Halli Hallo hier stelle ich euch vor wie ich 'Für Elise' spiele =)

  • Ersteller des Themas TastyUludac
  • Erstellungsdatum
T

TastyUludac

Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute, ich bin 23 Jahre alt und ganz Neu hier. :)
Ich spiele hier 'Für Elise' auf Klavier für euch. Würd mich freuen wenn ihr es euch anhört und sowohl positive als auch negative Kritik dazu äußert. Ich werde in Zukunft mehr Lieder aufnehmen und Vorstellen.

Viel Spaß beim angucken :D

[video=youtube;NFHflF-ndAA]http://www.youtube.com/watch?v=NFHflF-ndAA[/video]
 
F

frnci

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
111
Reaktionen
0
Hallo TastyUldac,
Eine schöne nicht zu kitschige Interpretation der Elise, die mir auch recht gut gefallen hat.....
Eine kleine Kritik: Dein Rhythmus ist nicht konstant, und nach der Chromatik in der rechten Hand fällst du nach vorne und wirst schneller. Außerdem ist das ganze Stück meiner Meinung zu schnell gespielt, bedenke du schickst eine musikalische (verzweifelte??:D:D) Liebeserkärung....
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.774
Reaktionen
20.747
Schließe mich Frnci an. Schön, aber an vielen Stelle zu hastig gespielt. Lass Dir Zeit, so wie Du es ganz am Ende machst.
 
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.588
Reaktionen
7.405
1) Hör Dir Deine obige Aufnahme nochmal sehr genau an. Und achte dabei mal insbesondere darauf, wie Du jeweils in die nächste "1" hineingehst.
Das machst Du zwar wirklich OK, aber auch ohne besonderes "Feeling". Du könntest beispielsweise probieren, die "1" ab und zu etwas leiser als die umgebenden Töne zu spielen (und dadurch hervorzuheben), gleichzeitig etwas zu verzögern. So nach dem Motto: "Psst, lieber Zuhörer, paß mal auf, was jetzt kommt..." (Natürlich nicht dauernd, das würde auch wieder albern wirken - wirklich nur ab und zu. Hör Dir hervorragende Interpreten an, wie die so mit der "1" umgehen.)

2) Der Teil mit den 32teln ist nicht beherrscht. Auch schon nicht bevor Du (was ja eine aufregende Sache ist, klar) die Aufnahme gemacht hast, sonst wäre es auch unter Stress besser gelungen. Gehen Sie nicht über "Los", ziehen Sie nicht DM 4000 ein :-)

3) Was ist Deiner Meinung nach der Ausdrucksgehalt der 16tel-Triolen-Stelle?? Etwa "So, Leute, nun geht's aber mal so richtig ab, ich zeig mal, wie meine Finger laufen können" (so wirkt es auf Deiner Aufnahme)??
Die Dynamikbezeichnung "pp" (!!!!!!!!!) verrät Dir vielleicht, ob möglicherweise die Stelle anders gemeint sein könnte...

LG,
Hasenbein
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

Pianonurse

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo!

Also ich---so noch als blutiger Anfänger mit 1.5 Jahren---bin gerade auch mit diesem Stück angefangen. Das ist ja fast schon ein Muss für jeden, der Klavier spielen lernt.
Und da ich ja kein Profi bin, war ich von der Version, die du da zum Besten gebracht hast echt begeistert.
Ich hänge immer noch in den ersten Takten von dem 2. Teil fest. Der erste, der bekannte Teil, ist ja nicht so schwer, aber dann geht es los. Keine Ahnung, ob ich das je mal so hinbekomme, wie du.

Irgendwie fühlt es sich immer an, als würde ich ein Puzzel zusammensetzen, wenn ich ein neues Stück anfange.

Also mit dieser Antwort kannst du jetzt nicht viel anfangen, aber für eine konstruktive Kritik habe ich zu wenig Ahnung (noch). Aber cool fand ich es. Weiter so!

LG, Pianonurse
 
O

Ouviexclassical

Guest
Wieso wirst du mehr Lieder aufnehmen und hier präsentieren? Bis jetzt hast du hier meines Wissens noch kein Lied präsentiert. "Für Elise" von Beethoven ist ein Stück.

Lg, Ouviex.
 
P

Pianonurse

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Gibt es einen Unterschied zwischen "Lied" und "Stück" ausser dass "Stück" etwas vornehmer klingt?
 
O

Ouviexclassical

Guest
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
hasenbein

hasenbein

Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.588
Reaktionen
7.405
"Stück" klingt kein bißchen "vornehm", so ein Quatsch.

Ein Stück heißt nun mal Stück und nicht Lied, peng, aus, keine Diskussion.

Bloß weil jeder, der keine Ahnung von Musik hat, zu jedem Musikstück Lied sagt, muß man das ja nicht doof nachmachen.

Aber klar, für manche Menschen ist korrekter Sprachgebrauch immer gleich "vornehm" oder "affig", es besteht ein eigenartiger, selbstauferlegter Zwang zur flapsigen Ausdrucksweise...

LG,
Hasenbein
 
P

Pianonurse

Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
25
Reaktionen
0
Uups......gut, dass ich keine Wellensittich habe. Aber jetzt kenne ich ja den Unterschied und es wir nie wieder passieren. Habe mir noch nie vorher Gedanken darüber gemacht ob Stück oder Lied oder vielleicht sogar Song.......gar nicht so einfach diese unsere Welt :)
 

fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.114
Reaktionen
9.221
Du hast Lied gesagt. Die Pickel kommen! ;-)
 
pianochris66

pianochris66

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
9.471
Reaktionen
10.837
Pianonurse, sage einfach immer Werk oder noch besser opus, das wirkt dann auch noch intellektuell:-)
 
C

Caligulaminix

Guest
Und bitte...
schreibt hier nicht mehr von Tönen wenn Ihr Klänge meint! ;)

Gruß cm
 
U

UwePiano

Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
84
Reaktionen
0
Zum Stück: Ja, das hast Du super durchgezogen -
Ja, das Gefühl fehlt auch mir ein wenig und die Geschwindigkeit finde ich ein wenig zu schnell. Meine KL hat mir zum 1.Teil immer gesagt: "Mussest Du spöhlen wie Rad dreht ..." und bekommt bei mir immer fast einen Nervenzusammenbruch. :D
Jetzt hänge ich beim schnellen Bassteil, bin also bald durch - werde Euch hier im Forum aber aus gutem Grund mit meiner Bagatelle verschonen ...:bongo:
 
 

Top Bottom