Hip Hip Hurra - C-Kurs geschafft!

  • Ersteller des Themas Mindenblues
  • Erstellungsdatum
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Muss unbedingt loswerden, dass nun alle C-Kurs-Prüfungen absolviert sind, nachdem ich gestern meine letzte Prüfung (Gesang) hatte (und nebem einer Bach-Arioso ´mit Klavierselbstbegleitung einen Blues mit Klampfe abgelassen hatte). Noten weiss ich noch nicht, die werden erst in den nächsten Tagen zusammengestellt, und werden beim gemeinsamen Abschlussessen in 14 Tagen an uns verteilt. Wer durchgefallen ist in den entscheidenen Fächern, hat das schon eher mitgeteilt bekommen, und da war ich nicht dabei. Habe also damit den C-Schein für Orgel und Chorleitung.

Ein paar kurze Anmerkungen, was ich besser machen würde, wenn es ein 2. Mal gäbe (hilft vielleicht denen, die jetzt ihren C-Schein machen wollen):
1. Von Anfang an sich um die Liste der nötigen Choralvorspiele kümmern, nicht zu spät damit anfangen
2. Auswendigchoräle und Prüfungsstücke zeitig anfangen
3. Für Chorleitung sich oft melden, um vorne zu stehen und zu dirigieren. Durchs zugucken lernt man nicht, nur durch selber machen. Auch wenn man den inneren Schweinehund überwinden muss - es ist nicht einfach am Anfang, sich vor einen Chor zu stellen. Wird aber besser, je öfter man es tut.
4. Beim Tonsatz von Anfang an versuchen, immer am Ball zu bleiben, statt erst zum Schluss zu büffeln. Das war nach Meinung fast aller das schwierigste Fach.

Das wars soweit (habe nur Internetverbindung über Handy, da im Urlaub).

Musste das aber loswerden!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
klaviermacher
klaviermacher
Dabei seit
26. Apr. 2008
Beiträge
8.053
Reaktionen
3.297
Hallo Mindenblues - CONGRATULATION!:kuss:
Wirklich toll gemacht - *verneig*

LG
Michael
 
Fabian R.
Fabian R.
Dabei seit
14. März 2006
Beiträge
2.269
Reaktionen
123
Glückwunsch auch von mir!

:drummer::blues:
 
.marcus.
.marcus.
Dabei seit
11. Apr. 2007
Beiträge
3.753
Reaktionen
1.213
Mir fällt gerade auf, dass so eine Art "Unterschreib-Funktion" super wäre :D

Es gibt ja oft Beiträge, die breite Zustimmung erhalten oder wie dieser Thread, wo alle im wesentlichen dasselbe schreiben. Also ich setze ich jetzt imaginär meine Unterschrift unter Fabians Beitrag ;)

marcus
 
violapiano
violapiano
Dabei seit
12. Aug. 2008
Beiträge
3.964
Reaktionen
10
Hallo mindenblues,
auch von mir Congratulations und einen

Tusch:tuba:

Lg
violapiano:kuss:
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
102
Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

max41.jpg
 
S
Singinthomas
Dabei seit
24. Sep. 2008
Beiträge
56
Reaktionen
1
Von mir ebenfalls Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! :)

Ich hoffe doch, dass es mir in 2 Jahren ähnlich geht...;)
 
C
Christoph
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
1.148
Reaktionen
0


Gratulation! Du bist schon da wo ich auch mal hin will - wenn ich mich mal aufraffen würde - aber das ist alles so schrecklich kompliziert - ich müsste für die Prüfung bis nach Bayreuth - von München aus!!
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Vielen herzlichen Dank!

Ein bisschen Wehmut ist auch dabei, schliesslich hat sich unsere Gruppe fast jeden Samstag getroffen, 2 Jahre lang. Da lernt man sich schon gegenseitig kennen, und es sind auch schon Stimmen laut geworden, dass man sich vielleicht in weiteren 2 Jahren zu einem schönen Abend nochmal zusammen trifft.
Nun freue ich mich bgl. C-Kurs auf unser gemeinsames Abendessen, mit Dozenten und C-Kurslern. Die Dozenten wollen zu jedem C-Kursler noch was persönliches sagen, und wir wollen denen auch ein kleines Geschenk machen. Ich wurde vom Kursleiter gefragt, ob ich den Blues, den ich zur Gesangsprüfung gesungen habe ("Sweet Home Chicago" von Robert Johnson) mit eigener Gitarrenbegleitung, dort nochmal ablassen soll. Freue mich schon darauf!

