Jean Christophe Smith (1712-1795)

Moderato

Moderato

Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.021
Reaktionen
2.348
In meinem Notenbestand ist mir ein länger nicht mehr gesehenes Notenblatt wieder in die Hände gefallen. Es ist ein Siciliana Larghetto in c-moll. Ich habe keine Ahnung woher ich das Notenblatt habe, es ist aber eine Kopie aus einem Band, denn es hat die Seitenzahl 38. Unten steht E.R. 2666.
Bei meiner Suche nach den Noten, dem Komponisten oder einer Einspielung bin ich nicht fündig geworden, außer daß es bei einer Veranstaltung irgendwo im Programm stand.
Ich mag das kleine Stück. Aufnahme mit Zoom H2 und 4 internen Mikros.
Siciliana

Es wäre schön, wenn jemand mehr dazu weiß.

Gruß
Manfred
 
Rheinkultur

Rheinkultur

Super-Moderator
Mod
Dabei seit
1. Apr. 2012
Beiträge
9.672
Reaktionen
8.866
Es wäre schön, wenn jemand mehr dazu weiß.
Wenn Du es mit dieser Schreibweise versuchst, wirst Du schnell fündig: John Christopher Smith - Wikipedia, the free encyclopedia
Die Vorform der Globalisierung im 18. Jahrhundert: Eine französische Schreibweise eines deutschstämmigen Komponisten, der in London in den Diensten Händels stand. Übrigens ist er nicht der einzige Komponist mit dem Namen Johann Christoph Schmidt, wie Du feststellen wirst...!

LG von Rheinkultur
 
Moderato

Moderato

Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.021
Reaktionen
2.348
Das kam ja promt, Danke Rheinkultur. So unwichtig und gar nicht hilfreich kann eine gedruckte Namensschreibweise sein.
Da bin ich nun auch auf IMSLP mit den Noten fündig geworden. Allerdings ist das ein Facsimile, ist aber gut lesbar. Das ist aus einer Suite,
in dem PDF auf Seite 41

Gruß
Manfred
 
Drahtkommode

Drahtkommode

Dabei seit
19. Jan. 2011
Beiträge
2.099
Reaktionen
2.019
Lovely! :)

Es grüßt
Die Drahtkommode
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Wirklich ein schönes kleines Stück. Ich bin fast versucht ...
 
 

Top Bottom