Frage zu Yamaha C2 (silent version)

A

arrival

Dabei seit
23. Okt. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe leute :)

ich hätte da mal eine frage an die experten von euch. Ich möchte mir nämlich einen Flügel in naher zukunft zulegen. Ich hätte von einem klavierhändler in münchen wie ich denke ein sehr gutes angebot bekommen. Und zwar handelt es sich um einen Yamaha C2 flügel mit eingebautem Silent system. Der flügel ist in sehr gutem zustand und auch klanglich recht schick wie ich finde. Baujahr des Flügels ist 1997. Den flügel würde ich nach herunterhandeln des preises um 10000 euro bekommen. Jetzt hätte ich 2 fragen

Findet ihr, dass das ein gutes angebot für dieses modell/baujahr ist .
Da der Flügel von 1997 stammt lässt natürlich das "Piano sample" im silent modus sehr zu wünschen übrig . Ist es möglich das ganze zu modernisieren / mit besseren piano samples auszustatten und wenn ja wieviel würde das in etwa kosten.


Ich danke schon jetzt für eure antworten und empfehlungen :tuba:

lg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
xentis

xentis

Dabei seit
18. Sep. 2011
Beiträge
1.076
Reaktionen
252
Ist das ein original Yamaha Silent oder nachträglich eingebaut?

Bei dem Baujahr hat er meines Wissens noch nicht die veränderte Auslösung, d. h. die Auslösung ist schlechter als bei einem rein akustischen Flügel.

Wenn er einen Midi-Ausgang hat, kannst Du andere Samples am PC verwenden. In der Box wird sich wohl nichts machen lassen.
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Wenn das Silent-Gerät einen MIDI-Ausgang hat, wovon ich ausgehe, kannst Du damit jedes externe moderne Sound-Gerät (Expander/Pianomodul, Digitalpiano) oder einen PC/MAC/Notebook ansteuern. Letzterer muss auch um eine MIDI-Schnittstelle ergänzt werden und Du kannst aktuelle Software-Pianos höchster Qualität und nach eigenem Gusto (Steinway, Bösendorfer, etc., Klang variierbar) spielen (ca. 80 bis 200 Euro, Apple-Rechner haben kein schlechtes Softwarepiano in Garageband bereits dabei). Das vorhandene Gerät selbst mit besseren Samples auszustatten geht wahrscheinlich nicht, weil es nicht update-fähig ist. Außerdem ist die alte Hardware viel zu langsam für komplexere Samples und hat zu wenig Stimmen (zumeist 32) für ein ordentliches Klaviermultisample mit Saitenresonanz, Halfpedal, 3 und mehr Layern und ähnliches.
 
A

arrival

Dabei seit
23. Okt. 2012
Beiträge
2
Reaktionen
0
vielen dank für die bisherigen antworten... nun das mit dem externen soundmodul ist natürlich eine gute option ... midi ausgang wird er hoffentlich wohl haben.

Aber was sagt ihr generell zu preis/leistungsverhältnis vom gerät
 
Bassplayer

Bassplayer

Dabei seit
14. Nov. 2011
Beiträge
1.898
Reaktionen
829
Hier andere Angebote, vergleiche selbst.

https://www.clavio.de/forum/private...werblich/16053-yamaha-fluegel-c-2-silent.html

http://www.pianomovers.de/yamaha-c2-fluegel-schwarz-2263


Ich würde mir überlegen, ob es ein Flügel ohne Silent sein darf und ob nicht ein Stagepiano um vielleicht 1.500 Euro wie vielleicht Kawai MP6 als Ergänzung den Silent-Part übernehmen kann. Im Hinblick auf alte Elektronik und möglicherweise veränderte Auslösung könnte die Lösung bei eintsprechendem Platz eine bessere Alternative sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

DerLetzteRomantiker

Dabei seit
7. Feb. 2011
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe mit meinem Yamaha C2 inklusive Silent sehr gute Erfahrungen gemacht und möchte meinen Flügel nicht mehr missen. Selbstverständlich ist es kein Steinway, Fazioli oder Bösendorfer, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall!
Allerdings ist mein Instrument Baujahr 2010...

Viel Erfolg bei Suche und Kauf! :-)
 
 

Top Bottom