Habe Kawai CA 95 mit Lesson-Notenbüchern - und jetzt?

  • Ersteller des Themas Kleiner Ludo
  • Erstellungsdatum
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Ich habe ein gebrauchtes Kawai CA-95 erstanden. Dabei war auch umfangreiches Notenmaterial (in Verbindung mit der Lesson-funktion). Dabei sind:

Burgmüller 25 (25 Etudes Faciles, Opus 100)
Czerny 30 (Etudes de Mécanisme, Opus 849)
Czerny 100 (Hundert Übungsstücke, Opus 139)
Beyer (Vorschule im Klavierspiel, Opus 101)
J.S. Bach: Inventionen
M.P. Heller: Sonatinen Album 1
1 Sonatine Op.20-1 F. Kuhlau
2 Sonatine Op.20-2 F. Kuhlau
3 Sonatine Op.20-3 F. Kuhlau
4 Sonatine Op.55-1 F. Kuhlau
5 Sonatine Op.55-2 F. Kuhlau
6 Sonatine Op.55-3 F. Kuhlau
7 Sonatine Op.36-1 M. Clementi
8 Sonatine Op.36-2 M. Clementi
9 Sonatine Op.36-3 M. Clementi
10 Sonatine Op.36-4 M. Clementi
11 Sonatine Op.36-5 M. Clementi
12 Sonatine Op.36-6 M. Clementi
13 Sonatine Hob. XV135 F.J. Haydn
14 Sonatine K.545 W.A. Mozart
15 Sonatine Op.49-2 L.v. Beethoven
16 Sonatine Op.49-1 L.v. Beethoven
17 Sonatine Op.20-1 J.L. Dussek
18 Präludium BWV 846 J.S. Bach
19 Adagio F.J. Haydn
20 Andante Grazioso F.J. Haydn
21 Allegro F.J. Haydn
22 Andante F.J. Haydn
23 Rondo K.485 W.A. Mozart
24 Rondo Op.51-1 L.v. Beethoven
25 Andante aus der Ersten Symphonie L.v. Beethoven
26 Thema aus dem Impromptu Op.142-3 F.P. Schubert
27 Scherzo Op.posth F.P. Schubert
28 Andante aus der A-dur Sonate Op.120 F.P. Schubert
29 Variation über "Vien' quà, Dorina bella" Op.7 C.M.v. Weber
30 Fantaisie Ou Caprice Op.16-1 F.B. Mendelssohn

Ausserdem Fingerübungen: Tonleitern, Akkorde, Kadenzen, Arpeggios, Hanon-Uebungen.


Hat jemand von euch Erfahrungen mit Kawais Lesson-Funktion? Welche Stücke/Uebungen sind empfehlenswert?

Ich hatte mir grob überlegt folgendes zu machen:
- Fingerübungen: Tonleitern und Arpeggios zu allen Tonarten als Technikübung der (schnellen) Bewegungen. Akkorde für Verbessung des Notenlesens
- ausgewählte Sonatinen einhändig seehr langsam als Notenlese-Uebung zum Prim(er)a, Segunda, Tercera Vista Training
- BM-Etüden beidhändig
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Das Metronom wird bei meinem ES100 durch gleichzeitiges Drücken der Knöpfe "Lesson" und "Piano" aktiviert.
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Du meinst wahrscheinlich: ich soll dass alles meiner (baldigen) KLin zeigen und die soll/wird mir sagen, was zu machen ist.

Ok, in der Zwischenzeit habe ich aber schon mal mit den Fingerübungen begonnen. Ich habe gleich mal eine Frage zum Arpeggio C-Dur. Die Notenschrift schlägt mir rechts 1-2-4-1-2-4-5 vor. Mir würde eher 1-2-3-1-2-3-5 gut/besser in der Hand liegen. Gibt es da eine "richtige" Variante?
 
Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.458
Reaktionen
921
Was ist aus dem Menuett von Mozart geworden?
Du scheinst dich zu verzetteln.
 
E

elli

Guest
Was heißt denn lesson-Funktion? sind das einfach in einem Umdruck mitgelieferte Noten, für die es ein Demo gibt, die man eventuell noch getrennt rechts und links zum Mitspielen abspielen kann, und dieses auch in verschiedenen Tempi?

