Euterpe-Klavier - 15 Jahre - tschechische Herstellung - kaufen?

  • Ersteller des Themas haraldforum
  • Erstellungsdatum
haraldforum

haraldforum

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
44
Reaktionen
104
Hallo Zusammen,

ich spiele seit ca. einem Jahr auf einem Yamaha CLP 470 und möchte nun auf ein akkustisches Klavier umsteigen. Ich habe die Möglichkeit ein ca. 15 Jahre altes Euterpe-Klavier aus tschechischer Herstellung zu kaufen.
Mittlerweile habe ich herausgefunden/recherchiert, dass die alten Euterpe-Klaviere aus deutscher Herstellung sehr gut sind und die neuen Euterpe-Klaviere aus Fernost grausam sind. Aber wie ist es mit den tschechischen Klavieren? Sind die so eine Art "Mittelprächtig" oder klingen die in der Tat noch gut? Das Klavier ist in gutem, wenig genutztem Zustand und soll unter 2000 Euro kosten (Neupreis war 10000 DM).
Ist das eine Option mit der ich die nächsten 10 Jahre glücklich werde oder sollte ich lieber etwas mehr sparen und dann etwas neueres bzw. wertigeres kaufen?

Vielen Dank für die Hilfe

harald
 
Ambros_Langleb

Ambros_Langleb

Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
9.184
Reaktionen
11.730
Hallo Zusammen,

ich spiele seit ca. einem Jahr auf einem Yamaha CLP 470 und möchte nun auf ein akkustisches Klavier umsteigen. Ich habe die Möglichkeit ein ca. 15 Jahre altes Euterpe-Klavier aus tschechischer Herstellung zu kaufen.

[...]

Das Klavier ist in gutem, wenig genutztem Zustand und soll unter 2000 Euro kosten (Neupreis war 10000 DM).
Wie große ist das Instrument? Ist die Info zur Herkunft verifiziert? Und 10.000 DM Neupreis für ein tschechisches Instrument aus den 90er Jahren, ist das glaubhaft? Das wäre ja mehr als für eines aus der letzten Langlauer Produktion.
 
haraldforum

haraldforum

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
44
Reaktionen
104
Hallo,

danke für die bisherigen Antworten.
Die Größe kann ich leider noch nicht angeben, da es aus einem Nachlass ist und der Besitzer nur alle paar Wochen anwesend ist :-( d.h. ich habe erst in den nächsten Tagen Gelegenheit das Klavier anzuschauen. Das mit dem Preis stimmt wohl schon, es war anscheinen damals das teuerste der Euterpe-Reihe (mit Moderator etc.).

grüße Harald
 
haraldforum

haraldforum

Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
44
Reaktionen
104
So,
das Klavier steht nun mittlerweile bei mir im Wohnzimmer.
Was soll ich sagen, es ist super! Zum Glück war es noch ein paar Jahre älter als gedacht und ist noch aus der Langlauer Produktion. Es ist 120 cm hoch und optisch wunderschön.
Im Diskantbereich ist es ein Traum aber auch sonst klingt es sehr gut - da muss man schon ein ganz teures Yamaha nehmen (Die U-Serie reicht da noch nicht) um einen ähnlich schönen Klang zu erreichen.
Was ich damit sagen will:
Die Euterpe-Klaviere aus der Langlau-Produktion sind sehr, sehr gute Klaviere.

Grüße Harald
 
Peter

Peter

Bechsteinfan
Mod
Dabei seit
März 2006
Beiträge
21.644
Reaktionen
20.561
Gratuliere :)
 
 

Top Bottom