Geeignete Boxen für e-piano gesucht

  • Ersteller des Themas Gragjar
  • Erstellungsdatum
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
heyho,
da ich kein unterforum gefunden habe für diese frage dacht ich mir, hier bin ich auf der sicheren seite. ;)
so, folgendes: habe ein kawai es-6 und würde mir ganz gerne gute boxen dazukaufen. es gibt zwar integrierte, doch die sind eher bescheiden würde ich sagen... auch meine knapp 9 jahre alte anlage kann den klang einfach nicht zufriedenstellend wiedergeben. ok, jetzt könnte man ja sagen hey, es ist ein e-piano, was erwartest du? geht halt nicht besser! falsch, denn wenn ich mit kopfhörern spiel hört sich das um einiges besser an und ich bin richtig zufrieden damit. habe an meinem rechner das logitech z5500 soundsystem und habe das piano auch mal hier angeschlossen. da ist es schon viel besser, jedoch ist da das problem, dass man fast bis zum anschlag aufdrehen muss, damit man gut was hört und dann wiederum hintergrundrauschen etc da ist, was den klang wieder vermießt. (hab die boxen in den zweiten kopfhörerausgang angeschlossen)
und nunja, jetzt bin ich auf der suche nach guten boxen die auch einen verstärker oder sowas drin haben, damit man nicht total aufdrehen muss UND die die qualität der kopfhörer erreichen. ist das überhaupt möglich und wenn ja welche sind da zu empfehlen?
vielen dank schonmal!
grüßle,
Gragjar
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
mh... ist das hier eher ein klassisches forum für flügel und akkustik klaviere und ich hab da was verwechselt? oder gibts hier vllt doch leute, die sich mit keyboards und deren sound auskennen. :P
 
J
just listen!
Dabei seit
16. Sep. 2008
Beiträge
236
Reaktionen
4
Hallo Gragjar,
geeigneter für Fragen bezüglich elektronischer Instrumente ist wahrscheinlich das Forum keyboards de von gleichnamiger Zeitschrift.
Was deine Abhöre betrifft, ist es wahrscheinlich nicht mit Lautsprechern getan. Du brauchst auch einen Verstärker oder Aktivboxen, also Lautsprecher mit eingebauter Endstufe. Da kann ich auf jeden Fall Studiomonitore z.B. von Genelec empfehlen. Viele Studio-Monitore sind für das Abhören von Instrumenten konzipiert und auch entsprechend belastbar. Ideal wäre natürlich eine Klangregelung - also eine Vorstufe - zwischen Piano und Boxen z.B. um eine zu große Basslastigkeit auszugleichen.
Also: Alles nicht so einfach. Alternativ geht natürlich auch immer eine normale Hifianlage. Nur wichtig ist, dass es Stereo ist, weil die meisten Digitalpianos stereo gesampled sind und mono fürchterlich klingen. Außerdem ist ein echtes Klavier ja auch mindestens stereo.
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
ui erstmal danke fisherman für den link! hab ich doch nicht gründlich genug gesucht *schäm*.

und jo, sowas in der art was du geschrieben hast, just listen, steht auch in den andern beiträgen von obigem link. allerdings sind solche aktivboxen relativ teuer oder nicht? und naja, noch etwas dazwischenschalten, das ist mir wohl wirklich zu viel aufwand + zu teuer. ich glaube so eine aktivbox sollte es schon reichen...
habe einen freund, der eventuell eine möglichkeit hat mir mal so eine box auszuleihen, doch sicher bin ich mir nicht. er ist momentan leider noch im urlaub, deshalb muss ich mit dem fragen noch warten. ;) denn ich hab keine lust etwas zu kaufen, zu testen und wieder zurückzugeben sondern versuche lieber zu testen und dann zu kaufen. :) klar geht das nicht immer, doch wenn irgendwie möglich, dann so!
immerhin bin ich jetzt erstmal erleichtert, dass das normal ist, das es auf meiner etwas älteren hifi anlage und meinem pc system nicht optimal klingt!

und mit diesen aktivboxen wo auch entsprechend ein verstärker mit drin ist muss man also nichtmehr die lautstärke bis auf anschlag drehen um was zu hören? das wär nämlich optimal!

