Hilfsbrücke

  • Ersteller des Themas acoustico
  • Erstellungsdatum
A

acoustico

Dabei seit
4. Sep. 2012
Beiträge
182
Reaktionen
55
Liebe Gemeinde,

getrieben von
Nachtrag zur Relativierung: Dafür baut Steingraeber den besten 170er Flügel ever und Förster den zweitbesten!

und Nachlesen bei
http://www.steingraeber.de/instrumente/a_170_700.html
"....sehr lange Basssaiten erlaubt. Als einziger Salonflügel der Spitzenklasse überträgt er die Schwingungen direkt, wie die großen Flügel auch, dank eines „richtigen“ Stegs ohne Hilfsbrücke (denn Hilfsbrücken lassen kleine Flügel nasal klingen)."

frage ich besser Euch, was ist eine Hilfsbrücke. Zugegeben hat mein GH1B im Bass eine dreiteilige Brücke in Richtung der Kraftübertragung, ein Z, wobei der schräge Balken aufrecht steht. Damit werden längere Saiten möglich, bzw eine Anregung am Resonanzboden, die nicht direkt an seiner Einspannung wirkt. Die Anregung ist eher durch eine Verdrehung gegeben. Ist es das, was Steingräber mit Hilfsbrücke meint. Gibt es Bilder von der Steingräber Konstruktion ?
LG acoustico
 
Henry

Henry

ehemals Alb/Styx
Dabei seit
19. Jan. 2016
Beiträge
10.603
Reaktionen
6.893
Die Baßbrücke kommt häufig vor, hier wird der Baßsteg auf den voller klingenden Bereich des Resonanzbodens geleitet. Bei Geradsaitern beobachtet man daß der Klang im Baßbereich nur noch trocken und stumpf ist, da können es noch so gute Saiten sein. Durch die Kreuzung des Basses über den wesentlich mittleren Teil des Resonanzbodens, erreicht man schon wesentlich mehr Klangfülle und Obertonreichtum im Baß. Wird dieser noch mittels einer Baßbrücke noch mehr in dem am stärksten schwingenden Bereich gesetzt, gibt es wesentlich mehr Volumen und Obertonreichtum.

LG
Henry
 
A

acoustico

Dabei seit
4. Sep. 2012
Beiträge
182
Reaktionen
55
Na schön, Heny hört sich ja so an, dass die Bassbrücke doch Vorteile hat. Ich merke auch nicht, dass mein GH1 im Bass nasal klingt.

Interessant fand ich die den link von joeach auf den a-170, dort wird auf eine Kohlefaserresonanzboden verwiesen. Scheint ja ziemlich hitech. Aber ehrlich mal gesagt, ich müsste mich lange an die Proportionen dieses Instrumentes gewöhnen. Schüttel:dizzy:

LG acoustico
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.121
Reaktionen
9.245
Aber ehrlich mal gesagt, ich müsste mich lange an die Proportionen dieses Instrumentes gewöhnen. Schüttel
Na, ist halt eher Brust als Penis ;-). Im Ernst: Stehend ist der Flügel sehr schön proportioniert und sein toller Klang resultiert eben auch aus dieser Form. Der KF-Boden ist optional (Tropen, etc).
 
 

Top Bottom