Franz Liehr Klavier

  • Ersteller des Themas Killerkaninchen
  • Erstellungsdatum
Killerkaninchen
Killerkaninchen
Dabei seit
27. Nov. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

Ich hab gerade ein super schönes altes Klavier der Firma Franz Liehr in Legnica/Liegnitz gekauft. Nach allem was ich weiß, existiert die Firma nicht mehr. Ich würde gern mehr über den 'Erbauer' meines Schmuckstücks wissen, finde aber nix im Internet, außer einem Eintrag, der besagt, dass es die Firma 1948 noch gab. Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?

LG
 
D
Dieter
Dabei seit
18. Feb. 2008
Beiträge
158
Reaktionen
130
Hallo KK
Auszüge aus dem „Lexikon Deutscher Klavierbauer“ von H. Henkel
Liehr, Franz - Pianofabrik, Liegnitz, 1871-1945
Die Firma wurde 1871 als OHG mit den Teilhabern Julius Geister und Ferdinand Schwabe gegründet, die 1881 ausschieden und die eigene Firma Geister & Schwabe gründeten, Franz Liehr war Alleininhaber.
Nach dem Tod des Gründers 1899 ging die Firma auf den Sohn Bruno Liehr und die Töchter über. Die Firma wurde im März 1907 Königlich Spanischer Hoflieferant. Die Firma baute im Jan. 1936 ihre Flügel und Pianinos auch mit »Cembalo-Einbau« und mit einem selbständigen Notenaufzeichnungsapparat, beide Erfindungen sind durch DRP geschützt, im Aug. 1936 das Kleinstpianino »Optimus«, nur 98 cm hoch, 136 cm breit und 150 kg schwer. Am 1. April 1941 wurde das 70jährige Jubiläum begangen. Die Firma erlosch mit Ende des Zweiten Weltkriegs.
MfG D
 
Killerkaninchen
Killerkaninchen
Dabei seit
27. Nov. 2008
Beiträge
2
Reaktionen
0
Super! Ganz herzlichen Dank! Mich interessiert halt auch immer die Geschichte der Instrumente usw., die ich hab. Das war genau das, was ich gesucht hab. Danke Dir!
LG
Kathrin :-D
 
 

Top Bottom