wow, ich war gerade auf der genelec seite und hab natürlich keine ahnung von solchen boxen und war erstmal hilflos... gibt es solche aktivboxen auch in handlicher größe? oder sind das immer relativ dicke brummer?

grüße,
Gragjar
 
J
just listen!
Dabei seit
16. Sep. 2008
Beiträge
236
Reaktionen
4
Genelec stellt Monitore für Heimstudios, Sendestudios und professionelle Tonstudios her. Insofern gibt es sie auch in Größen ab halbem Schuhkarton bis Besenkammer oder in Euro: ab ca. 500 bis ca. 30.000. Entsprechend ist natürlich das Klangvolumen. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass alle Boxen sehr gur klingen, extrem hohe Wirkungsgrade haben, sehr robust sind (also ggf. auch partytauglich sind) und, wenn nötig, auch einen guten Wiederverkaufswert haben.
Aber es gibt auch noch andere Hersteller (Roland, Edirol, KRK, Event, Behringer, Tannoy, EV, Dynaudio ...), von denen sich einige sogar auf Homerecording und somit günstigere Preise spezialisiert haben. Am besten schaust du mal in irgend einem Musikladen. Auf den Websides von Thomann und Musicstore kannst du auch gut stöbern, weil die fast alle Produkte haben und preislich die Messlatte in Deutschland sind.
Gruß
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
ok, also ich bin immernoch überfordert mit den ganzen namen und den produkten auf den seiten, doch immerhin hat der besagte freund gemeint er hat so eine box bei sich und die werd ich mal die tage testen...
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
sodele, konnt mich länger nicht mehr melden, da es mein pc zerrissen hat und ich es erst jetzt geschafft habe ihn wieder hinzubekommen.

also diese aktivbox die ich jetzt momentan teste ist nicht ganz so der bringer. klar, hört sich alles besser an als auf meiner hifi anlage oder am pc soundsystem, doch iwie ist alles etwas... ich würd sagen dumpf. auch mit entsprechenden einstellungen hinten an der box geht da nix. ich frag mich ob das bei allen so ist oder ob das auch bei produkten um die 150€ besser wird. :/
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
mh... kk. naja, dann muss ich mir das nochmal gut überlegen. is ja dann doch etwas teurer als geplant...
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
heyho,
jetzt ist ja mittlerweile einige zeit ins land gegangen und ich bin definitiv bereit, 3-400 € für eine gute box auszugeben, damit ich endlich richtig guten klang auch ohne kopfhörer hab. da ich nach wie vor kaum ahnung von der materie habe hatte ich auf ein paar gute vorschläge gehofft. :)
grüßle,
Gragjar
 

M
Martin Major
Dabei seit
16. Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
ich habe schon vor einiger zeit behringer truth 2030 aktivboxen gekauft (das paar um etwa 280, dazu die passenden kabel (entweder 6,3 mm klinke oder xlr kabel)).

ich habe sie am computer angeschlossen, und war gleich von dem beeindruckenden stereobild begeistert, selbst bei nahe beieinanderstehenden boxen wie auf dem schreibtisch.

ich habe sie auch solo am synthesizer (yamaha s90) angeschlossen, und bin mit dem klang sehr zufrieden.

der bass ist ein wenig zu schwach, dafür aber kann man mittels schaltern die höhen in mehreren stufen zurückstellen.

für 300 euro sollte man eigentlich ein paar anständige boxen bekommen. übliche verdächtige in markennamen sind da yamaha, genelec, behringer, tascam. eher scheuen würde edirol.

zu beachten ist noch, dass bei einem paar aktivboxen üblicherweise ZWEI stromanschlüsse gebraucht werden.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Gragjar,

ich glaub ich hab' einen Tip für dich. Ich würde sogar soweit gehen, dass es eine Empfehlung ist. hihi ;-)

Kauf dir von Teufel entweder was aus der Concept C-Serie (ab 150,-) oder der E-Serie (Surround, ab 180,-):

http://www.teufel.de/PC-Systeme/

Teufel ist absoluter Preis/Leistungssieger bei günstigen Multimedia Systemen.
Kannste übrigens nur direkt bei ihm bestellen.

