Johannes Seiler 122 Traditio

M
metalcom
Dabei seit
17. März 2019
Beiträge
5
Reaktionen
6
Hallo zusammen,

wir haben zur Hochzeit / Einzug die Zusage meiner Schwiegereltern bekommen uns ein Klavier passend zum Möbiliar auszusuchen.

In einem Laden konnten wir uns gut auf das Johannes Seiler 122 Traditio einigen (ca 5000€).
Sound, Anschlag und "Seele" waren ganz angenehm.
Hier im Forum habe wir recherchiert, aber nicht wirklich ein Feedback/ Erfahrung zu diesem Modell bekommen.
Fertigung in Indonesien, "Endfertigung" in Kitzingen heißt es.
Was kann man zu dem optionalen Silence System sagen? Mal was recorden, fände ich interessant.
Ist das angepriesene Preis/Leistungsverhältnis wirklich gut?

Als Gitarrist war es eine super Entscheidung, ne teuere original Les Paul zu kaufen. Das war damals eine ähnliche Überlegung: Für 800,- Mark ein sehr gutes Instrument oder der Kracher für 2000,-Mark....
Meine Frau hat Klavier gelernt und kann Stücke nach Noten spielen, hat aber die letzten Jahre wenig gespielt.

Nun hat das Klavier nicht die Stellung wie meine Gitarre und die analoge Überlegung ist hier 5000€ zu 10000€...da müßten wir auch einen Eigenanteil leisten.
Wir haben auch schon gebrauchte Instrumente angetestet z.B gebrauchtes Sauter für 8900€ und Modelle in ähnlicher Preisklasse aber das Johannes Seiler blieb unser Favorit.
Es wäre eben auch ein neues Klavier. Es wird wahrscheinlch das erste und einzige Klarvier sein das wir kaufen..Was denkt Ihr?

Gruß Daniel
 
C
Curby
Guest
Gebraucht bekommt ihr für 5000€ ein junges Made in Germany Markenklavier. Da würde ich mal drüber nachdenken.
 
M
metalcom
Dabei seit
17. März 2019
Beiträge
5
Reaktionen
6
Hey,
danke für die Antwort Nur...was wäre ein "junges Made in Germany" ??? Kenne mich leider nicht so gut aus....:022:

Gruß Daniel
 
C
Curby
Guest
Z.B. ein Schimmel C130, C126, C120 oder ein Seiler 132, 126, Baujahr >= 2000.
 
agraffentoni
agraffentoni
Dabei seit
13. Jan. 2011
Beiträge
9.387
Reaktionen
5.300
Blechstein und Pösendorfer auch...
 
bluesman
bluesman
Dabei seit
11. März 2018
Beiträge
242
Reaktionen
186
Für 10.000€ kann man in der Tat fündig werden. 5.000€ sind etwas ambitioniert, aber nicht unmöglich. Ein gebrauchtes (und gerne auch deutlich älteres) Premium-Klavier übertrifft ein neues Einsteigerklavier mit Sicherheit sowohl bei der Spielart, als auch beim Klang, es sei denn, ein Silentsystem ist bei dir Pflicht.

Aus welcher Region kommst du denn?

Grüße
Bluesman
 
Barratt
Barratt
Lernend
Dabei seit
14. Juli 2013
Beiträge
11.445
Reaktionen
16.824
aber das Johannes Seiler blieb unser Favorit.

Wenn es Euch wirklich am besten gefällt, why not. :001:

"Neues Instrument" bedeutet nicht automatisch so etwas wie "Neuwagen". Klaviere sind bei guter Wartung haltbarer als das Leben des Eigentümers. Es gibt keine Gefahr, dass sie irgendwann irgendwelchen Abgaswerten, Sicherheitsnormen o.ä. nicht mehr entsprechen.

Ältere Instrumente sind nur nicht so einfach zu kaufen wie neue. :007: Man muss Anzeigen beobachten, man muss rumfahren. Von Privat hat man weder Garantie noch Gewährleistung und als Laie kann man das Potenzial bzw. den Zustand eines Instruments oft nicht einschätzen. Wenn man sich unsicher ist, kauft man beim Händler seines Vertrauens. Händler mit eigener Werkstatt haben oft Gebrauchte im Angebot (aus "Inzahlungnahmen"), Kommissionsware oder so etwas. Die sind dann oft bereits verkaufsfertig aufgearbeitet. Auch hier im Forum gibt es Händler von gebrauchten, aufgearbeiteten Instrumenten, die einen guten Ruf genießen. Als Käufer hat man mehr Rechte, wenn man von Gewerblich kauft als von Privat, was sich selbstverständlich auch ein bisschen beim Preis bemerkbar macht.
 
K
klavierbauerbayern
Guest
Das Joh. Seiler 122 ist ein anständig verarbeitetes Klavier für diese Preisklasse ( massiver Resonanzboden, deutsche Hammerköpfe). Seit kurzem verbaut Seiler das adsilent- System, das
ich klanglich besser als das Quiettime finde.
Aber mehr Freude auf Dauer wirst Du mit einem höherwertigen Instrument haben. Interessant wäre
ein neues Petrof 122 , das mit Silent ( wird ebenfalls mit adsilent ausgestattet) bei ca. 10000.- liegt.
 

M
metalcom
Dabei seit
17. März 2019
Beiträge
5
Reaktionen
6
Danke für die Antworten! Also wir klappern mal noch ein paar Läden ab...mal sehen ob irgendwo eins so richtig einschläg...Ich wette es kommt noch eins was am aller äußersten Rand des finanziell machbaren liegt, irgendwie habe ich hier ein ganz besonders Talent....
Kann man eigentlich auf "Hörproben" auf youtube usw. wirklich was geben, also ich denke bedingt, eine "Charakteristik" läßt sich erkennen.
Wenn man Steinway & Sons hört ,ist das schon sehr geil vom Sound...
 
M
metalcom
Dabei seit
17. März 2019
Beiträge
5
Reaktionen
6
Also es ist nun ein C116 Schimmel von Bj 2000 geworden...deutsche Produkion, Renner Mechaniken....war ne Herzenssache, wir haben mit vielen verglichen. Es sagte meiner Frau und mir total zu. Wir zocken jetzt schon seit gesten...macht total süchtig. Das Klavier rettet den Tag. Wir sind sehr glücklich mit dem Instrument und der Sevice im Fachgeschäft ist super.

Alles Gute Euch...gerade spielt meine Frau Ballade pour Adelin....:001::026:
 
M
metalcom
Dabei seit
17. März 2019
Beiträge
5
Reaktionen
6
Ach vielen Dank!
 
Tastenscherge
Tastenscherge
Dabei seit
10. Dez. 2007
Beiträge
3.400
Reaktionen
2.480

Auch von mir Glückwunsch zu dem neuen Klavier. Auch wenn es leider nicht das Johannes Seiler Traditio von mir geworden ist. Ich nehme doch stark an, dass es sich um das handelt, was bei mir im Laden steht? Deswegen hatte ich auch nichts dazu geschrieben. Ist ja nicht unbedingt glaubwürdig, wenn ich als der Verkäufer das Klavier auch nochmal im Internet in höchsten Tönen lobe :001:
 
 

Top Bottom