Flügelkauf

P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo, wer weiss Rat?

Ich habe, nach Rückgabe eines Instrumentes, ca. 14.000 Euro zur Verfügung und möchte mir endlich meinen Traum erfüllen und mir - nach einigen Digitalklavieren - einen akustischen Flügel zulegen. Es soll eine neues Instrument sein, auf keinen Fall ein gebrauchtes, und es sollte ein Silent oder Anytime Flügel sein. Ich übe sehr viel und darunter müssen andere im Haus ja nicht leiden.
Die Länge des Flügels sollte geringer sein als 160 cm, aus Platzgründen.
Meine technischen Fähigkeiten würde ich so bei Regionalliga einordnen :D.

In die engere Wahl kommen ein Yamaha A1 oder GB 1 KS. Es gibt aber auch den Kawai GE 20 AT oder GE 30 AT. Was gibt es sonst noch?

Alles andere scheint mein Budget zu sprengen.

Wer kann mir guten Rat geben?
 
S

smartfan

Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
101
Reaktionen
1
Auf Anhieb fallen mir dabei Flügel der Marke W. Hoffmann aus dem Hause C. Bechstein ein.
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.947
Reaktionen
702
Hallo Pewe,

mit YAMAHA-Silent und KAWAI-AnyTime bist Du schon bei sehr guten Instrumenten angelangt.
Bei KAWAI würde ich auf jeden Fall die neuesten AnyTime X-Modelle bevorzugen.
Ist Dir ein YAMAHA GC-1 Silent definitiv schon zu groß?
 
P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo Pewe,

mit YAMAHA-Silent und KAWAI-AnyTime bist Du schon bei sehr guten Instrumenten angelangt.
Bei KAWAI würde ich auf jeden Fall die neuesten AnyTime X-Modelle bevorzugen.
Ist Dir ein YAMAHA GC-1 Silent definitiv schon zu groß?
Hallo Klavierbauermeister,

vielen Dank für die Antwort. Preislich und von der Größe her käme am ehesten der Kawai GE 20 AT2 in Frage. Ich weiß aber nicht, ob dieser bereits als ATX angeboten wird. Im Internet sehe ich bisher nur AT II. Ist die neue Technik so viel besser?

Der Yamaha GC-1 Silent wäre ein Traum. Der Platz würde auch noch reichen, aber ich mußte (um überhaupt einen Flügel zu bekommen) mich auf max. 1,54 cm Länge beschränken. Schummeln kann ich da auch nicht, 8 cm mehr sind 8 cm mehr! :)
Es kommt noch hinzu, dass der GC-1 knapp 18.000 Euro kostet, das kriege ich zu Hause kaum durch.

Beste Grüße
Pewe
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.947
Reaktionen
702
Soeben bei mir hier nachgemessen sind zwischen GE-20 und GC-1 6cm Unterschied.
Ich hab Dir eine PN geschickt.
 
P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Du weißt schon, dass Du einem Polo den Vorzug vor einem 5er oder 7er BMW gibst? Wobei Flügel nicht in dem Maße altern wie Autos... :shock:
Stimmt natürlich! Aber ein gebrauchtes Instrument mit Silent wird es kaum geben. Und die gebrauchten Instrumente im Premiumbereich kosten immer noch mehr, es sei denn, es handelt sich um Baujahr 1910 oder ähnlich. Meist sind diese Instrumente auch länger als 160 cm, gute gebrauchte Stutzflügel (z. B. Steinway S 155) sind eher selten und noch ziemlich teuer. Ganz davon zu schweigen, dass ich ewig suchen muss und einen Experten benötige.
Außerdem mag ich den "Duft des Neuen". Das darf dann auch ein "Polo" sein.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
pewe; nen Steinway kriegst Du auch gebraucht nicht für das Geld, fürchte ich. Aber dazwischen liegen noch jede Menge anderer Marken. Ganz ehrlich: Wenn schon so eine Kompromisslösung, dann gib doch weniger Geld aus. Kleine Yamaha und Kawais werden immer wieder angeboten - Silent kannst Du nachrüsten. Damit liegst Du dann i.d.R. unter 10 Riesen. Gucke z.B. da http://www.pianomovers.de/yamaha-fluegel-schwarz-hochglanz

Aber wenn Du lieber am neuen Flügel schnupperst, statt zu spielen...:D
 
K

Klavierbauermeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.947
Reaktionen
702
Ein Yamaha oder Kawai SILENT-System kann man nicht nachrüsten. Wir haben hier einen 16 Jahre alten Yamaha GH1B für EURO 5.700,-- und einen 6 Monate alten Yamaha GB-1 für EURO 7.900,-- stehen, da kann man im Vergleich den GH1 klanglich als auch von der Spielart durchaus deutlich bescheidener einstufen.
Und wenn man in den GH1 ein XY-Silent-System nachrüstet kostet der incl. Transporte, Stimmung, Überarbeitung usw. nicht weniger als ein neuer GB-1 mit original SILENT-System und original Garantie.
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Hallo! Missverständnis!!!! Ich will beileibe keinen bestimmten Typ empfehlen - der Link war nur Hinweis darauf, dass es auch Flügel < 160 cm auf dem Gebrauchtmarkt gibt!
 