Von Studio-Monitoren würde ich definitiv abraten. Die sind dazu da, den Klang einer komplexen Mischung so neutral und ortbar wie möglich zu reproduzieren. Das ist aber nicht das was du eigentlich willst.

Gruß
 
M
Martin Major
Dabei seit
16. Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
guter einwand, bach. deshalb sind die meisten leute mit studiokopfhörern wie den guten akgs an einem digitalpiano unzufrieden. sie sind einfach zu gut :) klingt komisch, is aber so.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Martin Major,

bin mir jetzt nicht sicher, ob da auch Ironie von dir mitschwingt. ;-)

Ich finde inzwischen mein Rat:
"Von Studio-Monitoren würde ich definitiv abraten."

ein bischen zu hart.
Ich denke es kommt auf den eigenen Geschmack an. Wenn man einen analytischen Klang bevorzugt, sind Studio Monitore auf alle Fälle in Ordnung.

Ausserdem wird ein Studio Monitor für mehr als 400Euro sicherlich besser als ein Multi-Media Set für 200Euro klingen. Aber bei gleichem Preis würde ich für diesen Anwendungsfall eher zu einem Multi-Media Set z. B. von Teufel raten.

Gruß
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
naja, also ich habe mir sagen lassen, dass für e-pianos boxen von hifi anlagen sowie computer surround systemen total ungeeignet sind. habe beides bei mir auch schon angeschlossen gehabt und der klang ist wirklich nicht zufriedenstellend. vor allem die tiefen töne haben viel zu viel bass und wenn ich den runter dreh, dann hört es sich komisch an. :P
also ich denk das sollte auf jedenfall eine aktivbox werden (oder zwei ;)). und soweit ich weiss haben teufel und co so etwas nicht. habe mir mal so als ersten groben test die prodipe pod 3 boxen angeschaut und angehört beim laden meines vertrauens. haben sich eigtl ganz ok angehört + ich kann mein iphone dranschließen. ;) aber ich glaub auf dauer gibts da sicher bessere boxen.
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Gragjar,

die prodipe pod 3 boxen das sind doch Boxen für den Ipod (igitt ;-) ) und die kosten ja nur 130Euro.

Da sind die Teufel garantiert besser. Und die sind selbstverständlich aktiv. Aber du kannst sie leider nicht probehören, da Direktversand, aber zurücksenden. ;-)

Du musst es wissen. Die Teufel sind aber ziemlich sicher besser als irgendwelche Multi-Media Boxen im "ich bin doch blöd"-Markt.

Gruß
 
G
Gragjar
Dabei seit
3. Jan. 2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
hehe ok, dann glaubi ch dir mal. ;) und naja, die hat mir eine frau in meinem musikfachgeschäft angeboten. ich will hier nicht diskriminierend sein, doch ich merkte, wie sie nicht so die ahnung hatte... der typ, bei dem ich sonst bin war leider nicht da. aber naja, dafür hat sie nen freund von mir beim piano kauf gut beraten. :P

aber welche dann genau von teufel?
 
B
Bachopin
Dabei seit
5. Nov. 2008
Beiträge
2.475
Reaktionen
268
Hi Gragjar,

ich will dir nichts aufschwätzen. Du musst schon selber entscheiden.

Schau dir doch mal die Seite von Teufel an:

http://www.teufel.de/PC-Systeme/

Die Concept C-Serie (2 Boxen + Subwoofer) beginnt ab 150,- und die E-Serie (Surround also 4 Boxen + Subwoofer) ab 180,-.


Gruß
 
M
Martin Major
Dabei seit
16. Dez. 2008
Beiträge
192
Reaktionen
0
Ich denke es kommt auf den eigenen Geschmack an. Wenn man einen analytischen Klang bevorzugt, sind Studio Monitore auf alle Fälle in Ordnung.

das auf jeden fall, allerdings denke ich mal, dass es der op hier nicht auf analytischen klang angelegt hat. insofern hast du ja eh den nagel auf den kopf getroffen :)

ich spiele auf meinem yamaha durch den computer an den behringer monitoren, und das macht schon spaß, es fehlt aber doch der "extra-bass" für den magen :)
 
 

Top Bottom