Einfach nur eine Liste von Stücken - vielleicht aufsteigend nach Anspruch geordnet und ein paar Etüden und Fingerübungen ohne Anleitung - sind für mich doch keine lesson-Funktion sondern einfach eine Sammlung, die man auch andernorts finden kann?
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Was ist aus dem Menuett von Mozart geworden?
Du scheinst dich zu verzetteln.
Hallo Sven, ich bin gerade erst von einer "Urlaubs"Reise zu Hause angekommen. Dort hatte ich kein Piano zur Verfügung. Muss mich erst mal wieder ans Spielen gewöhnen Ich hatte dir doch gesagt, dass ich erst danach beginne(n kann). Du bist aber streng, dass du die eingeschobenen Fingerübungen gleich als "verzetteln" abtust. :denken: ;-)

Ich werde diese Woche mit dem Menuett (ernsthaft) beginnen. Grüsse Ludo
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Was heißt denn lesson-Funktion? sind das einfach in einem Umdruck mitgelieferte Noten, für die es ein Demo gibt, die man eventuell noch getrennt rechts und links zum Mitspielen abspielen kann, und dieses auch in verschiedenen Tempi?

Einfach nur eine Liste von Stücken - vielleicht aufsteigend nach Anspruch geordnet und ein paar Etüden und Fingerübungen ohne Anleitung - sind für mich doch keine lesson-Funktion sondern einfach eine Sammlung, die man auch andernorts finden kann?
Ja, sicher kann man darüber streiten, wie pädagogisch hilfreich das ist. Es bietet aber schon einige Möglichkeiten. Die Fingerübungen werden automatisch bewertet nach Gleichmässigkeit des Anschlages, Zeitmässigkeit und falschen Noten. Die Stücke können händig getrennt in beliebigem Tempo geübt werden, z.B. ich spiele linke Hand zur RH-Playback. Es sind einige "Spielchen" die vielleicht etwas Abwechslung bringen. Einen KL soll das natürlich nicht ersetzen, kann aber eventuell gleichmässigeres Spiel unterstützen. Ich will zur Unterstützung mal reintesten, mache jetzt Leitern und Arpeggios (habe ich vorher praktisch nicht gesondert geübt).
Grüsse Ludo
 

Sven

Sven

Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.458
Reaktionen
921
Du bist aber streng, dass du die eingeschobenen Fingerübungen gleich als "verzetteln" abtust.
Das ist nur ein Vorgeschmack auf den russischen Klavierdrachen, bei dem du vielleicht landest. ;-)

Diese Lesson-Funktion adressiert nur das Problem die richtige Taste zur richtigen Zeit zu drücken, worauf es beim Klavierspielen fast gar nicht ankommt.
Dazu gibt es hier auch schon längere Diskussionen.
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Das ist nur ein Vorgeschmack auf den russischen Klavierdrachen, bei dem du vielleicht landest. ;-)

Diese Lesson-Funktion adressiert nur das Problem die richtige Taste zur richtigen Zeit zu drücken, worauf es beim Klavierspielen fast gar nicht ankommt.
Dazu gibt es hier auch schon längere Diskussionen.
Das ist richtig und mehr erwarte ich davon auch nicht. Notenlesen und gleichmässigeres Spiel kann es aber vielleicht doch unterstützen. Dass es "Musikmachen" nur sehr begrenzt unterstützt ist doch klar.
 
FünfTon

FünfTon

Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
3.093
Reaktionen
1.699
Diese Lesson-Funktion adressiert nur das Problem die richtige Taste zur richtigen Zeit zu drücken, worauf es beim Klavierspielen fast gar nicht ankommt. Dazu gibt es hier auch schon längere Diskussionen.
Also bei meinem Digi ist das nichts weiter als eine weitere Sammlung von Demo-Stückchen, die nur komplett inkl. Wiederholungen abgespielt werden können. Was man selber spielt, interessiert das Digi dabei kein Stück. Das ist nichts weiter als ein Gimmick für den Verkäufer zum Vorführen im Laden.

Die Aufnahmefunktion zum Aufnehmen und Vergleichen verschiedener Aufnahmen nach Gehör ist beim Üben wesentlich hilfreicher.
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Also bei meinem Digi ist das nichts weiter als eine weitere Sammlung von Demo-Stückchen, die nur komplett inkl. Wiederholungen abgespielt werden können. Was man selber spielt, interessiert das Digi dabei kein Stück. Das ist nichts weiter als ein Gimmick für den Verkäufer zum Vorführen im Laden.

