Fingersatz

  • Ersteller des Themas Guendola
  • Erstellungsdatum

Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Zwei Problemstellen, einmal linke Hand, einmal rechte Hand - ich habe es in einem Takt zusammengefaßt, es wird nicht zusammengespielt. Tempo ist 120, möglichst optimaler Fingersatz für links ist also wichtig.

Rechts versuche ich mit 5/3 3/1 5/2 3/1 5/2 3/1 5/2 zurechtzukommen, liegt sogar ganz gut in der Hand.
Links in den letzten beiden 16tel Gruppen mit 5/2 3/1 5/4 2/1 5/2 3/1 5/4 2/1 wobei der zweite Finger leider springen muß.

Hier meine Frage: Hat jemand eine bessere Idee für die Fingersätze?

Gibt es eigentlich Literatur über das Bestimmen von Fingersätzen - am besten natürlich im Netz?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Haydnspaß
Haydnspaß
Dabei seit
22. Feb. 2007
Beiträge
5.134
Reaktionen
103
Im Prinzip sind deine Fingersätze in Ordnung. Es hängt allerdings sehr viel davon ab, ob forte oder piano, legato, non legato oder staccato gespielt wird, mit viel, wenig oder garkeinem Pedal, welchen Charakter das Stück hat.
120 auf Viertel ist ein sehr schnelles Tempo für diese Stelle, ich weiß nicht, aus welchem Stück die zwei Takte stammen.
 
Guendola
Guendola
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
4.408
Reaktionen
10
Linke Hand ist ff, rechte Hand eher mp. Beide Stellen werden legato gespielt. Pedal macht es zu schwammig. Das Stück stammt von mir, ich überlege noch, ob ich es beim Komponierspiel einreiche.
 
 

Top Bottom