Fortepiana spielt Granados


Fortepiana
Fortepiana
Dabei seit
19. Feb. 2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,

hier auch mal eine Einspielung von mir. Die Qualität der Aufnahme ist nicht so gut, da ich außer meinem Handy nicht wirklich eine Möglich zur Aufnahme habe.
Bei dem Stück handelt es sich um den 5. Spanischen Tanz von Enrique Granados.
Würde mich sehr über Feedback von euch freuen!

http://www.youtube.com/watch?v=BvF6cApi7YM

Danke :)
 
Dimo
Dimo
Dabei seit
10. Okt. 2007
Beiträge
2.124
Reaktionen
176
Hallo,
hier auch mal eine Einspielung von mir. Die Qualität der Aufnahme ist nicht so gut, da ich außer meinem Handy nicht wirklich eine Möglich zur Aufnahme habe.
Bei dem Stück handelt es sich um den 5. Spanischen Tanz von Enrique Granados.
Würde mich sehr über Feedback von euch freuen!
Hallo Fortepiana,
Deine Einspielung gefällt mir! Schön abwechslungsreich und mit viel Gefühl gespielt.:)
Mit Granados habe ich mich noch gar nicht so beschäftigt - habe aber ein Stück von ihm (Vals Melancolico) zufällig in einem Sammelband entdeckt, den ich mir kürzlich gekauft habe. ;)
Schade, dass die Aufnahme teilweise übersteuert ist. Vielleicht solltest Du mal ausprobieren, das Handy beim nächsten Mal etwas weiter weg vom Klavier aufzustellen....:cool:
 
Sesam
Sesam
Dabei seit
11. Feb. 2007
Beiträge
1.935
Reaktionen
286
Olè!!

Gefällt mir sehr gut!! Du bringst diese beiden intensiven "Komponenten", eben den "andalusischen", stolzen Rhythmus(!!) und die darüber gelegte Melodie (kann man das so sagen?), die sogar ein bißchen melancholisch, zumindest ernst klingt, so schön hervor. 1:18 bis 1:42 und entsprechend 1:52 bis 2:18 würde ich mehr im Flamenco-Modus bleiben, also vielleicht etwas zwingender, akzentuierter, spanischer spielen. Aber das ist überhaupt nicht tragisch.
Höre mir dein Tänzchen jetzt schon zum 5. Mal an, weil es mir so gut gefällt!

LG, Sesam
 
Moderato
Moderato
Dabei seit
5. Jan. 2009
Beiträge
4.078
Reaktionen
2.446
Hallo,
schließe mich meinen Vorrednern an, Dein Spiel gefällt mir sehr gut. Ich bin kein Spanienkenner, da kann ich keine Tipps geben, obwohl ich schon ein paar Stücke von Albinez probiert habe. Möchte mir jetzt direkt mal Noten von Granados ansehen.
Die Tonqualität finde ich überraschend gut, ausgenommen natürlich die Übersteuerungen.

Gruss
Moderato
 
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.190
Reaktionen
817
Granados

Hallo Fortepiana,

endlich mal jemand, der Granados spielt! - Gratulation zu der Wahl!

Die meisten Stücke dieser Sammlung sind machbar, Dein vorgelegtes Stück wird oft auf der Gitarre gespielt, von dort her ist auch der Klang inspiriert.
Ich finde, Du hast das Tempo gut getroffen, die artikuliert "gezupften" Bässe sind sehr schön hervorgehoben.
Die ff-Stellen kommen arg schreiend raus, liegt es an einer Übersteuerung? Ich kann mir diese Stellen durchaus ff, aber weicher vorstellen. Das rit.-a tempo ist sehr schön ausgespielt.

Den Andante-Mittelteil stelle ich mir als Sologesang zweier Stimmen vor, der in den gesamten Tanz eingefügt wird. Alle Tänzer/innen stehen im Kreis und hören den Solosängerinnen zu, bis der Tanz weiter geht.

Die ersten 7 Takte des Andantes sind wie eine Phrase, auf die bei poco f die Antwort kommt. Für meine Begriffe spielst Du die Antwort zu schnell. Es ist immer noch unter "Andante", ich denke mir die erste Phrase etwas verhalten, die Antwort zügiger - im Durchschnitt dann Andante. Oder das erste Mal "Antwort" fast so langsam wie die Eingangsphrase, und das zweite Mal "Antwort" schneller, als ob einer sagen wollte: hast Du immer noch nicht kapiert? Im letzten Andante molto fordert der Antwort-Sänger dann wieder zum Tanz auf.

Im letzten Teil (Wiederholung des ersten Teils) kannst Du Dir im 11. Takt von hinten bei ff das tiefste h des Klaviers gönnen, um den Bass für die nächsten drei Takte (zumindest mental) fest zu legen.

Die Stücke machen richtig Laune! - Wann hören wir das nächste von Dir? Villanesca, Rondalla Aragonesa, die Nr. 7 hat 4 Takte lang (eig. nur 2 Takte) blöde Akkordzerlegungen in der linken Hand, die im Tempo schon viel Arbeit bedeutet.

