftige Monitore oder eben PA auf der Bühne in Frage, wofür es ja letztendlich gedacht ist.
 
siggi87

siggi87

Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
244
Reaktionen
17
Kennt jemand die technischen Unterschiede zwischen dem MP11 und CA65?
MP11 hat keine Lautsprecher und ist kein schönes Möbelstück :) (wackelt etwas), aber der Preis ist mit dem
CA65 fast identisch.
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.001
Reaktionen
2.316
Das CA 65 ist ein schlechter Klavier-Simulator, das MP 11 ist ein schlechter Airbus-Simulator.:D
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Kann man denn am CA65 auch den Klang feinjustieren? Wie ich das mitbekommen habe, sind die Klänge beim MP11 nicht gesamplet sondern gerechnet und man kann z.B. Härte der Hammerköpfe, Pedalgeräusche usw. einstellen.
 
B

buschinski

Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
571
Reaktionen
165
sind die Klänge beim MP11 nicht gesamplet sondern gerechnet
Das wäre ein guter Grund, es nicht zu kaufen - ich will doch keinen Synthi.

Aber die Klangherkunft ist Harmonic Imaging XL, da wird jede einzelne Taste gesamplet...

Natürlich kann man dann noch jede Menge individuell verbiegen, wenn man will. Ich denke, daß hier beim MP11 etwas mehr möglich ist, was den Ansprüchen auf der Bühne entgegen kommt.
 

Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Ok, sorry, nehme alles zurück. Hatte nur das Video überflogen und wohl missverstanden. :)
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Gratuliere & Viel Freude! Kann ich hoffen, dass da noch mehr Berichte kommen?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Danke. Lass Dir Zeit - man muss sich ja auch an sowas gewöhnen... wobei natürlich Deine ersten Eindrücke auch sehr hilfreich sind.
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Auf die HS8 bin ich sehr gespannt. wollte die mir auch mal zulegen, war aber zu geizig.
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.267
Reaktionen
799
Claviot: Schatz, Du geh ruhig schon mal schlafen, ich spiele eben noch meine Übungen zu Ende.....

Schatz (ca. 2 bis 4 Stunden später): Ach, da kommst Du ja, hab Dich gar nicht gehört, Du ich glaube ich war schon kurz eingenickt...

Claviot (dreht die Nachttisch-Uhr außer Sichtweite): Macht nichts, schlaf schön weiter, ich hab mich beeilt :teufel::-D:musik:

Willkommen im Club !
 
Tastenjunkie

Tastenjunkie

Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.267
Reaktionen
799
Spielen statt rumspielen !!!
Musik machen, nicht Musik rechnen !!!

Verdammt... :-( Sorry !!! Böser TJ :bomb: !!!
Es war doch mal wieder stärker als ich :bye:
 
Steinbock44

Steinbock44

Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.725
Reaktionen
1.137
Hallo Jörg,
ich selbst habe in Studio auch Yamaha Monitoren HS80m (es sind die Vorgänger von HS8). Das Problem im Kopfhörer tönt es anders als aus den Boxe und ebenfalls das Links- und Rechts- Effekt ist mir auch bekannt. Ja, da hast du noch sehr viel Arbeit vor sich, das ganze richtig auszubalancieren. Ich kenne die MP11 Einstellmöglichkeiten nicht. Ich beitreibe die Boxen via PC (eben gute Soundkarte) mit Cubase Software, Piano addons und Master Keyboard via Midi. Da bin ich mit abmischen recht flexibel und ich kann links und rechts Kanäle gut anpassen (mischen) u.U. mehr als mit MP11 alleine möglich ist. Der Klang habe ich nach etlicher Justage recht gut hingebracht ... aber trotzdem von richtigen Klavierklang bin ich mit der Digilösung weit entfernt. Richtige Klavier steht glücklicherweise zum Vergleich (nicht nur zum Vergleich auch zum Spielen) im gleichen Raum. Aber wie gesagt, ich kenne MP11 nicht.

Gruss und gute Nacht
Antoine

Noch was:
viel Spass mit dem neuen Spielzeug und vor allem das Üben nicht vergessen !!!!!!
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.729
Reaktionen
20.696
Auf der Suche nach Kopfhörern habe ich auch erstmals das MP11 angespielt und war von dem Klang beeindruckt. So sehr, dass ich aktuell das MP11 einem 4xxer CLP vorziehen würde (wobei der Vergleich auch ein wenig hinkt).
 
 

Top Bottom