KAWAI K 400


T
Tastenfreund39
Dabei seit
18. Nov. 2018
Beiträge
3
Reaktionen
9
Wenn man bei G... das Suchwort KAWAI K 400 eingibt, findet man fast nur Beiträge zu dem K 300, K 200 oder K 500. Ganz selten taucht in englischer Sprache dann mal ein Artikel zu dem K 400 auf.
Woran liegt das? Das K 400 gehört nicht zu den in Deutschland vertriebenen Modellen. In den USA oder Kanada z.B. ist es im Programm.

Das K 400 hat die gleiche Technik und Höhe (122 cm) wie das K 300. Der äußere Unterschied besteht in dem anderen Gehäuse mit einem großflächigen Notenpult wie bei den Modellen K 700 und K 800.
Während in den USA z.B. das K 300 und K 400 beide in Japan hergestellt werden, liefert man in Deutschland das K 300 nur aus indonesischer Produktion aus. Das K 400, das man bei uns nur sehr selten bekommt, wird dagegen in Japan gebaut. Dazu kommt eine sorgfältigere Auswahl von Materialien als beim K 300.
Und den Unterschied kann man hören! Ich wollte zuerst ein K 300 kaufen. Dann hatte ich Gelegenheit, beide Klaviere nebeneinander zu spielen. Meine Entscheidung fiel mir sehr leicht: das K 400 hat einen deutlich wärmeren und ich würde sagen "wertigeren" Klang. Es steht seit Vorgestern bei mir und ich bin begeistert.
Schade, dass es bei den meisten KAWAI-Händlern nicht angeboten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ambros_Langleb
Ambros_Langleb
Dabei seit
19. Okt. 2009
Beiträge
9.607
Reaktionen
12.571
Viel Freude mit deiner Neuerwerbung. Vielleicht kannst du noch etwas erläutern: Du sagst selbst, das K400 werde in Deutschland nicht angeboten. Wie hat sich denn dann deines hierher verlaufen?
 
Peter
Peter
Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
22.978
Reaktionen
22.549
Glückwunsch zum Klavier!
 
K
Klaus6
Dabei seit
25. Apr. 2017
Beiträge
419
Reaktionen
299
Glückwunsch zum neuen Klavier!

Welche Materialien sind denn beim K400 „wertiger“ als beim K300?

Möglicherweise sind die Unterschiede, die du gehört hast, ja auch einfach auf unterschiedliche Intonation/Präparation oder individuelle Unterschiede zwischen den Instrumenten zurückzuführen?

Soweit ich weiß wird das K300 sowohl in Japan als auch in Indonesien hergestellt.
 
T
Tastenfreund39
Dabei seit
18. Nov. 2018
Beiträge
3
Reaktionen
9
An Peter: Danke!
An Ambros_Langleb: Nach meinem Kenntnisstand wurde ein sehr begrenztes Kontingent von K 400 für wenige Händler bereitgestellt.
An Klaus6: Ich habe mich etwas undeutlich ausgedrückt: Mit "sorgfältigerer Auswahl von Materialien" war das Holz für den Resonanzboden gemeint. Nach Aussage meines Händlers war es mehr als nur die unterschiedliche Intonation.
Das K 300 wird - wie ich geschrieben habe - sowohl in Indonesien als auch in Japan hergestellt. In Deutschland (Europa?) werden aber nur die Modelle aus indonesischer Produktion angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Shigeru
Shigeru
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.408
Reaktionen
544
Vielleicht will Kawai ausloten, ob und wie sich die 400er hier verkaufen lassen, da das 800er ja mit dem gleichen Gehäuse mittlerweile in D einen sehr guten Ruf hat. In Japan und USA gibt es ja auch andere Modelle von Kawai. Das 600er gibt es zB in USA nicht. Dafür gibt es in USA Kawai Designer Klaviere, die hier niemand kaufen würde.

Made in Japan und Indonesien macht übrigens keinen großen Unterschied, da viel in Indonesien vorgefertigt wird. In Japan werden nur die Flügel von Anfang an gefertigt
 
D.Emmel
D.Emmel
Dabei seit
2. Aug. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
1
Guten Morgen allerseits,
ich kann die Aussage "das K 400 hat einen deutlich wärmeren und ich würde sagen "wertigeren" Klang." nur unterstreichen.
Wie wir alle wissen ist das natürlich immer ein subjektiver Eindruck, aber wir haben das K-400 in unserer Ausstellung stehen und im A/B-Vergleich zum K-300 wirkt das K-400 runder, weicher, romantischer.
 
Father
Father
Dabei seit
3. Dez. 2012
Beiträge
702
Reaktionen
413
Guten Morgen allerseits,
ich kann die Aussage "das K 400 hat einen deutlich wärmeren und ich würde sagen "wertigeren" Klang." nur unterstreichen.
Wie wir alle wissen ist das natürlich immer ein subjektiver Eindruck, aber wir haben das K-400 in unserer Ausstellung stehen und im A/B-Vergleich zum K-300 wirkt das K-400 runder, weicher, romantischer.
Wie kommt eion K400 in deine Ausstellung, wenn es gar nicht nach Europa exportiert wird?
 
Father
Father
Dabei seit
3. Dez. 2012
Beiträge
702
Reaktionen
413
Ich glaube nicht, dass es einen technisch grossartig relevanten Unterschied gibt, der grössere Klangunterschiede bewirkt. Meiner Erfahrung nach sind die Kawai K-Modelle anfangs recht unterschiedlich. Das aber nicht aus Materialunterschieden, sondern unterschiedlich sorgsamer Stimmung und vor allem Intonation! Ich habe in den letzten Jahren mehrere K300 gesehen, die in der Ausstellung stehend und "einfach" nur gestimmt deutlich anders klangen, als wenn sie danach mal vernünftig intoniert wurden. Gerade im Übergang zwischen mittlerem und unterem Register ist da oft einiges besser zu machen. Ich habe selber ein K300 Aures, bei dem es auch so war. Zudem entwickeln sich diese Klaviere vor allem in den ersten Jahren noch erheblich! Meins singt mittlerweile erheblich schöner, als noch am Anfang. Habe zwar kein K400 gespielt, aber wie gesagt: Ich glaube eher an Unterschiede in Stimmung und Intonation, wobei auch der Raum und die individuelle Stellung im Raum nicht zu vernachlässigen sind...

Insgesamt gesehen sind die Kawai K-Modelle meiner Meinung nach sehr einheitlich, was die Materialqualität angeht. Da kann man durchaus einfach "von der Stange" kaufen. Zu Hause klingt es eh immer (!) anders als im Laden und wenn man den Stimmer beim ersten Mal bittet, sich auch der Intonation etwas hinzugeben, dann ist der zusätzliche zeitliche und monitäre Aufwand hervorragend investiert. Ich habe einen Stimmer, der selber keine Kawai, aber Yamaha verkauft. Er hat mir selber erzählt, dass er die Qualität der Kawai als deutlich einheitlicher wahrnimmt, als bei Yamaha....
 
D.Emmel
D.Emmel
Dabei seit
2. Aug. 2021
Beiträge
3
Reaktionen
1
Wie kommt eion K400 in deine Ausstellung, wenn es gar nicht nach Europa exportiert wird?

Es kommen vereinzelt K-400 nach Deutschland, ich habe mir - als eines von Vertriebsseite verfügbar war- es senden lassen. Generell verkauft sich dieses Modell, wie auch das K-800 AS eher auf dem US-amerikanischen Markt als in Europa, aber es ist nicht unmöglich, an diese Modelle zu kommen.
 
 

Top Bottom