Eine gute Hand bei der Auswahl und viel Spaß beim Einüben!

Walter
 
Mindenblues
Mindenblues
Dabei seit
25. Juni 2007
Beiträge
2.595
Reaktionen
106
Fortepiano, das finde ich sehr, sehr gut gespielt, mit viel Gefühl und Esprit, klasse!!!

Und dafür, dass es mit einem Handy aufgenommen wurde, ist die Aufnahmequalität noch ganz gut. Logischerweise klingen die lauten Passagen schreiend, weil sie gnadenlos übersteuern - mit besserem Equipment (das hättest du dir verdient - so schön, wie du spielst), würde es natürlich besser und weicher klingen in den lauten Stellen.

Eine gute Hand bei der Auswahl und viel Spaß beim Einüben!

:confused: Das Fortepiano bei diesem Stück viel Spaß beim Einüben hatte, habe ich beim Anhören gemerkt - der Spaß hat sich nämlich übertragen.
 
David
David
Dabei seit
19. März 2006
Beiträge
948
Reaktionen
8
Vielen Dank für den Hauch spanischen Flairs.
Ich kannte das Stück vorher nicht. Der Komponist war mir nur durch die Arie "Bésame mucho" bekannt. Der spanische Stil ist doch irgendwie fesselnd, rhythmisch, melodisch,... einfach schön.
 
Fortepiana
Fortepiana
Dabei seit
19. Feb. 2009
Beiträge
13
Reaktionen
0
Vielen vielen Dank für das positive Feedback und die neuen Anregungen. Werde mich gleich mal ans Klavier setzten und ein bisschen rumprobieren :)
Ich spiele sehr gerne spanische Stücke, ich finde dieses spanische Flair einfach klasse!!! Zum einem das rhytmische Motiv und zum anderen der unglaublich fesselnde Gesang!

mit besserem Equipment (das hättest du dir verdient - so schön, wie du spielst)

Ein besseres Equipment zum Aufnehmen wäre wirklich schön, aber vorerst werde ich wohl noch Vorlieb mit meinem Handy nehmen müssen.

Vielleicht solltest Du mal ausprobieren, das Handy beim nächsten Mal etwas weiter weg vom Klavier aufzustellen....

Danke für den Tipp, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, Frauen und Technik, wollte nur, dass man die Finger sieht ;)

Dein vorgelegtes Stück wird oft auf der Gitarre gespielt, von dort her ist auch der Klang inspiriert.

Ich weiß, man findet die meisten Aufnahmen sogar für Gitarre anstatt für Klavier. Ich habe dieses Stück auch mit einem Gitarristen studiert, was wirklich dadurch sehr inspirierend war, dass man sehen konnte: ach ja, so macht man das auf der Gitarre, wie kann man das jetzt auf das Klavier übertragen!?

Die ff-Stellen kommen arg schreiend raus, liegt es an einer Übersteuerung?

Ich glaube das liegt an der Übersteuerung, ich wollte die Stelle nicht schreiend haben!!!


Ich wollte die ganze Zeit schon den zweiten Tanz, der charakterlich ganz anderes, aber ebenfalls schön ist, aufnehemen. Wenn ich das nächste Mal an einem Flügel sitze (habe zu Hause nur ein Klavier) werde ich das auch sofort tun :)
In Planung ist noch "El Fandango en Candil" aus den Goyescas. Die Noten habe ich schon, nur momentan leider nicht sooo viel Zeit dafür, da ich erstmal mein Programm für mein Vordiplom ausfeilen muss, aber so wie ich mich kenne, fange ich doch schon bald damit an ;)

Vielen Dank noch mal für das viele Feedback!!!

Olé
 
Fips7
Fips7
Dabei seit
16. Feb. 2009
Beiträge
3.617
Reaktionen
1.376
Hallo Fortepiana,

mir hat dein Granados auch sehr gut gefallen. Sehr abwechslungsreich und mit Esprit, sprich: sehr lebendig. Das gilt auch für den Mittelteil, bei dem ich das mit Frage/Antwort der Stimmen nicht unpassend fand. Eine ruhigere Frage und eine quirlige Antwort, warum nicht?! :)

Grüße von
Fips
 
Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.190
Reaktionen
817
Goyescas

"El Fandango en Candil" aus den Goyescas!!!!

Da hast Du Dir aber was vorgenommen! :confused:

Walter
 

Walter
Walter
Dabei seit
31. Jan. 2008
Beiträge
1.190
Reaktionen
817
Fandango

Na dann los und viel Erfolg!!

Walter
 
Stephan31
Stephan31
Dabei seit
1. Juli 2006
Beiträge
29
Reaktionen
4
Sehr schön gespielt! Mir gefällt sehr gut das gefühlvolle und das dynamische Zusammenspiel. Gut wäre auch mal das Spiel der Pedale zu sehen.

LG
Stephan31
 
 

Top Bottom