[Kaufberatung] Welches Digitalpiano?

A

Abyss

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

bin neu und möchte einen Digitalpiano kaufen.
Es sollte 88 tasten haben, und wie ein Piano klingen...

Habe max. 600€ zur verfügung.

Wie ist das Casio Orivia PX 120?
Was könntet ihr noch empfehlen?

MfG
 
M

Martin Major

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
ich weiß nicht, mit 600 euro würde ich eher zu einem gebrauchten yamaha raten. aber ich kenne die casios nicht gut genug. ich habe nur einmal kurz eine demo-cd von einem privia gehört (lag bei kontakt 3 bei), und das war grauenerregend.

am ehesten würde ich empfehlen: noch einen geburtstag hineinsparen. für ein digitalpiano halte ich 1300 doch für so ziemlich die untere grenze.

alternativ könnte ja ein stagepiano interessant sein. das hat zwar weder ständer noch lautsprecher (müsste also zb an eine stereoanlage oder andere boxen angeschlossen werden), wäre aber in den meisten fällen vielseitiger und klanglich besser als ein digi um 600, bei dem man den ständer und die boxen noch mitzahlen muss.
 
R

robimarco

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Da wird bezüglich Klang und Spielgefühl doch glatt auf einen Konzertflügel hingewiesen und das tolle: mit dem "Concert Magic" kann wirklich jedermann sofort Musizieren - ohne Vorkenntnisse - ich lach mich tot.

Was die Werbung so alles verspricht ......
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
mit dem "Concert Magic" kann wirklich jedermann sofort Musizieren - ohne Vorkenntnisse - ich lach mich tot.
Das ist ein "Segen" für alte oder behinderte Menschen, um etwas musische Freude in ihr Leben zu bringen. Man muss nur rhythmisch richtig anschlagen, die Melodie spielt dann die Kiste alleine. Wie schon gesagt, für den Zweck durchaus legitim...

... und wenn nur ernsthafte Pianisten Digis kaufen würden, dann müssten wir alle viel höhere Preise zahlen....

@ Abyss: Gehe mal in ein, zwei Geschäfte und probier die Dinger mal durch, dann weist Du, ob Du lieber 600,- für ein neues Digi oder das gleiche für ein besseres (aber bitte nicht zu altes < 4-5 Jahre) Digi ausgeben solltest.
 
J

jbs

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.316
Reaktionen
976
Kawai MP5

Kennt jemand das Kawai MP5 oder hat schon drauf gespielt?
Scheint mir in Punkto Preis/Leistung ganz ok zu sein (gibts aber auch erst ab 1200 eur).
 
A

Abyss

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hmm, gebrauchte hätt ich nicht gerne...
Und das von ebay is zu groß...

Ich brauch einen kleinen, kompakten.
Hat keiner erfahrungen mit sowas?

MfG
 
A

Abyss

Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ist den der Casio wenigstens "gut"?

MfG
 
D

DoctorGradus

Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
380
Reaktionen
0
hmm, problematisch, was heißt gut?

Die Mehrzahl der Forenmitglieder würden wohl sagen gut ist ein E-Piano, wenn es sich möglichst wie ein echtes Klavier oder ein Flügel verhält, einerseits vom Klang (Boxen, Samples) andererseits auch vom Tastaturgefühl her. So hat im Grunde jedes E-Piano große Mängel.

Andererseits könnte man sich auch fragen, auf welchem E-Piano man passabel seine Lieder spielen kann, das ist dann weniger kritisch, und man vergleicht epianos untereinander.

Casio gehört zwar zu den bekannteren marken (eben nicht no-name), aber gehört nicht zu den digitalpiano marktführern. Ic hhabe nur ein Casio e-piano mal angespielt, und kann mich nur noch erinnern, dass die Tastatur schwerer gewichtet war als die bei Yamaha/Roland.

Erzähle doch noch ein bisschen wofür du das Epiano willst und ob du bisher schon Klavier gespielt hast.
 
K

KlimperJoerg

Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Erfahrung Casio/Yamaha

Hallo,

meine Schwester hat ein Casio Preisklasse ca. 600,-. Ich kann dir nur abraten, klingt grauenvoll. Ich selbst habe ein Yamaha CLP-330 und bin zufrieden, kostet ca. 1500,-/1600,- neu.
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.111
Reaktionen
9.221
Hatte Guendola hier nicht Einspielungen auf so einem Casio gemacht? Mal prüfen.
 
 

Top Bottom