Ich kann nur alle ermutigen, die einen C-Kurs mitmachen wollen, dies wirklich zu tun. Auch incl. Chorleitung, selbst wenn man es nicht vorhat, einen Chor leiten zu wollen. Man lernt eine Menge, nicht nur bzgl. Tonsatz oder anderen Theoriefächern wie Orgelkunde, sondern auch bzgl. Sicherheit, vor anderen zu stehen und etwas musikalisch zu veranstalten.
 

fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.127
Reaktionen
9.263
Gratulation!

Mindenblues, Du bist ja ganz erfüllt. Bestimmt ein wunderschönes Gefühl und ich kann gut Deine Freude spüren. Herzlichen Glückwunsch!
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Ich schließe mich an: Herzlichen Glückwunsch, Herr Kollege!

Viele Grüße
Axel
 
A
Atra
Dabei seit
7. Feb. 2008
Beiträge
288
Reaktionen
0
Glückwunsch.
Und ja, Tonsatz fand ich auch schwer.
Deine Ratschläge sind treffend. Am besten ist es, wenn man irgendwo einen Kirchenchor hat, den man gelegentlich leiten darf.
LG Atra
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
8
Herzlichen Glückwunsch, und nun viel Spaß bei der Anwendung deiner neuen Qualifikationen!
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Vielen Dank nochmal an alle hier!

Und noch als Nachtrag, vor ein paar Tagen bekam jeder separat eine mail mit der Notenliste der Einzelnoten (die wurden nach den Prüfungen nicht bekanntgegeben) und der Gesamtnote. Also, bei den Einzelnoten habe ich in jedem Fach entweder 13 oder 14 Punkte (von 15 möglich), bis auf Chorleitung und Singen mit jeweils nur 9 Punkten.:( Da diese Prüfungen mehr zählen als andere Nebenfächer, habe ich als Gesamtnote "gut" bekommen (11,88 Punkte). Hatte eigentlich bei diesen beiden Prüfungen ein gutes Gefühl gehabt, und bekam bei der Gesangsprüfung Applaus von den Prüfern, nachdem ich mit Klampfe einen Blues gesungen hatte - und trotzdem nur ein "befriedigend". Aber klassischer Gesang ist eben was anderes, und ich muss zugeben, dass da schon einige "Granaten" beim C-Kurs dabei sind mit einer dermaßen "Röhre", die eine große Kirche mühelos mit ihrer Stimme füllen können. Also schon klar, dass die eine weitaus bessere Note kriegen müssen.

Insgesamt bin ich aber zufrieden mit den Noten.

Herzlichen Glückwunsch, und nun viel Spaß bei der Anwendung deiner neuen Qualifikationen!

Ja, bzgl. Chorleitung werde ich mich zurückhalten - ist wohl nicht so ganz mein Ding. Was Orgelspiel angeht, bin ich zufrieden, alle paar Wochen Vertretung beim Orgeldienst zu machen (nicht öfter, weil ich das eben nutzen will, um neue Stücke als Eingangs/Ausgangsstück an den Mann/ die Frau zu bringen, und das Erlernen braucht Zeit, ebenso kann ich zur Zeit die Choräle auch noch nicht so aus dem Ärmel schütteln).
 
Axel
Axel
Dabei seit
13. Feb. 2007
Beiträge
1.267
Reaktionen
700
Hallo Mindenblues,

bitte nicht mit Chorleitung zurückhalten, das ist learning by doing. Bei meinem ersten Versuch in der C-Prüfung bin ich durchgefallen. Bis zum A-Examen hat es dann für eine 1 gelangt. Such dir einen Chor und probier es aus.

