Hemingway DP 701 gegen Roland RP 101


G
guido48
Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
264
Reaktionen
42
Hallo lieb FreundInnen,

hab mich heute nach langem Abwägen nun doch entschlossen das Hemingway gegen ein Roland RP 101 umzutauschen.

Habe das Hemingway hier in Karlsuhe im Rockshop erworben, undes wurde freundlicherweise wieder von ihnen zurückgenommen und habe mir dann das Roland RP 101 dafür genommen . Es ist zwar nochmal 400 Euro teurer und gefällt mir halt nicht ganz so gut wie ds Hemingway ,aber ich habe nun doch auch bemerkt , das die Tastatur nich so das Wahre ist beim H. Und da bei mir mir halt einfach auch das Spielen im Vordergrund steht, denke ich hab ich das Beste aus der Situation gemacht.

WEnn ich tatsächlich dabei bleibe beim Klavier spielen, dann werd ich mir wohl in ein paar Jahren dann auch noch mal eines zulegen, welches mir von der Optik besser gefällt.

Ich habe mich auch und vor allem auch zu diesem Schritt entschlossen, weil ich wirklich keine einzige gute Meinung im ganzen Internet über das H. finden konnte. und da ich vor kurzer Zeit schon einmal beim Saxofonkauf ähnliches in den Foren über ein Emerson Saxofon hören musste und dieses dann auch gegen ein Yamaha YS 275 umtauschte und warhrlich ein Klangwunder und eine besserer Ergonimik und Verarbeitung feststellen musste , wollte ich einfach nicht bei dem H. bleiben.

So , das wollt ich mal kurz zum Besten geben und Euch nach Euren Meinungen bzw. Erfahrungen mit einem Roland RP 101 befragen.


Liebe Grüsse sendet Euch

Guido
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.344
manno, guido;

es ist doch völlig schnurz, wie die leute hier über das teil denken - DEINE meinung ist gefragt!!! oder willste das dann auch wieder umtauschen, wenn sich hier keine befürworter finden? :D

wichtig ist, dass DU dich wohlfühlst und damit klarkommst!

(im übrigen wär dein post im dir bekannten hemmingway-thread besser palziert gewesen, dort hätte er quasi ein schlusswort unter die ganze diskussion gesetzt)

ich wünsch dir viel freude mit dem neuen teil!
 
G
guido48
Dabei seit
27. März 2008
Beiträge
264
Reaktionen
42
Hallo Fisheman,

erstmal danke für Deine, wenn auch sehr harsche,um nicht zu sagen an der Grenze des guten Geschmacks angesiedelte Antwort.

Erstens ist es mir schon wichtig , was die Leute hier sagen bzw. schreiben, da die meisten ja schon sehr grosse Erfahrungen mit dem Klavierspiel an sich und dem Eqiupment haben.

Zweitens hab ich meine Meinung ja wohl schon sehr deutlich in meinen Beiträgen hier kundgetan.

Es sei mir wohl als Anfänger , nach einigen Übungstunden , erlaubt , wie wohl generell im Leben, meine Meinung auch zu überdenken bzw. zu ändern.

Ich hab also nicht , wie man so schön sagt "dem Volk aufs Maul geschaut" sondern sehr wohl meine eigene Meinung herausgebildet, das zum Zweiten.

Zudem ging mir es , wie Du in meinem letzten Beitrag nachlesen, kannst nicht darum was die Leute speziell hie im Forum von einem Hemingway halten, sondern ich habe auch in anderen Foren gesucht wie generell im Internet , und da habe ich wirklich keine einzige positive Kritk finden können.

Drittens hab ich extra einen neuen Thread aufgemacht um meine Entscheidung schon im Titel kund zu tun. da im urüsrpnglichen Thread ja mehrmals die Äusserung zu lesen ist ,warum den hier immer wieder über Hemingway gepostet wird, nachdem doch schon in anderen Threads soviel geschrieben würde über diese Teile.

Anstatt hier in einer sehr harschen Weise meine Entscheidungen , meine Meinung bzw. Meinungsänderung zu kommentieren, hättes Du mir wohl lieber etwas zum Roland RP 101 antworten können, das wäre wohl für mich wie auch für andere Leute hier sinnvoller gewesen, anstatt mir in einer nicht nachvielziehbaren Weise hier unsachlich zu schreiben.

Aber trotz allem danke, für Deine guten Wünsche für Freude an meinem neuen E-piano.


