Ich möcht mit dem Klavier/Keyboard spielen anfagen. Frage etc.

  • Ersteller des Themas Marczii
  • Erstellungsdatum

M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hey Leute,

Seit geraumer Zeit begeistert mich das Klavierspielen sehr. Ich liebe dich Klaviermusik etc.
Nun hab ich gedacht, raff dich auf und versuch es selbst mal? Das Problem ist nur, das wir zuhause nicht soviel platz haben für ein Klavier. Vllt auf dem dachboden (ausgebauten) aber das muss daoben auch erstmal hinkommen. Nun denk ich an Keyboard. Aber man sagt ja das Keyboard spielen und Klavier spielen totale unterschiede hat. Auch vom Klang und dem spielen würd ich lieber zum klavier greifen.

Nun hab ich mir ein cover angeguckt : Titanic - My heart will go on - Piano / Klavier Solo - YouTube

und ich weiß nicht obs jetzt ein Keyboard, E-piano oder sonstwas ist? hättet ihr vielleicht eine ahnung? Weil dafür brauch man ja weniger platz?

Sollte ich Klavierstunden nehmen oder entspricht das doch lieber Keyboard stunden?
Oder überhaupt stunden? mein freund, hat sich nämlich alles selbst beigebracht .. er spielt aber auch "nur" Musiktitel (titanic) aber auch Anelise oder sowas.

Ich würd schon gern, covers nachspielen von musiktiteln etc.

Aber ich hab noch nie ein Instrument gespielt?
Über antworten würde ich mich freuen :)
Achja ich bin 18 Jahre und heiße Marcel :D

MFG
 
M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke, :) ja ich hätte jetzt nur gerne ein paar antworten!
 
M
Musicus
Dabei seit
23. Jan. 2010
Beiträge
260
Reaktionen
2
Hallo und herzlich willkommen Marcel!

Wäre es vielleicht ein sinnvoller Weg einfach mal in ein Musikgeschäft zu gehen und die Unterschiede zwischen E-Piano, Keyboard und akustischem Instrument mal selbst zu erleben, d.h. gucken, fühlen, hören?

Oder die Suchfunktion zu bemühen, bzw. einfach mal die Postings dieses Anfänger-Forums durchzublättern? Diese Fragen kommen regelmäßig auf und wurden auch schon sehr, sehr ausführlich behandelt.

Danach wüsstest du selbst wohl eher, was du denn eigentlich willst. Denn das kann dir sicher keiner abnehmen.

Und ein stückweit selbst auf Entdeckerreise zu gehen, einfach mal auszuprobieren statt sich nur irgendwelche mundgerechten Lösungen verkauen zu lassen wäre zudem schonmal ein gutes Training für einen eventuellen Instrumentalunterricht...

Viel Spaß dabei!

Gruß
Musicus
 
Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Hallo Marcel

und ich weiß nicht obs jetzt ein Keyboard, E-piano oder sonstwas ist? hättet ihr vielleicht eine ahnung? Weil dafür brauch man ja weniger platz?

Das ist ein Stagepiano oder ein Digitalpiano (elektronische Alternative zum Klavier mit 88 Tasten). Stagepianos sind mobiler, d.h. leichter transportierbar und robuster, Gewicht so ca. zwischen 10 bis 20 kg und können notfalls auch mal hochkant weggestellt werden. Digitalpianos sind eher für den stationären Heimgebrauch gedacht und brauchen ähnlich viel Grundfläche wie ein Klavier.

Lg, Nessie
 
C
chiarina
Guest
Auch vom Klang und dem spielen würd ich lieber zum klavier greifen.

Ich würd schon gern, covers nachspielen von musiktiteln etc.


Lieber Marczii,

du hast dir deine Antwort doch schon selbst gegeben! :) Ein Keyboard kommt also nicht in Frage, weil du auf ihm nicht mit unterschiedlicher Lautstärke spielen kannst und dann deine Songs scheußlich klingen. Also Digital- bzw. Stagepiano oder evtl. doch ein Klavier. :p

Da schau dich hier im Forum um. Unter "Klavier kaufen...." findest du jede Menge zum Thema. Und geh in Fachgeschäfte.

Keyboardstunden fallen damit vermutlich weg. Interessant für dich wäre entweder Unterricht bei einem Lehrer für Rock/Pop.... oder einen klassisch ausgebildeten Klavierlehrer, der mit dir gern auf dieser Schiene (Cover....) arbeiten will. Ob du Stunden nimmst oder nicht, hängt von deinen Zielen ab: wenn du nur leichtere Cover-Songs spielen willst, schaffst du das vermutlich auch allein. Wenn du aber mehr willst und auch wissen willst, wie Musik aufgebaut ist, wie man schön Klavier spielt......, solltest du Unterricht nehmen, der die Grundlagen legt.