Viele Grüße
Axel
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
bitte nicht mit Chorleitung zurückhalten, das ist learning by doing. Bei meinem ersten Versuch in der C-Prüfung bin ich durchgefallen. Bis zum A-Examen hat es dann für eine 1 gelangt. Such dir einen Chor und probier es aus.

A-Examen und dort eine 1 für Chorleitung - Wahnsinn, großer Respekt!

Also, was Chorleitung angeht, bin ich mittlerweile zur Einsicht gelangt, dass es nicht nur auf sehr gutes Hören ankommt (wo es bei mir auch schon hapert - Fehler in einer Stimme bei mehrstimmigen Gesang schnell und sicher zu detektieren), sondern auch auf eine Stimme, bei der man was mit gutem Beispiel vormachen kann, und vor allem eine hohe soziale Kompetenz und sicheres Auftreten. Das sind aber alles Dinge, die nicht zu den Stärken des armen kleine Mindenblues zählen. Und ich bezweifle, dass ich die noch aufbauen kann, oder auch will.

Man muß ja nicht alles machen und können. Zum Dirigieren eines Kanons bei einer Geburstagsfeier reichts schon allemal, aber auch wenn es bei Chorleitung wie bei anderen Dingen auch "learning by doing" heißt, bin ich auch so schon ausgefüllt genug mit Orgel- und Klavierspiel (und ab und zu Blues klampfen). Vielleicht mal Vertretung in unserem Kirchenchor, wenn der Chorleiter krank ist, aber mehr Ambitionen habe ich da auch nicht.
 
A
Atra
Dabei seit
7. Feb. 2008
Beiträge
288
Reaktionen
0
Also, was Chorleitung angeht, bin ich mittlerweile zur Einsicht gelangt, dass es nicht nur auf sehr gutes Hören ankommt (wo es bei mir auch schon hapert - Fehler in einer Stimme bei mehrstimmigen Gesang schnell und sicher zu detektieren), sondern auch auf eine Stimme, bei der man was mit gutem Beispiel vormachen kann, und vor allem eine hohe soziale Kompetenz und sicheres Auftreten. Das sind aber alles Dinge, die nicht zu den Stärken des armen kleine Mindenblues zählen. Und ich bezweifle, dass ich die noch aufbauen kann, oder auch will.

Na, nu glaub mal nicht, dass die alten Hasen alles hören.
Wenn man ein Stück vorbereitet, dann merkt man beim Durchgehen und selber einüben schon selber wo die Klippen sidn. Z.B. Quint- und Quartsprünge, aufeinanderfolgende große Terzen, Tritoni etc.....
Die Schwierigkeiten markiere ich mir in meinem Notenblatt. Und wenn man dann probt, dann hört man etappenweise genau auf die Stimme, die gerade ihre an ihre schwierige Stelle kommt.
Beim Alt muss ich immer sehr genau hinhören, ich finde Alt am schwierigsten herauszuhören.
Harmonien trage ich mir zur Verdeutlichung ein (also z.B: G7) und höre mir am Klavier an, wie der Chor klingen sollte und dann merkt man schnell ob der Chor einen sauberen Septakkord sindt z.B. .
Diese Tipps habe ich übrigens von einer hauptamtlichen Kirchenmusikerin, die mittlerweile in Rente ist und als DIE große Chorleiterin hier in der Gegend gegolten hat - auch sie kochte nur mit Wasser.
Sie orientierte sich nicht nur am Gesang, sondern auch an der Mimik der Sänger. Sie sagte, sie sieht es einem Sänger schon einen Takt vorher an, wenn er Schwierigkeiten bekommen wird. Selbst wenn bis zu dem Zeitpunkt alles richtig ist.

Ich habe übrigens mit einem Seniorenchor in einem Seniorenstift angefangen. Frauen > 70J, gutsituierte Damen, die noch gut beieinander waren und sogar 3-stimmig sangen.
Aber das war sehr gut für den Einstieg und sehr lustig.
Und als junger Mann kommt das noch besser. Da kommen die schon Deinetwegen und verzeihen Dir jeden Chorleitungsfehler (wenn sie ihn denn überhaupt bemerken).

LG Atra
 
 

Top Bottom