Die Aufnahmefunktion zum Aufnehmen und Vergleichen verschiedener Aufnahmen nach Gehör ist beim Üben wesentlich hilfreicher.
Naja beim CA-95 ist das schon etwas detaillierter. Neben der Bewertungsfunktions (nur für die Fingerübungen: Leitern, Akkorde, Arpeggios, Hanon), kann man die Uebungsstücke einhändig üben mit einstellbaren Geschwindigkeit, einen (Takte-)Ausschnitt erstellen und diesen "loopen" für spezielle Wiederholung schwieriger Stellen etc. Mal sehen, ob es etwas bringt...
 
Klavirus

Klavirus

Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
11.102
Reaktionen
5.806
KL zum Schöler: Du musst mehr Loopen, sonst wird das nix.
 
Wil

Wil

Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
205
Reaktionen
198
Welche Stücke/Uebungen sind empfehlenswert?
Stücke, die dir richtig gut gefallen, und von denen du dir vorstellen kannst, dass du sie am Ende wunderschön spielst.

Ich hatte mir grob überlegt folgendes zu machen:
- Fingerübungen: Tonleitern und Arpeggios zu allen Tonarten als Technikübung der (schnellen) Bewegungen. Akkorde für Verbessung des Notenlesens
- ausgewählte Sonatinen einhändig seehr langsam als Notenlese-Uebung zum Prim(er)a, Segunda, Tercera Vista Training
- BM-Etüden beidhändig
Deine Auflistung klingt für mich sehr trocken (mir wäre das auch zu viel), wenn du dabei aber auch Spaß und Musik vor Augen hast, kann man sicher so vorgehen. - Mir haben die Burgmüller-Etüden sehr gut gefallen. Danach fühlte ich mich deutlich wohler am Klavier. Alle durchzuackern macht aber nur Sinn, wenn du die Noten ganz schnell in die Finger bekommst. Sonst wird das viel zu eintönig mit der Zeit. Mir ging gegen Ende fast die Luft aus.

Meiner Meinung nach muss es nicht unbedingt Burgmüller sein, um dazuzulernen. Detailverliebtheit und Zeitlosigkeit (die sich z.B. in einer entspannten langsamen Herangehensweise äußert) sind mindestens genauso wichtig wie eine passende Stückauswahl.

Du könntest ja auch kombinieren, z.B. das Haupaugenmerk auf eine eine hübsche Sonatine setzen und dazu jeweils eine Burgmüller-Etüde spielen. Nicht mehr als zwei Stücke auf einmal, bevor was drittes kommt, etwas der ersten zwei abschließen.


LG Wil
 
K

Kleiner Ludo

Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
1.006
Reaktionen
651
Hallo @Wil,

Danke für deine Ausführungen. Die Zusammenstellung war eher als "ergänzende/unterstützende Technikübungen gemeint". Das soll natürlich nicht das Musikmachen ersetzen. Dafür nehme ich mir gesondrt Zeit (obwohl man ja auch bei diesen Uebungen an Musik machen denken sollte) Allerdings würde ich neue Stücke inkl BM erst mit KL beginnen wollen. Ich werde mal die BM-Es, Bach-Invos und Sonatinen vorzeigen und sehen was die KL sagt. Eigentlich sollte das erste Kennlernen der KL zwischen dem 18. und 20.7. stattfinden, ich warte aber noch auf den genauen Termin.

Bin zur Zeit noch am Kennenlernen des neuen Instrumentes. :party:

Grüsse Ludo
 
Robinson

Robinson

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
513
Reaktionen
283
Hallo
Also ich bin im Moment heilfroh, dass es diese Lessonfunktion im Kawai CA97 gibt.
Habe mir eine Sehnenscheidungentzüdung am linken Handgelenk und Daumen zugezogen und kann dann wenigstens noch mit der rechten Hand Klavier spielen.
Den Part der linke Hand übernimt das Klavier!
Zwar etwas gewönungsbedüftig, aber es gibt Spass !
Die Auswahl an Notenmaterial ist ja schon ziemlich groß!
Zur Zeit spiele ich aus dem Sonatinenheft!
Brauch was fröhliches, locker, beschwingt und leichtes !
Musikalische Grüsse:bye:
 
 

Top Bottom