Fingersatz Liszt Hungarian Rhapsody 2

I

ikarus

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo

Ich versuche von Liszt, die Ungarische Rhapsody 2 zu spielen.
Den ersten Teil bekomm ich auch einigermaßen hin.

Im Friska habe ich 2 Probleme.

Ab Takt 25 - 32 habe ich zwar einen vorgeschriebenen Fingersatz, allerdings scheint es mir damit unmöglich die Noten zu spielen.
Da man eine Note halten soll, gleichzeitig den Finger aber für eine andere Note benutzen muss.

2. Problem

Gibt es Tips, wenn man schnelle Stücke spielt, damit die Hand bzw die Finger nicht lahm werden ?
Bereits nach kurzer Zeit tun mir die Finger weh.

Hoffe die Fragen sind nicht zu speziell, und irgendjemand spielt das Stück bzw kann mir Tips geben.
Könnte auch ggf. meine Note schicken, damit das Problem deutlich wird :-)

Vielen Dank für jeden Tip
 
Dimo

Dimo

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.123
Reaktionen
175
Hallo Ikarus,
ja, stell doch bitte das Notenbeispiel hier rein, dann kann man besser erkennen, worum es geht.:)
 
S

sweetmisiou

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hey,
ich befasse mich z.Zt auch mit der Rhapsody.

Du meinst doch das Gis/Fis was "gehalten" werden muss, oder ?
In meinem Notentext ( http://imslp.org/wiki/Special:ImagefromIndex/00374 )
steht unter dieser stelle Ped. . So bekomme ich den Ton gehalten. Das entsprechende Auflösezeichen kommt sofort zu Anfang des darauffolgenen Tacktes so entsteht diese, ich nenne es mal Illusion die Melodie würde mit der rechten Hand gespielt.

Ich bin leider kein Profi was solche Sachen angeht, weil ich größtenteils Autodidakt ( mit einer Klavierlehrerin als Nachbarin ;-) ) bin.
Hoffe ich hab dir bei deinem ersten Problem ein wenig geholfen :)
Wenn nicht schreib mir ruhig.

Grüße sweetmisiou :)

P.S : Ich hoffe das ich die Rhapsody in 2/3 Monaten so weit habe, dass ich sie einspiele.:klavier:
 
I

ikarus

Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Ikarus,
ja, stell doch bitte das Notenbeispiel hier rein, dann kann man besser erkennen, worum es geht.
Danke an sweetmisiou. Das sind genau die Noten die ich auch hab.

Damit hat sich mein 1. Problem auch erledigt.
Mich verwundert die Notation, weil ich dachte, man könnte das dann auch als akzentuierte 1/16 Note beschreiben.
Aber wenn das so gemeint ist, weiß ich bescheid.

Bin auch im 2. Teil noch nicht gerad weit gekommen.
Hast du auch das Problem, dass die Finger recht schnell ermüden, wenn man das Stück schnell spielt ?
Hab da wohl technikprobleme :-O
 
S

sweetmisiou

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Bei deinem 2ten Problem kann ich dir nur den Tipp geben, den Fingersatz genau zu befolgen und langsam ( ruhig richtig langsam ) spielen, damit man nicht, faul wie der Mensch nun mal ist ;-) , die 1/16 mit einem Finger spielt. Mit der richtigen Technik sparst du dir Kraft, die du sonst falsch investierst und was dann zu Krämpfen und anderen Unannehmlichkeiten führt.

Ipso facto --> Hang in there :p

grüße sweetmisiou
 
 

Top Bottom