Liebe Grüße

chiarina
 
M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke euch,

Ja, ich werd nun Unterricht nehmen mit einem Freund zusammen und mal sehen obs mir spaß macht. Ich wollt ja wissen ob so ein Digitalpiano gut für zuhause ist, damit zuüben?

Weil ein klavier müsste man dann aufbauen bei uns. aber 10 - 12 kg sind ja nichts, dann würd ich eher zum digitalpiano tendieren..

also fällt das e-piano unter klavier oder keyboard?
Weil es gibt ja denk ich unterschiede ob ich jetzt klavier lerne oder keyboard!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Hallo Marcel

Weil ein klavier müsste man dann aufbauen bei uns. aber 10 - 12 kg sind ja nichts...

Ein Klavier wird normalerweise in einem Stück geliefert ;) da musst Du nix mehr aufbauen...

Was das Gewicht von Stagepianos angeht, ich hab bis 20 kg geschrieben, muss mich aber nachträglich korrigieren: die richtig guten (teuren!) Stagepianos können durchaus auch bis 30, 35 kg wiegen. Doch das ist vermutlich wenig relevant, da Du das Teil wohl nicht die ganze Zeit mit Dir rumschleppst :D

Ausserdem schliesse ich mich meinen Vorrednern an: Lies Dich hier ein und wenn Du in etwa weisst, was Du willst - UNBEDINGT in einem Musikgeschäft ausprobieren. Und darauf achten, dass

- Dir der Klang gefällt!!!
- es 88 GEWICHTETE anschlagdynamische Tasten hat
- es mit Pedal ausgerüstet ist
- es mind. 1 Kopfhöreranschluss hat
- eingebaute Lautsprecher vorhanden sind, falls gewünscht (das haben nämlich nicht alle Stagepianos)

Hab ich noch was vergessen??? :floet:

Wer weiss - vielleicht landest Du dann doch plötzlich bei einem normalen akustischen Klavier :D Du wärst hier nicht der erste...

Lg, Nessie
 
Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
also fällt das e-piano unter klavier oder keyboard?
Weil es gibt ja denk ich unterschiede ob ich jetzt klavier lerne oder keyboard!

Ach ja, E-Piano ist (soviel ich weiss) einfach ein Überbegriff für alle elektronischen Tasteninstrumente.

Ein Keyboard hat meist
- einen viel dünneren Klang
- deutlich weniger Tasten als ein Klavier
- keine gewichteten Tasten
- kleinere, schmalere Tasten als ein Klavier
- viel Schnickschnack, sprich: Hunderte von Instrumenten und Klängen, gespeicherte Akkorde, zuschaltbare automatische Rhythmen etc. etc.

Lg, Nessie
 
M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Mich interessiert schon Digitalpiano. nur wollt ich wissen, ob digitalpianos dann unter klavier oder Keyboard fällt. es gibt doch auch digitalpianos ohne pedale hab ich recht?
Weil es muss nicht umbedingt eine pedale haben. Nach dem Titanic Video im ersten beitrag würd mir dieses digital piano gefallen. worauf ich natürlich nicht sehe ob es ein pedale hat oder nicht :D

Aber gut, ich werd gucken :)
ICh werd denk ich eh einmal den Unterricht mitmachen.. und dann später entscheiden.. was ich mir zulege.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
Hallo Marcel

nur wollt ich wissen, ob digitalpianos dann unter klavier oder Keyboard fällt.

Wenn Du damit meinst, ob Du mit einem anständigen 88-gewichtete-Tasten-Digitalpiano Klavierunterricht oder Keyboardunterricht nehmen sollst, dann ist die Antwort: Klavierunterricht


...es gibt doch auch digitalpianos ohne pedale hab ich recht?

Wenn Du kein Pedal dazu kaufst (beim Stagepiano), dann hat es keins. :floet:
Ein Digitalpiano mit festem Holzgestell hat aber in der Regel bereits eingebaute Pedale.

(Nebenbei: mittlerweile sind sogar viele Keyboards mit Pedalanschluss ausgerüstet...)


