Johann Sebastian Bach

Dabei seit
März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Ohh. Ich dachte diese Gattung existierte nur im 13. Jhd. etc. etc. Um beim Thema zu bleiben: Auffallend ist, dass Bach mitunter bestimmte Melodieteile werkübergreifend verwendete, zum Beispiel findet sich im BWV 1058 und BWV 1065 eine identische Melodiephrase, war er Abschreiber seiner eigenen Werke?
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
712
Reaktionen
2
Vergleiche mal http://de.wikipedia.org/wiki/Tönet,_ihr_Pauken!_Erschallet,_Trompeten! mit dem Eröffnungschoral des Weihnchtsoratoriums ;)
Ich glaube der Wikipedia is da sehr gut. Hinzu kommt noch, dass die weltlichen Kantaten immer nur einem sehr kleinen Publikum zugänglich waren, sodass es nicht weiterauffiel, weil die weltlichen meistens nur ein paar Leute kannten.
Mozart und sogar Bruckner und co haben glaube ich auch Motetten komponiert.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Da kommt "Seite existiert nicht". Trotzdem ein guter Versuch mich 3 sek. zu beschäftigen:D.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
712
Reaktionen
2
Neue Beschäftigungstherapie :D
was hälste davon, den Link um ein Rufzeichen zu erweitern? :D
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Wie alt bist du?

Ich kann dir versichern, auch DU wirst irgendwann nicht mehr von Bach wegkommen, genau so ist es mir jedenfalls ergangen. Noch vor nem Jahr hab ich meinen Klavierlehrer angepflaumt, wie er denn nur ein Portät von dem Tastenskasper übers Klavier hängen kann...

Glaub mir, das kommt mit der Zeit.

An Bach kann sich jeder weiterbilden, sowohl Klavierspieler, als auch Zuhörer, ich denke nicht, das man OHNE Bach Klavierspielen lernen kann.

Gruß WSH
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
81
Reaktionen
0
Achso, und wenn du dich schon auf Beethoven berufst, er selbst war großer Verehrer Bach'scher Musik und beherrschte angeblich das Komplette Wohltemperierte Klavier auswendig (gar nicht so unrealistisch). Jedenfalls meinte er schlicht über Johann Sebastian:

"Nicht Bach, sondern Meer müsste er heißen"

Ich denke damit ist alles geklärt
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
46
Reaktionen
0
Bach

Ich muss zugeben, dass ich persönlich ein sehr großer Bachfan bin. Habe aber auch im Gegensatz
zu vielen meiner Klavierspiel- und Altersgenossen auch nicht lange gebrauch Bach zu mögen.
Ich mag am liebsten seine Interventionen und Fugen. Ein beweis dafür das Bach nicht
langweilig ist liefert wohl das hier: BWV 847. Aber jedem seine Meinung nicht wahr.

MfG Jean Philippe
 
 

Top Bottom