Forscore automatischer Seitenwechsel mit Metronom ?

O
onaip
Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
87
Reaktionen
11
Ich habe mir jetzt mal Forscore installiert, da ich was brauche, wo Seiten automatisch gewechselt werden.
Anscheinend soll das ja mit der Metronom Einstellung gehen. Also pro Seite die Taktzahl eingeben und Geschwindigkeit.
Aber ich bekomme das nicht hin.
Kann mir jemand helfen?
 
bobmusic
bobmusic
Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
Hier funktioniert der Seitenwechsel problemlos. ich bin dabei nach Anleitung vorgegangen: Anzahl der Schläge für jede Seite eingeben, Auto-Blättern aktivieren, Metronom einschalten. Getestet auf einem iPadPro (2015) mit iOS 14.3 und einem MacBookPro (2019) mit macOS Big Sur 11.1
 
O
onaip
Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
87
Reaktionen
11
Ich hab den Fehler gefunden.
Hatte die Taktzahl rechts und nicht links eingestellt.

Ich bin noch am ausprobieren.
Rentiert sich diese App? Im Vergleich zu Newsik (die ist kostenlos glaube ich)?
 
bobmusic
bobmusic
Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
forScore benutze ich jetzt seit 5 Jahren für Bandauftritte auf der Bühne, Blättern erledigende dort mit einem Bluetooth-Pedal. Dabei hat mich die App noch nie im Stich gelassen.
Was u.a. den Ausschlag für forScore gegeben hat ist die Funktion „Zuschneiden“. Damit lassen sich im Handumdrehen die weißen Ränder entfernen um so die Darstellung der Seite maximal zu vergrößern. Vorteilhaft finde ich auch, dass man die Bibliothek auf dem Desktop-Rechner pflegen kann, das geht für mich einfacher und schneller als auf dem Tablett.
Mag aber sein, dass es diese Funktionen bei anderen Apps inzwischen auch gibt. Newsik keine ich leider nicht.
 
O
onaip
Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
87
Reaktionen
11
Ich habe jetzt ein paar Noten hochgeladen aber ich weiß nicht, wie ich die ordnen kann. Kann ich Rubriken erstellen, wenn ja wie? Da steht zb Komponisten Genres Stichwörter Etikette. Wie bring ich die da unter oder lege neues an?
Ich blick da noch nicht durch.
 
bobmusic
bobmusic
Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
Das vollständige Eintragen der Metadaten für jede frisch importierte Notendatei ist das a und o und sollte immer der erste Schritt sein.
Die Kategorien für Komponist, Genre, Stichwörter und Etikette werden automatisch erstellt, sobald du diese Metadaten bei einer Notendatei einträgst. Ein Beispiel: Du importierst die 4 Schubert Impromptus Opus 90. Trägst Du die Infos für Komponist und Genre ein, dann findest du diese als Kategorien anschließend in deiner Bibliothek. Unter Komponisten: Franz Schubert und unter Genres: Romantik. Durch die Stichwörter und die Etiketten hast Du weitere Möglichkeiten der Kategorisierung.
Übergeordnet gibt es die Bibliotheken, Du kannst mehrere anlegen (links oben auf das Notensymbol tappen dann das +), kannst aber auch nur eine haben. Ein Anwendungbeispiel wären z.B. separate Bibliotheken für Klavier, Kammermusik und Chor.
Setlists bieten sich an für eine Abfolge von Stücken für ein Vorspiel oder einen Auftrit.
 
O
onaip
Dabei seit
18. Nov. 2017
Beiträge
87
Reaktionen
11
danke. Ich hab es jetzt ein bisschen geordnet. Aber wie meinst du das, automatisch geordnet? Ich hab das bei allen manuell eingetragen.

Ist aber schon klasse diese Applikation. Dass ich da nicht schon früher gekommen bin. Endlich Ordnung und keine herumfliegenden Blätter mehr und immer alles parat. :)

Nur noch eine Frage (erstmal) :
Kann man das irgendwo einstellen, also nicht für alles auf dem Ipad, dass nur in dieser Appli der Bildschirm immer anbleibt?
 
Shigeru
Shigeru
Dabei seit
14. Juni 2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
535
danke. Ich hab es jetzt ein bisschen geordnet. Aber wie meinst du das, automatisch geordnet? Ich hab das bei allen manuell eingetragen.

Ist aber schon klasse diese Applikation. Dass ich da nicht schon früher gekommen bin. Endlich Ordnung und keine herumfliegenden Blätter mehr und immer alles parat. :)

Nur noch eine Frage (erstmal) :
Kann man das irgendwo einstellen, also nicht für alles auf dem Ipad, dass nur in dieser Appli der Bildschirm immer anbleibt?
Google ist dein Freund: Auto-Lock abstellen geht für die App alleine. Musst du selbst in den Einstellungen suchen, da ich andere Apps verwende
 
bobmusic
bobmusic
Dabei seit
2. Juni 2006
Beiträge
27
Reaktionen
2
danke. Ich hab es jetzt ein bisschen geordnet. Aber wie meinst du das, automatisch geordnet? Ich hab das bei allen manuell eingetragen.

Freut mich, dass du dich langsam einarbeiten konntest. Die App ist sehr vielseitig und lässt sich an deine individuellen Bedürfnisse anpassen. Dadurch ergibt sich eine gewisse Lernkurve.

Vom automatischem Ordnen habe ich nichts geschrieben, schön wärs. Vielmehr vom automatischen Anlegen der Kategorien. Wenn bisher noch keine Noten, um beim Beispiel zu bleiben, von Franz Schubert in deiner Sammlung sind, und Du trägst jetzt bei einer frisch importierten Datei zum erstenmal dessen Namen unter Komponist ein, dann wird diese Kategorie automatisch angelegt.
Anders ist das bei den Bibliotheken und Setlisten. Diese legst Du von Hand an und fügst Noten dort manuell zu. Verständlich?
Nur noch eine Frage (erstmal) :
Kann man das irgendwo einstellen, also nicht für alles auf dem Ipad, dass nur in dieser Appli der Bildschirm immer anbleibt?
Wie Shigeru schon geschrieben hat, Auto-Look heißt die Funktion, in der deutschen Version „Automatische Sperre“. Das ist der allererste Eintrag in den Einstellungen-> Allgemein. Ich empfehle dir, die Einstellungen immer wieder mal zu durchforsten und an deine Wünsche anzupassen.
 
 

Top Bottom