Liebe Grüsse sendet Euch

Guido
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.344
sorry guido;

... da sollte nix harsches dran sein. ich habe dich nur nicht verstanden und tue es auch jetzt nicht:

du kaufst ein digi - DANN hörst du dich um - änderst deine meinung - tauschst das teil um - nur im dann wieder von vorne anzufangen, d.h. meinungen zu einem produkt abzufragen, dass du BEREITS hast?

ist das nicht etwas seltsam?
hättest du dir nur eine gutschrift geben lassen und VOR deiner erneuten entscheiung die frage gestellt, wären die antworten sicherlich anders ausgefallen.

ich hatte geschrieben, dass DEINE meinung zählt. hast du keine? oder weshalb fragst du hier leute ab, um etwas über dein jüngst gekauftes teil zu erfahren?
wäre ja was anderes, wenn du es z.b. ererbt hättest und dich nun fragst: verscherbeln oder behalten?

kannst du mir folgen? wie fändest du einen thread mit dem thema: habe mir gerade ein steinway XYZ gekauft und wollte mal eure erfahrung dazu hören?
(mami, papi, hab ich das richtig gemacht? kind, du hättest VOHER fragen sollen!
nee, sorry again: ich finde das irgendwie strange.

aber von all dem abgesehen: hätte ich erfahrung mit dem roland, hätte ich dir das natürlich gesagt und dich beglückwünscht, whatever! habe ich aber leider nicht.

nix für ungut & auch liebe grüsse,
 
8Finger&2Daumen
8Finger&2Daumen
Dabei seit
13. Sep. 2007
Beiträge
537
Reaktionen
0
Guido,

ich kann an fishermans Antwort überhaupt nichts geschmackloses oder harsches entdecken. Was dir f. sagen wollte, geht doch ganz klar aus seiner Antwort hervor: probier es aus und finde das Teil, das zu dir und deinen Bedürfnissen passt. So viele Marken, so viele Pros und Kontras.

Im übrigen schätze ich fishermans lustische und unbekümmerte Art zu antworten. Er hat hier schon öfter die Wogen geglättet, wenn sich die Emotionen in diversen Äußerungen mal wieder hochgeschaukelt haben.

@fisherman: für meinen Geschmack triffst du den richtigen Ton. Also von mir aus kannste bleim wiede bischt, deine Beiträge finde ich erfrischend!

... und schneller biste auch als ich!
 
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Also ich muß Guido recht geben. Der Umgangston bei der Diskussion um Digipianos ist äußerst feindselig. Jemand hat in dem anderen Thread nach der Meinung zu dem Hemingway Digipiano gefragt und bekam als Antwort, er solle sich doch lieber eine Fahrradklingel kaufen. Worauf fisherman applaudiert hat.

Und jetzt, wo jemand das H. gegen ein Roland eingetauscht hat, wird derjenige auch wieder angemotzt.

Leute, so gehts nicht!
 
R
robimarco
Dabei seit
24. Jan. 2008
Beiträge
159
Reaktionen
0
Meiner Meinung nach ist fisherman´s Antwort weder harsch noch geschmaklos - sie trifft einfach auf den Punkt.

Guido,
du lernst leider überhaupt nicht aus deinen Fehlern, sondern kaufst dir wieder ein Instrument und fragst danach um unsere Meinungen dazu. Das klingt so nach: *na bitte bestätigt mir doch, daß ich mir da was gutes gekauft habe*

Damit provozierst du aber schon wieder so, deiner Meinung nach, harsche und geschmacklose und vielleicht auch etwas provokante oder zynische Antworten.

Ich finde dein Verhalten auch etwas merkwürdig.

Aber nun zur Sache: Ich hab z.B. ein Roland FP7, weiß jetzt nicht ob das mit dem RP101 vergleichbar ist, bin aber im Prinzip sehr zufrieden damit, vor allem was die Tastatur betrifft. Klanglich ist es über Kopfhörer sehr gut, die eingebauten LS klingen etwas dünn und über externe LS habe ich nach vielen Versuchen auch keinen befriedigenden Klang erreicht. Schließlich kaufte ich mir ein Schimmel Klaver und verwende das Roland nur zum Üben in der Nacht.

Nun eine Frage an alle:
was haltet Ihr vom Schimmel C124? Hab ich da was gutes gekauft? :)

Ups, Bin ich jetzt der, der provoziert ??
 