P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo! Missverständnis!!!! Ich will beileibe keinen bestimmten Typ empfehlen - der Link war nur Hinweis darauf, dass es auch Flügel < 160 cm auf dem Gebrauchtmarkt gibt!
Mag alles sein, fisherman, trotzdem muss man aufpassen, keinen Schrott zu bekommen. Warum soll ich eigentlich weniger ausgeben und partout auf einen neuen Flügel verzichten? Sehe ich irgendwie nicht ein.
Außerdem habe ich bereits auf dem Kawai GE 30 gespielt, der Klang ist wunderbar. Einen protzigen Markennamen brauche ich nicht.
Mir kommt es in erster Linie darauf an, wie sich der Flügel spielt und wie er klingt. Dann darf es auch Kawai sein.
Der Vergleich "BMW 7er und Nissan Micra" hinkt. Nicht ganz objektiv von Klavierbaumeister.
Und keine Bange, ich werde darauf spielen und nicht nur schnuppern...:)
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Der Vergleich "BMW 7er und Nissan Micra" hinkt. Nicht ganz objektiv von Klavierbaumeister.
Moment mal:
Ich habe nur den bereits aufgestellten Vergleich aufgegriffen aus dem Deutschen Kleinwagen "Polo" einen japanischen Kleinwagen gemacht.

Hätte ich Sang Young, Hyundai o.Ä. geschrieben, könnte ich die Kritik ja verstehen, aber so??? :confused:
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Warum soll ich eigentlich weniger ausgeben und partout auf einen neuen Flügel verzichten? Sehe ich irgendwie nicht ein.
Außerdem habe ich bereits auf dem Kawai GE 30 gespielt, der Klang ist wunderbar. Einen protzigen Markennamen brauche ich nicht.
dann isses ja gut, wenn Du damit glücklich wirst.
 
P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Moment mal:
Ich habe nur den bereits aufgestellten Vergleich aufgegriffen aus dem Deutschen Kleinwagen "Polo" einen japanischen Kleinwagen gemacht.

Hätte ich Sang Young, Hyundai o.Ä. geschrieben, könnte ich die Kritik ja verstehen, aber so??? :confused:
Sorry, klang aber irgendwie abwertend.
Der Micra ist - soviel ich weiss - das kleinste (mickrige) Modell von Nissan. Das kann man vom Kawai GE 30 eigentlich nicht sagen, oder? Was sagt der Klavierbaumeister?
 
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
fisherman

fisherman

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
21.104
Reaktionen
9.209
Hi Pewe, ich musste da zehn Zeichen schreiben und durfte die Zitate nicht stehen lassen:D. Fand deine Sätze ein klein wenig widersprüchlich. Auf der einen Seite bist Du völlig überzeugt, auf der anderen Seite doch etwas unsicher.

Aber mach Dir keinen Kopf. Wenn Dir ein neuer Kawai-Kleinflügel super gefällt, dann schlag beruhigt zu (auch wenn ich in diesem Fall wohl anders vorgehen würde - was aber sicher auch damit zu tun hat, dass ich mal auf einem Grotrian-Steinweg Stutzflügkl aus dem 70ern spielen durfte und der war anschlagtechnisch das Tollste, was mir je unter die Finger kam)
 
P

Pewe

Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi, fisherman
wenn ich einen Grotrian-Steinway für das Geld bekommen würde, restauriert, würde ich natürlich ins Grübeln geraten. Andererseits, wie schon gesagt, reizt mich ein neuer Flügel. Und da ist der Kawai in der Preisklasse nicht so schlecht. Mein Klavierhändler meint, die Restauration eines guten Flügels, z. B. Grotrian-Steinway, Bechstein oder Schimmel (die leider insolvent sind), würde einen fünfstelligen Betrag verschlingen plus Kaufpreis natürlich. Er meint, lieber einen neuen Flügel als einen schlechten Premiumflügel. Du hast andere Erfahrungen gemacht, das ist völlig o. K.!

Bei dem Vergleich meinte ich nur, dass mir die Marke egal ist, wenn mich Klang und Spielbarkeit überzeugen, nur ist der Kawai GE 30 ATX (Neupreis 20.000 Euro) beileibe kein "Micra" unter den Flügeln, finde ich zumindest.
 
K

Klavierbaumeister

Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.327
Reaktionen
188
Mein Klavierhändler meint, die Restauration eines guten Flügels, z. B. Grotrian-Steinway, Bechstein oder Schimmel (die leider insolvent sind), würde einen fünfstelligen Betrag verschlingen plus Kaufpreis natürlich. Er meint, lieber einen neuen Flügel als einen schlechten Premiumflügel.
Das der Händler lieber einen neuen Flügel verkaufen will, ist klar.
Natürlich lieber einen neuen Einsteigerflügel als einen schlechten Premium-Flügel.
Aber lieber einen guten premium-Flügel als einen neuen Einsteiger-Flügel.

Wenn man kein Geld in die Optik steckt, dann kann man einen alten Flügel mit einem vierstelligem Betrag in einen phantastischen Zustand bringen.

Der GE30 ist ein technisch guter, asiatischer Einsteigerflügel, den man bedenkenlos kaufen kann, wen er gefällt.
 
 

Top Bottom