...Weil es muss nicht umbedingt eine pedale haben. Nach dem Titanic Video im ersten beitrag würd mir dieses digital piano gefallen. worauf ich natürlich nicht sehe ob es ein pedale hat oder nicht :D

Was für ein Digitalpiano das ist, kann ich nicht feststellen - aber es hat mit Sicherheit ein Pedal...
Und wenn Du denkst, für das Stück braucht man eh kein Pedal, muss ich Dich enttäuschen :D


ICh werd denk ich eh einmal den Unterricht mitmachen.. und dann später entscheiden.. was ich mir zulege.

Vielleicht kann Dir dann auch Dein Lehrer dabei helfen... (Aber vorsichtigerweise zuerst fragen, wieviel er dafür verlangt ;))

Lg, Nessie
 

Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
... Ähm... und Du brauchst das Pedal NICHT, um damit das Piano durch die Wohnung zu radeln :D:D:D:D

Am besten, Du liest mal kurz das hier:
Klavier

Lg, Nessie
 
M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Um das so gefühlvoll zuspielen brauchst du das pedal :D aber das stück kannst du auch einfach so nachspielen ^^ :) aber wie gesagt danke für die antworten
 
M
Marczii
Dabei seit
4. Jan. 2012
Beiträge
11
Reaktionen
0
Außerdem, weiß ich wofür man das Pedal verwendet. etc und was ein Klavier etc ist aber danke.
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.172
Reaktionen
9.381
D
Der Pianist
Dabei seit
25. Dez. 2011
Beiträge
127
Reaktionen
0
Ein E-Piano ist ein Elektrisches Klavier.
Meins(Yamaha YDP-141) hat 800€ gekostet, gibt auch andere die teurer sind.

Aber das Gefühl bzw. den Klang erreicht kein E-Piano.
Aber durch Anschlagdynamik, gewichtige Tasten kommt es aber relativ nah an ein Klavier ran, dennoch ist ein Klavier durch nichts zu ersetzen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D
dooodii
Guest
... geh bitte sicher, dass dein Instrument zumindest das Haltepedal hat. Alternativ kannst du dir auch einen dritten Arm wachsen lassen.

Die Kosten für ein ordentliches Digitalpiano liegen aber schon im 900€ Bereich, das sollte man vorher natürlich wissen.
 
Nessie
Nessie
Dabei seit
23. Apr. 2010
Beiträge
1.417
Reaktionen
409
...und ich weiß nicht obs jetzt ein Keyboard, E-piano oder sonstwas ist?

...also fällt das e-piano unter klavier oder keyboard?
Weil es gibt ja denk ich unterschiede ob ich jetzt klavier lerne oder keyboard

...nur wollt ich wissen, ob digitalpianos dann unter klavier oder Keyboard fällt. es gibt doch auch digitalpianos ohne pedale hab ich recht?

Außerdem, weiß ich wofür man das Pedal verwendet. etc und was ein Klavier etc ist aber danke.

Ach wie gut, dass niemand weiss... :roll:



Stimmt - doch ich hatte gestern einen so beschi****** Abend, da brauchte ich etwas Ablenkung...

Lg, Nessie
 
hyp408
hyp408
Dabei seit
22. Jan. 2010
Beiträge
868
Reaktionen
350
Ach ja, E-Piano ist (soviel ich weiss) einfach ein Überbegriff für alle elektronischen Tasteninstrumente.

Ja Nessie, da liegts Du genau daneben!

Also:
Keyboard - Oberbegriff für alles was Tasten hat.

E-Piano - veraltete Form eines rlektronischen Klaviers (z.B. Fender Rhodes) wird heute praktisch nicht mehr verwendet.

Digital Piano (digi) - Ein Keyboard, dass Spielgefühl und Sound eines echten Klavier nachbauen möchte. Die Sounds sind gesamplet (aslo "Aufnahmen" echter Klaviertöne), die Tasten (88 Stück) sind wie beim echten Klavier gewichtet und das ganze ist anschlagdynamisch. Teuere Geräte (ab 2000 Euro Aufwärts) kommen schon sehr nahe an Klang und Spielgefühle eines "Echten" dran, ohne ein echtes Klavier/einen Flügel aber je zu erreichen. Vor allem die Dynamik kann mit der gängigen MIDI Technik nicht dargestellt werden (die hat halt nur 128 Stufen).

Stage-Piano - Untergruppe der Digis ... die sind einfach transportabel (für die Bühne), benötigen also eine Untergestell (es sei denn, man will sie liegend spielen).

So, das sollte es jetzt sein.

Gruss

Hyp
 
 

Top Bottom