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.344
@ 8finger&2daumen: danke! möglicherweise verfügen wir frannggn über einen speziellen humor, der nur uns zugänglich ist...:D

@haydnspass:
Jemand hat in dem anderen Thread nach der Meinung zu dem Hemingway Digipiano gefragt und bekam als Antwort, er solle sich doch lieber eine Fahrradklingel kaufen. Worauf fisherman applaudiert hat.
diese sache sollte bereinigt sein -das waren sozusagen kommunikative missverständnisse. bitte den besagten thread nochmals lesen. ich glaube (:rolleyes:) auch, dass ich mich dafür entschuldigt habe...

Und jetzt, wo jemand das H. gegen ein Roland eingetauscht hat, wird derjenige auch wieder angemotzt.
siehe meinen post hierzu weiter unten. da ist wohl alles notwendige hierzu gesagt. der generell verschärfte ton im digibereich ist mir nicht entgangen und entspricht wohl nicht nur meiner gemütslage. da gibt es auch andere, die sich über fragestellungen ärgern, an denen man ablesen kann, dass der frager sich nicht mal die mühe gemacht hat, die von pille (oder wars pflaume) zusammengestellten threads durchzuarbeiten. dennoch wird auch hierauf geantwortet, vielleicht zynisch-ironisch, aber das ist immer noch besser als eine negierung.

aber mal ganz allgemein: wenn ich mich in einem solchen forum bewege, muss ich auf kontroversen gefasst sein. da kann es hitzig zugehen und - je nach charakter - die posts mal zynisch, hämisch, ironisch oder sonstwie ausfallen. solange keine persönlichen beleidigungen ausgetauscht oder leute "verarscht" werden, ist das m.e. in ordnung.

ich will hier nicht jedes wort auf die goldwaage legen müssen - damit habe ich im alltagsleben schon genug zu tun. das schreiben macht mit "gespitzter feder" einfach mehr spass als wenn man permanent auf alle befindlichkeiten eingeht.

ein bisschen feuer muss sein - sonst wird das hier bald so interessant wie der elternabend auf einer alternativschule (DAS ist keine häme oder gar beleidigung von alternativschuleltern - bin selbst ein a-schul-papa). dann ziehen wir alle unsere birkenstocks an und bewerfen uns mit wattebäuschchen - und danach machen wir zur psychischen "reinigung" noch ein gruppendynamisches supervising...

nee, da sollten wir lieber ein klares wort miteinander sprechen und un gegebenfalls auch entschuldigen, falls was ins auge ging. wir sind doch erwachsen!

oder?
 
Petz
Petz
Dabei seit
26. Okt. 2007
Beiträge
794
Reaktionen
69
hätteste hier VORHER gefragt, dann würdest du auf steinway spielen :D

Wage ich fast zu bezweifeln den Steinway ist jedenfalls im Pianinobereich nicht das Maß aller Dinge.
Vom Preis - Leistungsverhältnis her betrachtet dürfte Schimmel da sicher den besseren Gegenwert bringen.

Und ich kann jedem Leser nur raten die Beiträge hier zwar in seine Überlegungen miteinzubeziehen aber auch nicht mehr denn dazu ist die Klavierinstrumententhematik eine viel zu geschmacksorientierte Angelegenheit und es wird sicher auch einige Leute geben die mit einem Hemingway zufrieden sind weil sie eben andere Anforderungen an ein Instrument stellen als ein versierter Klavierspieler.
Und besser als eine ausgelatschte verkommene Uraltdrahtkommode ist ein Hemingway mal sicher auch.
 

stephen
stephen
Dabei seit
4. Sep. 2006
Beiträge
745
Reaktionen
3
Und besser als eine ausgelatschte verkommene Uraltdrahtkommode ist ein Hemingway mal sicher auch.

Stimmt... zweimal stimmen und ein paar Saiten auswechseln, klemmende (gequollene Holz-)Tasten gängig machen, ist auch nicht umsonst - und für etwa das Doppelte spart man sich das alles - verstimmt sich nicht weiter, Saiten sind keine drin, Tasten aus Plastik können nicht quellen, und man bekommt dann sogar noch tadellosen Klavierlack dazu. :D

Nachtrag: bei newmusicacademy bekommt man ein DP501 um 200€ günstiger, wenn man ein 24-Monats-Abo (a 75€) abschliesst...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
fisherman
fisherman
Dabei seit
3. Dez. 2007
Beiträge
21.152
Reaktionen
9.344
petz, du hast natürlich vollkommen recht. steinway war nur "der verbale ferrari", der, n.b. nicht mal nen ascher hat...

und ein h. ist immer besser als eine echte gurke im akkustikbereich.
aber das war eigentlich nicht die frage :D
 
 

Top Bottom